Jonas Schechter’s ‚Aktion erforderlich, Schritt 2 abschließen!‘

Dies ist eine freundliche Erinnerung, um Ihnen mitzuteilen, dass die Position, die wir für Sie gespeichert haben, bald nicht verfügbar wird.
Positionen sind aufgenommen – deswegen gibt es nur begrenzte Öffnungen. Da das Produkt für ein exklusives Publikum entwickelt wurde, ist die Nachfrage hoch und in den nächsten 24 Stunden für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Sobald dieses Angebot geschlossen ist, wird es das letzte Mal sein, dass Sie sich beteiligen können. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, füllen Sie jetzt Ihre Daten aus.

MEINEN SPOT JETZT SICHERN!

Bis zum nächsten Mal,
Dein Jonas Schechter

Seitdem die liebe EU in Brüssel und die überbezahlten Freizeit-Europäer einen Kontinent regulieren, nimmt der Wahnsinn groteske Züge an. Es werden Dinge gefordert, die man mit wachem Auge als völlig absurd deklarieren muss. Zum Beispiel die ‚Warnhinweise‘ und Pseudo-Schockerbildchen auf Zigarettenschachteln. Scheinrealismus und Gutmensch-Wahn. Aber das Geld aus der Tabaksteuer nehmen sie gerne, die Damen und Herren Volksvertreter. Derart neben der Spur reguliert Europa das Neuland ‚Internet‘. Bauen wir lieber eine große Datenmauer um Europa, um uns vor den bösen Ami’s und Ruskies zu schützen. Und vor uns selbst. Weil Internet ja ein typisch europäisches Phänomen ist.

Und wenn der Mark Zuckerberg Holocaustleugner nicht löscht, dann schimpft – zumindest – die deutsche Politik wie ein Rohrspatz, während der Rest der Welt sich fragt, warum wir den Stock im Hintern haben. Das Leugnen der Shoa ist – in meinen Augen – ein Akt der Blindheit und geistigen Umnachtung. Ich muss es, allein der sonst immer so hochgelobten Demokratie wegen, akzeptieren, dass es diese ‚Andersdenkende‘ gibt. Wobei ich wohl nicht erwarten kann, dass die ‚Andersdenkenden‘ mit mir so tolerant umgehen werden.

Da ja nicht – Gutmensch for ever – Gehauen werden darf, kann ich nicht meine ‚Wahrheit‘ in diese Erbsenhirne hinein prügeln. Ich kann tausend Gesetze schreiben, doch sie werden weiterhin leugnen. Irgendetwas ist in ihrer Erziehung schief gelaufen. Dort muss man für zukünftige Generationen ansetzen. Im Nachgang halte ich es für den größten Fehler der deutschen Geschichte, dass das ‚Unlesbare Buch‘ in Deutschland nicht zur Aufklärung über die NS-Zeit herangezogen worden ist. So konnten selbst die Aufklärer und Mahner einen Mythos um das nur schwer lesbare Schreibwerk schaffen, der so nicht gerechtfertigt ist. Nach meinem Stand des Wissens.

Auch wenn es mich innerlich viel Überwindung kostet, doch ich muss Mister Datensammler und Verbreiter der sozialen Pest beipflichten: Nur weil mir einen andere Meinung oder ‚Wahrheit‘ nicht gefällt, kann ich sie nicht löschen. Die Realität entscheidet und die zeigt sich in Auschwitz & Co.

Wollte mir ‚mein Jonas‘ das alles mit dieser einen Mail sagen?
Keine Ahnung!

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.