Mia’s ‚großer Tag‘

Zitat Anfang
Ich schäme mich für das, was ich bereits getan habe, und möchte immer noch eine Explosion von Emotionen erleben, das erste Geschlecht, wenn du immer jemanden berühren willst. Ich will Sex mit dir haben, ich will dir endlich etwas antun, was du nicht versucht hast. Von dir lernen. Denn Sex ist das Schönste, was man einem Mann wie dir geben kann. Der Mann offenbart wirklich nur in sexuellen Beziehungen. Vor einigen Monaten hatte ich eine hormonelle Veränderung. Ich will ständig Sex. Gedanken strömen ständig in den Bereich meiner Muschi. Jetzt habe ich eine solche Periode, ich gehe immer, und ich gehe für 2-8 Wochen zu einem Ort, dann gehe ich in die nächste Stadt. Manchmal wiederholen sich die Orte, aber im Allgemeinen bin ich ständig unterwegs. Und das wird noch ein paar Monate dauern. Selbst bei einer solchen Hungersnot brauche ich eine geeignete Person, emotionalen Kontakt, Vertrauen, und das wird nicht so schnell gesucht. Ich plane jetzt nicht, eine Familie zu bauen, genieße einfach das Leben. Ich habe einen alten Account auf der Datingseite. Manchmal gehe ich dorthin. Sie können auch meine schönen Fotos schätzen. Foto von meiner Muschi. Öffnen Sie den „Klick“. Und finde meine Fotos. Auf jedem Foto habe ich meine Telefonnummer geschrieben. Ruf mich nicht weit von dir an, ich bin im Hotel. Mein Arsch wartet auf dich, um sie zu ficken. Mia

********************************************************************************************************************

This message may contain confidential information. If you are not the intended recipient please inform the sender that you have received the message in error before deleting it. Please do not disclose, copy or distribute information in this e-mail or take any action in relation to its contents. To do so is strictly prohibited and may be unlawful. Thank you for your co-operation. NHSmail is the secure email and directory service available for all NHS staff in England and Scotland. NHSmail is approved for exchanging patient data and other sensitive information with NHSmail and other accredited email services. For more information and to find out how you can switch, https://portal.nhs.net/help/joiningnhsmail
Zitat Ende

Spam - Sexuelle Belästigung gegenüber Männern

Für das oben gezeigte fotografische Machwerk zeichnet der Lichtbildprophet nicht verantwortlich. Es wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

Morgens, 5 Uhr irgendwo in einem Betonpalast in Berlin’s Nordosten. Während der professionelle Hartz IV-ler nach einer anstrengenden Zocker-Nacht in sein Jaffa-Möbel steigt, kriecht der Lichtbildprophet aus seinem Kingsize-Bett, um wieder die Welt zu retten. Noch ist kein Schluck aus der Kaffeetasse genommen und da muss ich schon diese Bettelmail lesen. Viel schlimmer ist die Nötigung dieser Mia, mir total unterkoffeiniert das Bild einer Fake-SS-lerin auf naturidentischem Silikon anschauen zu müssen. Ohne Vorwarnung, versteht sich.

Ha ha, ihr Lieben von der ‚Pink stinkt‚-Fraktion. Dank eurem Rosarot-Blick und dem Horizont eines Kreises mit dem Radius Null ist euch total entgangen, dass das wahre Opfer nicht die Frau, sondern der Mann ist. Wir werden überall und nirgends mit Bildern drahtiger Modelle zwischen 16 und 21 Jahre konfrontiert, die sexuell posend unsere niederen Instinkte ansprechen wollen. Wir bekommen solch anzügliche Mails wie oben, die mir moralisch sehr sattelfesten Nichtgläubigen Morgens um 5 Uhr und vier Minuten die Schamesröte ins Gesicht treiben. Und, ihr lieben Frauen! Warum sind wir so sensibel? Ihr habt uns doch zu den heulenden Weichflöten erzogen, die immer Gefühle zeigen sollen und so. Wir, die einstigen Männer, die Krönung der Schöpfung, das Tier in uns wäre nie auf die Idee gekommen, sich so unterkriegen zu lassen. Wir taten es für euch!

