Leia’s ‚Ich hoffe auf Ihre fruhzeitige Entscheidung‘

Ich bitte Sie, meinen Brief zu lesen. Es ist mir wichtig.
Mein Name ist Leia. Ich habe deine E-Mail bekommen, meine Freundin.
In diesem Moment stelle ich mir vor, wie ich deine Hand halte.
Ich weiß, dass du kommen wirst, ich weiß, dass du nur mir gehören wirst.
Du kommst und sagst: „Hallo!“ Nachdem du mich umarmt hast und mich küsst.
Ich küsse deine zarten Lippen, und mein ganzer Körper zittert.
Allmählich wird unser Kuss leidenschaftlich.
Meine Zunge dringt in deinen Mund und seine Feuchtigkeit erregt mich noch mehr.
Ich kann fühlen, wie sich dein Körper gegen meinen drückt.
Ich atme deinen zarten Duft ein und meine Liebe zu dir wird stärker.
Ich werde dir eine Nacht der Zuneigung und der warmen Umarmung geben. Ich warte auf dich … Du wirst in Versuchung geraten.
Ich möchte, dass du es dir vorstellst: Ich komme zu dir.
Ich bin in einem kurzen Kleid, mit einem tiefen Ausschnitt, in Strümpfen, ohne Höschen und BH.
Du beginnst, meine Hüften zu küssen und wir werden von Begierde ergriffen.
Kleid rutscht aus und fällt auf den Boden und du siehst meinen Körper!
Du legst mich auf das Bett und drückst meine Beine auseinander.
Du streichelst meinen Körper mit seinen sanften Händen und bedeckst mir alle Küsse.
Du sinkst tiefer und tiefer. Du schiebst meine Hüften auseinander.
Zwischen meinen Beinen berührt deine heiße Zunge sanft meine Muschi.
Ich zittere von diesen Berührungen und mein Atem beschleunigt sich.
ES MACHT MICH VERRÜCKT!!!! Ich stöhne vor Vergnügen,
Deine Zunge dringt immer tiefer ein. Mit so viel Freude fange ich an zu schreien,
Ich versuche dir noch näher zu kommen, um noch mehr Spaß zu haben.
Sie durchdringen mich mit Ihrem süßen Penis und enden in nur einer Sekunde.
Und das ist mit nichts zu vergleichen !!!!
Dann lecke ich deinen Penis, um den Geschmack deines Spermas zu genießen.
Ich träume nur von einer Sache, die niemals enden würde.
Ich möchte ganz und gar dein sein! Ich will dich treffen.
Ich kann auf Sie im Hotel warten. Ich schicke dir meine Fotos.
Ich hoffe sie gefallen dir. Ich habe Angst, eine Telefonnummer in einem Brief zu senden.
Aber ich habe die Nummer und das Video für dich auf der Seite in meinem Profil hinterlassen.
Öffne mein Profil, das du kannst, klicke auf meinen Nickname Leiawithyo33.
Ruf mich an. Ich will nicht mehr alleine sein. Deine Leia

Sexuelle Belästigung - Leia schickt mir unaufgefordert Nacktbilder zu

Für das oben gezeigte fotografische Machwerk zeichnet der Lichtbildprophet nicht verantwortlich. Es wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

Samstag Morgen, sechs Uhr dreißig in Deutschland, irgendwo in einem Betonpalast, Marzahn.
Ich checke die elektronische Post, habe statt einer wichtigen Nachricht diese Zeile
‚Ich hoffe auf Ihre fruhzeitige Entscheidung‘ im Spam-Ordner.
Also ich bin es ja gewohnt, dass ich sofort etwas tun soll,
ich selbst aber bis zum Sankt Nimmerleinstag warten muss, wenn ich etwas möchte.
So klicke ich auf die Zeile, die Botschaft lädt sich und ich schaue der Leia sofort in ihr Lustloch.
Watsch! Das ging ins Auge!

Ich habe ja nix dagegen, dass so ein junges Huhn meint, sexuell unausgelastet zu sein.
Wenn das Früchtchen aber meint, dass ausgerechnet ich der Beglücker vom Dienst bin,
fühle ich mich schon gewaltig vergewaltigt, gegen meinen Wille wahnsinnig benutzt.
Ich bin ein Opfer sexueller Belästigung, sexueller Unterdrückung und was weiß ich noch alles.
Sofort habe ich der BILD geschrieben, beim RTL-Explosiv Vergewaltigungsnotruf angerufen,
doch niemand reagiert.

Als Mann nimmt man mir die Story nicht ab.
Die Solosex-Praktikanten in der Helpline sind der Meinung,
ich solle nicht immer so aufreizend durch Internet flanieren.
Das muss die Bitches dieser Erde anmachen.
Angeblich soll es einen Wettbewerb unter den chronisch Untervögelten dieser Erde geben,
wer mich – den sittsamen Lichtbild(prophet)(poet) – zuerst flach legt.

Oh mein Gott – OMG!
Ich muss bei Amazon eine Kiste Sagrotan Desinfektionsspray bestellen.
Wer weiß, wer schon alles bei Leia hineingeschwengelt hat und hinein schwengeln wird.
Vielleicht ist die Feuchtigkeit ihres Loches auf die letzten Schwengel-Versenkungen zurückzuführen.
Der Gedanke ist pervers.
Erinnert mich an ein öffentliches Urinal
und die eine oder andere ausgeschlagene Liebschaft,
deren wechselnde Beziehungsaktivität mich eher an eine Busverbindung
mitten durch die Innenstadt Berlins erinnert:
Jeder steigt zu und wenn es nur für eine Station ist!

Mit was für Problemen muss ich mich am Samstag Morgen,
irgendwo in Deutschland,
in Berlin,
in Marzahn,
auseinandersetzen?
Nur weil so ein Suppenhuhn ihren Kitzler nicht unter Kontrolle hat.
Und weil ich so nett und hörig bin,
ihrem Wunsch nachkomme,
diese schmutzige Mail von Anfang bis Ende lese.
An dieser Höflichkeitsfloskel sollte ich unbedingt etwas ändern,
obwohl ja Leia schon recht viel erotische Fantasie besitzt.
Dennoch, Schluß damit, am besten sofort!

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 1