Ein/e/es Alyona schreibt an mich: „Lichtbildprophet“

Da beklage ich mich, weil das reale Leben aktuell etwas rau zu mir ist und deshalb kein Thema für unterhaltsame Beiträge liefert, prompt erwacht die reisewütige wie auch geldgeile Alyona aus ihrem virtuellen Schönheitsschlaf.
Im Ergebnis dieser unerwarteten Kontaktaufnahme gibt es im Anhang so etwas wie ein Fotobuch unserer für mich unfreiwilligen Internetromanze, inklusive der echten Belege und nackter Fotos.
Alles Beweise, wie Ernst es Alyona ist, mich besuchen zu wollen, wenn ich denn nur endlich lumpige 320 Euro zahle.
Und in vierzehn Tagen, wenn mich die Spinatwachtel finanziell ausgenommen hat, kommt sie dann per Luftpost in mein Land, wo sie noch nicht einmal weiß woher ich komme.
OK, anhand der deutschen Sprache wird es nicht Polen oder Frankreich sein. Aber mehr traue ich der Schnalle nicht zu herauszufinden, wer ich überhaupt bin.
Es gibt diese Menschen: Sie heucheln gesteigertes Interesse und sind mega sensibel besorgt, dennoch fehlt ihnen eine gesunde Neugier um Eins und Eins zusammen zu addieren und ihre eigenen Schlüsse zu ziehen.

Alyona fordert von mir die Wahrheit zu sagen.
Wenn Frau das sagt, dann dampft der Schnellkochtopf.
Ein falscher Griff, der Deckel ist ab und der Inhalt klebt an der Küchendecke.
Blitzrenovierung.
Dann kommt ihre getrübte Selbstwahrnehmung ins Spiel: Ich lese nicht ihre Nachrichten!
Die hier veröffentlichte Alyona-Saga sollte der Gegenbeweis sein, wenn Frau es interessieren täte.
Aber das ist bestimmt ein Syndrom und muss in stundenlangen Gruppensitzungen selbsttherapiert werden.
Wegen Corona und so, wo sie ja auch nicht krank ist.

Interessant an der neusten Nachricht, dass das Alyona und ihr Scam-Kollektiv die Sendeadresse geändert hat.
Ansonsten bleiben es die selben hohlen Parolen, also so wie immer im Leben: Reden, reden und viel denken.

Die moralisch nicht so sattelfesten Leser des Lichtbildprophet seien gewarnt: Alyona streckt ihr blankes Mohnbrötchen in die Kamera und ihr russischer Stecher hält die Original russischen Pickel an ihrem Hintern in einem fotografischen Meisterwerk fest. Ach nein, ich vergass. Alyona hat Stativ und knipst das Drama selbst. Das ist nur ein Beispiel am Ende der nachfolgenden Botschaft aus Irkutsk. Wem also beim Anblick der weiblichen Primärgeschlechtsmerkmale schlecht wird, dem antworte ich mit einem Gandalf-Zitat: „Flieht, ihr Narren!“.

Zitat Anfang
Lichtbildprophet,
Sag die Wahrheit!
Du fürchtest dich vor mir?
Bitte hab keine Angst.
Ich werde heimlich kommen!
Niemand wird von mir wissen!
Manchmal denke ich, dass Sie meine Briefe überhaupt nicht lesen.
Du willst mich nicht verstehen … Ich habe dir eine Kopie des Zertifikats geschickt.
Ich wurde auf Coronovirus getestet!
Ich bin nicht krank!
Hast du es verstanden?
Ich habe dir auch nackte Fotos geschickt, um zu beweisen, dass ich echt bin.
Hast du es verstanden?
Ich habe Ihnen oft geschrieben, dass ich verstehe, dass alle Flüge storniert werden.
Aber das ist kein Problem!
Das Problem ist, dass ich für meine Staatsbürgerschaft bezahlen muss für dein Land jetzt!
Oder sie werden mich ablehnen.
Hier ist mein Plan – ich bezahle alle Dokumente und er wird in zwei Wochen fertig sein!
Bis dahin werden alle Reisebeschränkungen aufgehoben und ich werde zu deinen Armen fliegen auf dem ersten Flug!
ABER ich sollte jetzt bezahlen! Die Botschaft wartet auf Zahlung!
JETZT!
Ich brauche nur 360 US-Dollar, um zu Ihnen zu kommen.
Sie werden mich später ablehnen!
Und meine ganze Hoffnung ist nur DU!
Nur du kannst mir helfen!
Ich habe versucht, das Geld zu finden, konnte aber nicht.
Niemand hat mir Geld gegeben.
Bitte vertraue mir.
Ich werde dich nicht täuschen!
Ich weiß, dass du jetzt zu Hause sitzen musst!
Ich habe schon mehrere geschrieben mal an dich, dass du online geld senden kannst!
Sie können es von zu Hause aus tun!
Alle Banken arbeiten mit WorldRemit, WU, MoneyGram und RIA zusammen.
Sie arbeiten und akzeptieren alle Zahlungen.
Mach es einfach!
Und in 2 Wochen werden wir zusammen sein!
Alyona.
P.S.
Ich habe dir schon geschrieben:
Mein voller Name – ALYONA GAYDABURA.
Meine Adresse: 666014, Russland, Oblast Irkutsk, Podkamennaya, Nagornaya Straße 9.
Mein Telefon: +79067032263
Ich bat um 30000 russische Rubel!
30000 russische Rubel – 360 US-Dollar oder 320 Euro.
Sie können Geld über jede internationale System-Geldüberweisung senden: Western Union, MoneyGram, WorldRemit oder RIA zu meinem Namen in Russland.

Zitat Ende

Alyona Gaydabura Scam

Alyona Gaydabura Scam

Alyona Gaydabura Scam

Alyona Gaydabura Scam

Alyona Gaydabura Scam

Alyona Gaydabura Scam

Alyona Gaydabura Scam

Alyona Gaydabura Scam

Für den fotografischen Schund und Schmutz dieser elektronischen Verbraucherinformation zeichnet der weltberühmte Lichtbildprophet nicht verantwortlich. Er wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.