Eric Jones schreibt an mich: „Ihre Seite – mehr Leads?“

Dank meiner Blacklist ist er, die Mega-Nervensäge des Internets, Mister Eric Jones übers Jahr bei mir in Vergessenheit geraten. Pünktlich zum Jahresabgesang bringt sich jedoch der „Talk With Web Visitor“-Maker in meine Erinnerung zurück. Offensichtlich hat der Flachwixxer registriert, dass seine Domain weltweit als echter Spam deklariert ist und weicht deshalb auf ein Outlook-Konto aus. Damit versagt meine Blacklist und die Gesäßöffnung Eric Jones penetriert mich erneut mit seiner genialen Idee, mit den Besuchern des weltberühmten Lichtbildprophet in telefonischen Kontakt zu treten oder zumindest mit SMS zu bombardieren.

Liebe Heerscharen der überwiegend schweigenden Besucher dieses weltbekannten und mehrfach prämierten Blogs: Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort, dass ich dem lästigen Schwanzlutschen des Eric Jones nicht nachgeben werde und keinem scheuen Lead des Blogs die Chance einräume, mit mir reden zu müssen. Ich verabscheue das sinnlose wie sinnfreie Telefonieren und ich kann nur verabscheuen was ich kenne. Wer meine Meisterwerke haben möchte, der kann mich per Mail oder Whatsapp anschreiben, dasselbe gilt für die Menschen, die sich unbedingt barfüßig vor meine Kamera stellen wollen.

Nun klingt das eine oder andere Wort gegen Mister „Talk With Web Visitor“ Eric Jones so böse und total übelst ungerecht, was natürlich überhaupt nicht meine Absicht ist. Als Wertschätzung und in Anerkennung seiner Leistung um ein Nutzlos-Tool für den gestressten Homo digitalis verleiht der Lichtbildprophet Eric Jones den Edelpreis „Klops des Jahres 2020“. Danke Eric, du nervige Flachzange.

Zitat Anfang
Hey, das ist Eric und ich sind vor ein paar Minuten auf lichtbildprophet.de gestoßen.
Sieht gut aus … aber was jetzt?
Damit meine ich, wenn jemand wie ich Ihre Website findet – entweder über die Suche oder einfach nur herumspringen – was passiert als nächstes? Erhalten Sie viele Leads von Ihrer Website oder zumindest genug, um Sie glücklich zu machen?
Ehrlich gesagt, die meisten Business-Websites sind etwas zu kurz, wenn es darum geht, zahlende Kunden zu generieren. Studien zeigen, dass 70% der Besucher einer Website verschwinden und nach nur einem Moment für immer verschwunden sind.
Hier ist eine Idee …
Wie wäre es, wenn Sie es jedem Besucher, der auftaucht, wirklich EINFACH machen, einen persönlichen Anruf zu erhalten, sobald er auf Ihre Website gelangt?
Sie können –
Talk With Web Visitor ist ein Software-Widget, das auf Ihrer Website funktioniert und bereit ist, den Namen, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer eines Besuchers zu erfassen. Es signalisiert Ihnen den Moment, in dem sie Sie wissen lassen, dass sie interessiert sind – damit Sie mit diesem Lead sprechen können, während sie buchstäblich über Ihre Website schauen.
KLICKEN SIE HIER http://www.talkwithcustomer.com, um eine Live-Demo mit Talk With Web Visitor auszuprobieren und genau zu sehen, wie es funktioniert.
Sie werden erstaunt sein – der Unterschied zwischen der Kontaktaufnahme innerhalb von 5 Minuten und einer halben Stunde oder später kann Ihre Ergebnisse um das 100-fache steigern.
Es wird noch besser … Sobald Sie die Telefonnummer erfasst haben, können Sie mit unserer neuen Funktion „SMS mit Lead“ automatisch eine SMS-Konversation starten.
Auf diese Weise können Sie, auch wenn Sie einen Deal nicht sofort abschließen, Textnachrichten für neue Angebote, Inhaltslinks und sogar nur „Wie geht es Ihnen?“ Notizen zum Aufbau einer Beziehung.
Ziemlich süß – UND effektiv.
KLICKEN SIE HIER http://www.talkwithcustomer.com, um herauszufinden, was Talk With Web Visitor für Ihr Unternehmen tun kann.
Sie könnten heute bis zu 100-mal mehr Leads konvertieren!
Eric
PS: Talk With Web Visitor bietet eine KOSTENLOSE 14-Tage-Testversion – und sogar internationale Ferngespräche.
Sie haben Kunden, die darauf warten, mit Ihnen zu sprechen. Lassen Sie sie nicht warten.
KLICKEN SIE HIER http://www.talkwithcustomer.com, um jetzt Talk With Web Visitor zu testen.

Zitat Ende

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 1 =