Ein/e/es Alyona schreibt an mich: „Lichtbildprophet, sehr gute Nachrichten“

Keine Woche ist es her und meine Internetromanze ist so richtig am Brummen, da kommen wir auch schon zum Höhepunkt: Das brave ehrliche russische Mädchen Alyona bittet mich um Geld!
Sonst kann sie nicht hier herkommen und wird auf eine schwarze Liste gesetzt.
Eine neue wa(h)re Liebe verwelkt.

Wenn ich ehrlich bin, klingt diese Schwarze Liste und das Einsperren in Russland gar nicht mal so schlecht. Bis heute habe ich der raffgierigen Bitch nicht verraten wer ich bin, was für ein Genie ich bin und wo ich hause. Sie und ihr pickliger Nerd hinter der Kamera kriegen das raus, stehen bei meinem Glück mit Koffer und sieben Bälgern vor meiner Tür. Nein, nein. Alyona hat so viele ehrliche und vor allem belastbare Beweise gebracht, dass sie existiert und es nur auf mich abgesehen hat. Ich durfte sogar ihr Stativ sehen, was ein mega Vertrauensbeweis ist. Die etwas giftig blickende Alyona soll mal in ihrem Irkutsk bleiben und auf Geld warten. Da ist sie gut aufgehoben. Was ich ihr zugute halte: Eine Woche und die Katze ist aus dem Sack. Wenn Frau will, kann es auch schnell gehen. Respekt.

Ich habe mir überlegt ein Fahrrad zu kaufen. Nein, ich bin nicht lebensmüde oder gar Suizid gefährdet und so. Wegen der Bewegung und Gesundheit. Doch ich habe ein Problem: Mit sich selbst und mir als Last gewogen, kann so ein Fahrrad 130 Kg ab. Das bedeutet, dass das Fahrrad nur 7 Kilogramm wiegen darf, wenn ich zum EDEKA fahre und 500 Gramm echtes Hackepeter aus Fleisch einkaufe. Irgendwie blöd.

