Facebook for Business an Ronaldo: ‚Verwalte dein Unternehmen während der Unterbrechung‘

Der hypersensibilisierte Bürger von nebenan kauft containerweise Scheißhauspapier, so als sei gestern der letzte Baum gefällt. Und wenn schon im komatösen Panikkaufrausch, dann auch noch Nudeln und Wasser in Kunststoffflaschen eingepackt. Ich fühle mich an die Maueröffnung erinnert: Der DDR-Bürger kauft sich vom Begrüßungsgeld Toilettenpapier! Da war klar, dass das Ding gegen die Wand der Geschichte geht. Gestern wollte der Gutmensch mit Greta die Welt vom Klima und dem Plastik retten und heute mutiert das Bessermensch zum Hamster mit dicke Pausbacken. Der Verstand und die Vernunft hakt total aus, das bisschen Hirn hackt in der Corolla-Carina-Heißluft an der Schädeldecke an. Wenn ich mir übelste Sorgen mache, dann dass mir meine leckeren abendlichen Gaumenschmeichler Niedereggers ausgehen oder ich bei einer häuslichen Quarantäne nicht das Atelier aufsuchen darf, damit zwangsverpflichtet der Massenverdummung durch TV und Streamingdienste ausgesetzt zu sein.

Lese und höre ich so macht es auf mich den Eindruck, dass eigentlich kaum einer was richtig weiß, aber alle haben eine Meinung, die extrahiert durch Qualitätsmedien über den ahnungslosen Rest geschüttet wird. Wäre es nicht besser, die Unwissenden schweigen einfach zum Thema. Leider nein. Da kommt es heute vor, dass die absolute Panikmache das Mittel gegen Corona ist und morgen der Winterschlaf des Murmeltiers als Nonplusultra gilt. Und Geld spielt auch eine große Rolle: Die Formel 1 will trotz allem in Australien rumgurken, BILD Online verkauft seine Wahrheit zur Rettung vor Corolla nur an Abonnenten. Bestie Mensch.

In das Spektakel mischt sich nun Facebook ein. Moment mal. Da gab es doch diese Aktionen ‚Ich bin sicher‘ und so. Ein voller Erfolg, würde ich meinen: Hatte meine Lieblings-Tram Verspätung, konnte ich meinen ‚Online-Freunden‘ erklären, dass ich dennoch sicher bin. Oder waren es andere Katastrophen, wie zum Beispiel LKW’s auf Abwegen? Egal. Ich vertraue meinen Status keinem Milchreisbubi an, der nackte Haut, Brustwarzen und andere menschliche Leckereien als eine Gefährdung seiner Online-Community ansieht. Dieser Pfeifenheini und seine Vasallen verweigern meine eigene Namensänderung und dichten mir ein Unternehmen an, dass ich nicht habe.

Zitat Anfang
Verwalte dein Unternehmen während der Unterbrechung
Werkzeuge zur Unterstützung deines Unternehmens während des COVID-19-Ausbruchs.

Hallo Ronaldo,
Wir bei Facebook arbeiten daran, Maßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten und sie über den Ausbruch des Coronavirus (COVID-19) auf dem Laufenden zu halten. Wir wissen, dass Unternehmen wie deines, die Teil einer großen Gemeinschaft sind, in der aktuellen Situation unerwartet vor große Herausforderungen gestellt werden können, und wir sind bestrebt, dich und dein Unternehmen dabei so gut wie möglich zu unterstützen. Heute stellen wir ein Resource Hub für Kleinunternehmen vor. Es enthält Empfehlungen und Ressourcen, die dir helfen können, dein Unternehmen während Unterbrechungen zu verwalten und dich und deine Kunden auf dem Laufenden zu halten:
5 Schritte, mit denen du heute beginnen kannst
Leitfäden zur Vorbereitung
Zusätzliche Ressourcen und kostenlose Schulung
Wir werden den Hub mit neuen Ressourcen aktualisieren, sobald diese verfügbar sind.
Du kannst auch der Boost With Facebook-Community beitreten, um Tipps und bewährte Verfahren für die Vorbereitung auf Notfälle zu diskutieren.
Erfahre hier mehr darüber, wie Facebook für Sicherheit sorgt und Nutzer auf dem Laufenden hält.
Mit freundlichen Grüßen,
Das Facebook Business-Team

Zitat Ende

Autor: ronaldo capybara

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 1 =