Cannabis Oil an Ronaldo: ‚Stellt es Knorpelgewebe und Gelenke wieder her‘

Glaubt man den Jüngern des sozialen Gleitmittels Cannabis, dann ist das Zeug das absolute Wundermittel. Es kann alles, wie 3B: Braten, backen und bohnern. OK, der Homo digitalis kann mit dem Bohnern nichts anfangen, vielleicht weiß ja Siri, Alexa oder Wikipedia Rat. Während meiner Chemotherapie wurde mir von zwei Seiten angeraten lieber mit Cannabis den Krebs, zumindest jedoch ‚meine wahnsinnigen Schmerzen‘ zu bekämpfen.

Ich musste beide Ratgeber enttäuschen: Ich habe keine ‚wahnsinnigen Schmerzen‘ nie gehabt nicht und wer halbwegs Hirnmasse in seinem Kopf herumträgt sollte wissen, dass das Hodgkin Lymphom ziemlich erfolgreich mit einer Chemotherapie angegangen werden kann. Ich kann dem Gras-Zeugs nichts abgewinnen. Auf Dauer macht es Cannabis-Raucher vom Loser zu richtigen Loser, außerdem stinkt der Rauch wie Pantherpisse.

Eine Zeit lang war Amazon voll von diesem Cannabis-Scheiß, meist Made und Versand aus China, und es sollte gegen alles helfen. Wer dran glaubt, der findet auch Homöopathie megageil und tierisch abgefahren. Der Mensch braucht eben seine Haltestange und bei Cannabis-Konsumenten sind es eben die Anderen einer bösenbösen Welt, Angstzustände oder Knorpelgewebe.

Zitat Anfang

Spam Cannabisöl das Wundermittel

Zitat Ende

Für das oben gezeigte Machwerk zeichnet Ronaldo Capybara nicht verantwortlich. Das Zeug wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

Autor: ronaldo capybara

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 5 = 2