Zitat Anfang
Lichtbildprophet,
Ich habe versehentlich alle E-Mails in meiner E-Mail gelöscht.
Daher weiß ich nicht, ob Sie meinen letzten Brief erhalten haben oder nicht.
Ich habe zwei Neuigkeiten.
Die erste – Meine Dokumente für die Erlangung des Wohnsitzes in Ihrem Land (Aufenthaltserlaubnis) wurden genehmigt.
ich habe schon Ihnen erklärt, dass dies kein gewöhnliches Visum ist, dies ist eine Erlaubnis in Ihrem Land leben und arbeiten.
Dieses Dokument ermöglicht es mir zu leben in Ihrem Land seit 5 Jahren.
Und danach kann ich die Staatsbürgerschaft bekommen.
Das sind sehr gute Nachrichten.
Aber ich habe auch schlechte Nachrichten.
Ich habe es nicht gedacht würde so viel kosten.
Die Gesamtkosten der Genehmigung betragen 95000 russische Rubel (ungefähr 1320 Euro oder 1490 Dollar).
Dies ist eine Gebühr für die Registrierung aller erforderlichen Dokumente.
Es enthält:
– Kosten für ein Visum (Aufenthaltserlaubnis);
– Flugticket;
– ärztliches Attest über meine Gesundheit, dass ich keine Krankheiten habe;
– Krankenversicherung für die gesamte Aufenthaltsdauer in Ihrem Land;
– Bescheinigung der Exekutive, dass ich keine Probleme mit den Gesetzen habe;
– Bescheinigung der Bank, dass ich keine Kredite und Schulden habe;
und viele andere bürokratische Dokumente.
Jetzt habe ich nicht den vollen Geldbetrag.
Ich hatte nur 1000 Euro.
Ich habe ihnen das Geld bezahlt.
Aber jetzt muss ich das dringend bezahlen verbleibende 320 euro oder 360 usd.
Ich habe dir gestern nicht geschrieben, weil Ich habe den ganzen Tag nach diesem Betrag gesucht.
Aber leider Ich konnte kein Geld finden.
Sie wissen bereits, dass ich bei meinem Großvater wohne und ich habe keine anderen Verwandten.
Mein Großvater hat diesen Betrag nicht, weil er eine kleine Rente erhält und alles Geld für Medikamente ausgibt.
Ich bat Freunde um Hilfe, aber alle meine Freunde lehnten mich ab, weil sie Familien haben.
Ich verstehe sie, sie haben nicht so viel Geld.
In Russland, Die Gehälter der einfachen Leute sind sehr gering.
Dann ging ich um ein paar Banken herum.
Aber alle Banken haben mich auch abgelehnt …
Banken geben kein Geld, das Menschen verlassen, um im Ausland zu leben.
Sie denken, dass ich dieses Geld niemals zurückgeben werde.
Ich schäme mich sehr, Sie danach zu fragen.
Aber ich habe keine andere Wahl.
Ich bin verzweifelt.
Ich bitte dich um Hilfe.
Können Sie mir 320 Euro leihen?
Ich wiederhole noch einmal, ich bitte Sie, mir Geld zu leihen.
Ich werde dir dieses Geld zurückgeben.
Ich habe dir schon geschrieben, was ich gesagt habe up meinen Computer und andere Dinge zum Verkauf.
Ich weiß nicht, wie lange es dauert, all diese Dinge zu verkaufen.
Ich muss jetzt alle Dokumente bezahlen.
Wenn ich nicht pünktlich bezahle, können sie auf die schwarze Liste setzen mich und weigere mich, Dokumente zu erhalten.
Ich glaube nicht, dass ich noch einen haben werde Gelegenheit, eine Aufenthaltserlaubnis zu erhalten.
Ich denke, das ist meine einzige Chance.
Du bist meine einzige Chance !!!
Bitte hilf mir!!!
Ich weiß, dass jetzt auf der ganzen Welt Quarantäne ist, aber das ist kein Problem.
Es wird bald enden.
Die Botschaft sagte, dass es maximal 1-2 Wochen dauern würde.
Ich muss jetzt für die Dokumente bezahlen.
Sie sagten, dass am Ende der Quarantäne alles fertig sein würde.
Und ich werde sofort zu dir kommen.
Ich habe dir wiederholt bewiesen, dass ich echt bin.
Ich bin ganz offen und ehrlich zu dir.
Ich habe dir meinen Pass geschickt.
Können Sie mir helfen und Geld an meine Passinformationen senden?
Leider habe ich kein Bankkonto.
Sie können jedoch jede internationale System-Geldüberweisung verwenden.
Ich denke jetzt ist das kein Problem und es gibt so viele verschiedene Systeme.
Sie können jedes System verwenden, das Geld nach Irkutsk sendet.
Wenn Sie meine Passinformationen nicht gespeichert haben, schreibe ich Ihnen diese erneut:
Mein voller Name – ALYONA GAYDABURA.
Meine Adresse lautet Nagornaya Straße 9, Podkamennaya, Oblast Irkutsk, 666014, Russland.
Sie können Geld an jedes Büro eines internationalen Zahlungssystems senden in der Stadt Irkutsk, Russland.
Ich kann es überall in Irkutsk bekommen.
Ich freue mich auf Ihre Antwort.
Ich werde zu Gott beten, damit du glaubst und mir hilfst.
Ich glaube, Sie sind ein guter Mann und werden kein Mädchen in Schwierigkeiten bringen.
Für immer deine Alyona.

Zitat Ende

Alyona Scam will Geld

Alyona Scam will Geld

Alyona Scam will Geld

Für den fotografischen Schund und Schmutz dieser elektronischen Verbraucherinformation zeichnet der weltberühmte Lichtbildprophet nicht verantwortlich. Er wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

2 Gedanken zu „Ein/e/es Alyona schreibt an mich: „Lichtbildprophet, sehr gute Nachrichten““

  1. Ich habe die gleichen Briefe und Bilder von ihr sowie die nackten Fotos. Dieser Betrüger ist nicht die hellste Glühbirne in der Schnur. Sie weiß nicht, in welchem Land ich lebe, aber sie plant, mich zu besuchen. Ihre Briefe waren nicht in der richtigen Reihenfolge. Ich denke, sie war verwirrt darüber, an welches Opfer sie schrieb. Ich habe auch das Bild des Stativs bekommen, um zu beweisen, dass sie die Bilder gemacht hat und nicht irgendein anderer gieriger Russe.

    Nach ihrem Aussehen vermute ich, dass sie auf Droge ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 + = 12