Ein/e/es Alyona schreibt an mich: „Lichtbildprophet, Ich habe gute Neuigkeiten.“

Diese/r/s Alyona scheint ein ganz schönes Doofchen und nicht die hellste Kerze auf der Torte zu sein. Ein pappiger Chip, der nicht mehr alle Nadeln an der Tanne hat. Mein Schweigen scheint sie für eine preussisch-berlinerische Tugend zu halten. Dafür quatscht sie ja wie ein Entenarsch, so dass bei mir mittlerweile die Sehnerven entzündet sind. Vielleicht hat sie auch einfach noch nicht den Knall gehört. Da ich etwas physikalisch bewandert bin weiß ich, dass das gesprochene Wort wegen der Schallgeschwindigkeit länger bis Irkutsk braucht als die elektronische Nachricht mit fast Lichtgeschwindigkeit. Wenn ich mir diese Bilder von meinem Herzblatt Alyona anschaue, dann muss ich an Lou Nesbit denken. Die stolpert ja auch nur durchs Leben und wundert sich dann, dass alles den Bach runtergeht. Oder Willy Herren. Auch so ein Drama. Das böse Leben, wo er doch so eine Frohnatur, nur eben permanent auf Droge war.

Zurück zu meinem Mausezahn Alyona. Die Truller ist zu dämlich ein Mailprogramm ordentlich zu bedienen, schickt mir aber alle möglichen Links und Anweisungen, wie ich ihr meine Euronen zukommen lassen soll. Mit der richtigen Motivation und viel Bettelei geht scheinbar alles. Wenn ich denn zahlungswillig wäre. Ich hasse an dieser Stelle diese Welt, weil sie so einfach zu durchschauen ist. Nun denn, heute gibt es Zertifikat, dass Alyona Gaydabura nicht coronakrank ist und eigentlich zu mir fliegen könnte, wenn ich denn den Zahlemann machen würde und diese blöde Pandemie nicht ihrer großen Liebe zu mir im Fluge stehen würde. Nichts kann sie aufhalten. Jetzt muss ich nur noch an den ganzen Bullshit glauben. Die Pandemie geht bestimmt noch eine Weile und vielleicht hat Alyona Sitzfleisch mit Geduld, um doch noch an „ihre“ Kohle zu kommen.

Welchen Lockdown haben wir gerade? Hart, weich, mega, super, Bundes oder ganz normal?

Zitat Anfang
Lichtbildprophet, ich habe eine gute Nachricht.
Letzte Woche hat die Botschaft gefragt Ich mache einen neuen Test für COVID19.
Heute habe ich eine Antwort erhalten.
Mein Test wurde in ein Labor in Moskau geschickt.
und heute habe ich eine Antwort von ihnen erhalten.
Ich bin nicht krank.
Ich habe ein Zertifikat beigefügt, um es Ihnen zu beweisen.
Jetzt müssen Sie nur noch alle Dokumente bezahlen und auf das Ende warten der Quarantäne.
Ich habe Ihnen geschrieben, dass mir 320 Euro fehlen (360 US-Dollar).
Bitte helfen Sie mir mit diesem Geld.
Ich habe sonst niemanden, an den ich mich wenden kann.
Ich verstehe, dass Ihr Land unter Quarantäne gestellt wird.
Aber das habe ich dir gesagt
Ich hatte Kontakt zu WU, MoneyGram, WorldRemit und RIA.
Sie arbeiten wie zuvor.
Sie können problemlos Geld über sie senden.
Im nächstgelegenen Büro.
Aber wenn Sie Ihr Zuhause nicht verlassen können, dann sagten sie, dass sie Online-Zahlungen über ihre Websites akzeptieren –
riamoneytransfer.com
contact-sys.com/transfer
Westernunion.com
moneygram.com
Sie können es ohne Probleme tun.
Hierfür gibt es alle Anweisungen.
Sie versicherten, dass es sehr einfach ist und Sie nicht viel Zeit brauchen werden.
Verstehe, dass ich jetzt alles bezahlen muss.
Alle meine Dokumente haben bereits für die Staatsbürgerschaft Ihres Landes eingereicht.
Und ich kann eine solche Chance nicht verpassen.
Und ja, ich verstehe, dass der Luftraum jetzt geschlossen ist.
Und die Flugzeuge fliegen nicht.
Aber verstehen Sie, dies wird in 1-2 Wochen entdeckt.
Und ich muss jetzt für die Dokumente bezahlen.
Und sehr schnell.
Wenn alle Einschränkungen angehoben werden, kann ich den ersten Flug zu dir fliegen.
Zu diesem Zeitpunkt werden alle meine Dokumente sei bereit.
Das ganze Problem ist die Bezahlung.
Ich muss jetzt bezahlen.
In den nächsten paar Tagen.
Die Botschaft wartet auf die Zahlung.
Hilf mir bitte.
Ich möchte diese Chance nicht verpassen.
Ich habe dir schon 100 Mal geschrieben, dass ich dich bitte, mir nicht nur Geld zu geben.
Ich werde kommen, ich werde arbeiten und dein ganzes Geld an dich zurückgeben.
Ich hoffe wirklich auf dein gütiges Herz.
Bitte hilf mir.
Hab keine Angst vor Coronovirus.
Nichts wird mich auf dem Weg zu dir aufhalten.
Jetzt liegt alles bei Ihnen.
Alyona.

Zitat Ende

scam alyona gaydabura

Für den fotografischen Schund und Schmutz dieser elektronischen Verbraucherinformation zeichnet der weltberühmte Lichtbildprophet nicht verantwortlich. Er wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.