Ein/e/es Rucker-Gramm, Petra schreibt an mich: „RE: Herzliche Glückwünsche“

Nach anderthalb Jahren pandemische Pandemie beginnt sich die Welt so langsam wieder zu drehen. Da kommen die Nepper, Schlepper, Bauernfänger wieder aus ihren Löchern und wollen ihre vielseitigen Deals abziehen. Gestern war ich gleich zweimal „Opfer“: Erst per SMS, danach per Mail. Ich sollte meine DHL-Warensendung bestätigen, weil es irgendein Problem gibt. Wann gibt es kein Problem mit DHL? Dass mich DHL auf ausländisch anschreibt und ich mir die Mail sogar selbst geschrieben habe, das sind nur kuriose wie auch zufällige Randerscheinungen ganz am äußersten Rand. Mit solch einem Identitätsdiebstahl muss Frau/Mann/Divers in Zeiten des freien Internets locker umgehen. Spätestens hier bewahrheitet sich: Ein Name ist Schall und Rauch. Und vielfältig. Nobody ist mehr einzigartig.

Nachfolgend die zweite Spende per elektronischer Verbraucherinformation in dieser Woche, kurz und knapper:

Zitat Anfang
Herzlichen Glückwunsch, Sie haben eine Spende, Kontaktieren Sie diese E-Mail für Ansprüche: infoagent998@gmail.com.
Zitat Ende

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

86 − 85 =