Mashulik Mashushka’s ‚Woha mein neuer Kumpel!‘

Anrede, ich freue mich sehr, dass ich Ihnen eine E-Mail senden kann. Wir kennen uns nicht. Aber ich hoffe sehr, dass wir uns bald sehr gut kennenlernen werden. Ich war lange Zeit nicht in der Lage, meinen Seelenverwandten zu suchen. Ich bin traurig, weil ich einsam bin. Ich möchte wirklich einen Menschen finden. Ich hoffe, dass ein guter Mann du sein wirst. Jetzt erzähle ich dir ein bisschen von mir. Ich bin Maria. Für mich 34 Jahre alt. Ich lebe in Russland. Ich hoffe, dass die große Distanz zwischen uns kein Problem sein wird. Für mich ist große Distanz und die unterschiedlichen Kulturen kein Problem. Ich glaube, wenn Menschen Liebe haben, können sie alle Hindernisse überwinden und zusammen sein. Und wenn Menschen nicht gemeinsam Probleme überwinden wollen, dann ist das keine wahre Liebe. Aufrichtige Gefühle können alle erobern. Ich hoffe, dass ich Sie mit meiner Email interessiert habe. E-Mail an mich bald! Dein neuer Freund Mashuslenka.

Anrede, den Quatsch mit der Suche nach dem Seelenverwandten verfolge ich schon seit einiger Zeit nicht mehr. Nutzlos. Lebenszeitverschwendung, echt. Also wenn, dann steht mir der Sinn nach einer Muse. Für mich als Mann und meine Liebhaberei-Kunst. Nicht für Sex und dieses animalische Rein-Raus-Spiel. Für so etwas fehlt mir die Zeit. Und die rechte Lust. Sich gegenseitig inspirieren, nicht einfach so Interesse vortäuschen. Nein, Interesse und Engagement einbringen. Das wär’s. Klappt auf der Distanz nichts so, weshalb du kleine russische Zaubermaus aufrichtig verloren hast. Kein Interesse, Kumpelin.

Autor: ronaldo capybara

Er ist kein Fotograf, doch malt er einen Teil seiner Bilder mit Licht und bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er einen Teil seiner Bilder mit Farben in seinem Atelier auf alles, was seine Kreativität tragen kann.