Ein/e/es Ilja Sergej schreibt an mich: „1CP LSD – Großhandelspreise & 33% Rabatt auf Micros und Microdose“

Kann michse mal jemand*innen bitte aufklären tun, was das BASH Designer Labs Team von den Seychellen von mich möchten tun?
Ich verstehe nur Bahnhof und denke, dass das hier um soziale Gleitmittel wie Drogen und so weiter geht.
Wenn ja, es wäre eine völlig nutzlose elektronische Verbraucherinformation für mich, der nicht raucht und kein Alkohol trinkt.
Wovon ich gerade etwas verstehe ist DHL, Deutsche Post und die liebe Packstation:

Eine Warensendung in Briefform kleiner A4 kann der offenbar digital unterbelichtete Postbote nicht in eine Packstation zustellen. Diese mangelnde Servicebereitschaft des zustellenden Gewerbes häuft sich in letzter Zeit. Begründung laut Auslieferungsvermerk: Packstation voll/defekt oder Sendung zu groß. Kleiner A4 zu groß? Erste Ausrede in der letztendlich ausgebenden Postfiliale: Packstation voll. Antwort der mauligen Thekenschlampe auf die Frage, warum kurze Zeit später DHL drei Pakete einlegen konnte: „Keene Ahnung. Ick steh hier hinter!“. Wie wäre es mit dem Auslieferungsvermerk: „Ihre Sendung konnte leider aus folgendem Grund nicht in die Packstation eingelegt werden: Bote hat keine Lust oder ist zu dämlich den Packstations-Computer zu bedienen“. Das klingt hart, kommt der Realität um die lieblose Umsetzung seiner Arbeitsaufgabe jedoch verdammt nahe.

Findet der Leser meine Aussage gegenüber den betreffenden Mitarbeitern der Deutsche Post/DHL gemein und beinahe schon bösartig? Ein paar Mal durfte ich zusehen, wie „liebevoll“ und „naiv wertvoll“ Deutsche Postler und DHLler Sendungen in die Packstation meines Vertrauens ballistisch gekonnt „einlegen“. Ansonsten empfehle ich noch den Besuch der wohl „freundlichsten“ Postfiliale Deutschlands im Le Prom, Berlin-Marzahn. Hier paart sich der dufte Berliner Humor mit der nahezu perfekt zelebrierten Kundenabwehr zu einer stimulierenden Melange aus Bootcamp und dem dunklen Folterkeller einer Domina. Das als Kunde hinnehmen zu müssen ist gemein und hart für so zart-sensible Seelen wie mir. Oder mich.

Zitat Anfang
Mengenrabatte massiv erhöht!
Eindecken bevor das Verbot kommt – so günstig wie noch nie!
WEITERE INFORMATIONEN
Wir haben auf Großhandelsmengen aufgestockt und bieten bis zum Verbot bis zu 25000 Blotter oder bis zu 25000 Micros mit entsprechendem Rabatt an. So günstig waren unsere Produkte noch nie. Maximaler Rabatt: 1,10€/Blotter bzw. 1,65€/Micro (inkl. MwSt)! Der Besitz bleibt auch nach dem Verbot legal. Beste Grüße und viel Spaß mit den Preisen, euer BASH Designer Labs Team
1CP LSD,Micros und Microdose Produkte sind ab heute so günstig wie noch nie. Unschlagbare 33%! Wir empfehlen jedem sich einzudecken, 1cP-LSD ist nur noch 2 Monate lang legal. Das BASH Team selbst analysiert am Liebsten Micros. Viel Spaß mit den neuen Preisen!
WEITERE INFORMATIONEN

Zitat Ende

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

2 Gedanken zu „Ein/e/es Ilja Sergej schreibt an mich: „1CP LSD – Großhandelspreise & 33% Rabatt auf Micros und Microdose““

  1. Das ist weder gemein noch bösartig, es ist einfach herrlich ehrlich geschrieben mit einem Schmunzeln auf der einen Seite und einem tiefen Verständnis auf der anderen Seite, weil ich weiß wie blöd das manchmal mit DHL und dt. Post ist. Sehr gut geschrieben🐰💋

Kommentare sind geschlossen.