Apple schreibt an mich: „Es liegt ein Problem mit Ihrer Apple ID vor.“

Neben dem Schreckmoment riecht die zitierte Nachricht weiter unten etwas nach Phishing. Nicht mit der Angel oder im Seelenfänger-Style. Nein, es geht um Zugang und Identitätsmissbrauch. In letzter Zeit verlangt Twitter nervig oft meine neuerliche Authentifizierung. Eine zeitlang nervte Google. Digitale Hühnerficker!

Doch die wahre Botschaft des nachfolgend dokumentierten Bullshit liegt in der Mailadresse, die angeblich von Apple sein soll: appleid(at)amazon.nl! Richtig gelesen liebe Leutz. Apple-ID und Amazon! Frage: Wer hat da wen geschluckt oder wird geschluckt? Was mauscheln Bezos und Cook. Wenn das der heilige Steve Jobs wüsste. Oder hat er es sogar befohlen? Und wann übernimmt das megamächtige Appzon oder Applezon (Apple + Amazon) Microsoft und bringt den Boys und Girls das Programmieren nutzerfreundlicher Betriebssysteme bei? Was eine schnöde Phishing-Mail an potentiellen Gerüchten und Fake-News freisetzen kann! Einfach Wahnsinn. Total übelst.

Zitat Anfang
Es liegt ein Problem mit Ihrer Apple ID vor
Schönen Tag,
Am 9. August 2020 wurde Ihre Apple ID (eine@mailadresse.abc) aus Sicherheitsgründen vorübergehend von uns gesperrt.
Der Grund ist, dass es gegen die Nutzungsregeln unseres Unternehmens verstößt.
Wenn Sie Ihre Apple ID normal verwenden möchten, müssen Sie sie entsperren.
Klicken Sie auf meine Apple ID, um sie zu entsperren.
Meine Apple ID
Grüße

Apple-Unterstützung
Apple ID Unterstützung Datenschutz-Bestimmungen
Copyright © 2020 One Apple Park Way, Cupertino, CA 95014, USA. Alle Rechte vorbehalten.

Zitat Ende

Autor: ronaldo capybara

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 3