Wir Neuzeit-Männer sind nicht die Täter dieser sexuellen Belästigungs- und Nötigungsnummer!
Wir arme Männer sind das wahre Opfer des Systems!

Wie der arme Radfahrer, eigentlich Täter und nun zum Opfer gekürt, der kürzlich in Berlin von einer Tram erfasst wurde und wenig später verstarb. Er hat zwar ohne Einhaltung einer Verkehrsregel die Straße gekreuzt, dennoch ziert das berüchtigte ‚Weiße Fahrrad‘ den Straßenrand nebst zig brennenden Grablichter. Hätte der Easyrider im Physikunterricht etwas besser aufgepasst, wäre ihm vor seinem waghalsigem Stunt klar gewesen, dass das Fliegengewicht Mensch gegen eine tonnenschwere Tram keine Chance hat. Vielleicht hat das rasende Genie eine Mikro-Chance gesehen, dennoch siegreich sein zu können. Die Chance hatte das Mathewunder nicht und hat verloren. Ihn jetzt via Weißem Fahrrad zum Helden zu verklären, dass ist eigentlich der blanke Hohn gegenüber echten Opfern.

Einmal auf der Täter zum Opfer-Schiene, lasse ich – der zukünftige Gutmensch – mich auch gerne von staatlich verordneten Freunden als lupenreiner Nazi und Faschist bezeichnen. Damit habe ich kein Problem, weshalb ich auch gerne für die Kreuzigung Jesu verantwortlich bin, Atomkraftwerke total sicher finde und mich jeden Morgen mit dem Klammerbeutel pudere!

Leider sind Regeln heute Schikane oder Abzocke. Klar, wir können ja auch nach Wikipedia die Physik und Natur austricksen. Also muss ich mich nicht an Regeln halten. Und wer dennoch darauf besteht, der wird ins Koma diskutiert. Dreizig Ka Em Ha in einem Wohngebiet: Schikane! Eine bei Grün im Gleisbett fahrende Tram: Abzocke! Wie? Fünfzig in der Stadt. Da war doch alles frei, da kann ich dann auch mal Hundert fahren. Ich beherrsche doch mein Auto, bin ein guter Fahrer. Ein Kind tot? Das war nur zur falschen Zeit an der falschen Stelle.

Die Administrative schaut zu, wie der scheinerzürnte Wutbürger ein Tänzchen auf der hoheitlichen Nase hält.

Ich gründe eine Gegenbewegung zu ‚Pink stinkt‘! Ich werde sie nach dieser Bitch Mia, der Hau mich-Nazibraut mit Peitsche, nennen, die mich heute Morgen sexuell belästigt, genötigt, gemobbt und gestalkt hat. Unaufgefordert, unerwünscht und ohne Vorwarnung. Vor lauter Verzweiflung habe ich bitterlichst geweint, war geschockt und versuche gerade krampfhaft, meine Story beim Frühstücksfernsehen oder Explosiv und Alexandra Callenius unterzubringen.

Mia schändet Männer!

Ihr Männer der Welt, schaut auf diese Schlampe!
Sie riecht nach kaltem Bratenfett, Frauenschweiß und Tabakrauch!
Sie ist im Intimbereich ungewaschen und total behaart!
Sie verfolgt dich, spricht obszöne Worte und will dich zu sexuellen Eigenhandlungen verführen!
Sie schreibt dich an, obwohl du überzeugter Single ist!
Sie zwingt dich zu Sexpraktiken, die du bisher aus der Bravo nicht kennst!

Da gegen ist ‚Mia schändet Männer!‘, die offene Männergruppe in Schwarz! Wir wollen die Warmduscher und Weichflöten sein, die ihr normale, aber frustrierte Frauen, haben wollt. Wir geben euch die Beachtung, die ihr verdient habt. Fort mit den wilden jungschen Ludern, die nur abartigen Sex von uns Muschi-Männern wollen. Wir wollen nur mit euch Kuscheln, ihr lieben Frauen. Nicht anfassen oder ficken, das geht gar nicht. Wir wollen gar keine Männer mehr sein. Wir wollen das Gegenteil von Machos sein, wir wollen weich wie ranzige Butter in euren gestrengen Händen sein! Befehlt uns armen Opfern, macht uns zu euren emotional durchweichten Supermänner im Handtaschen-Format.

Boah, die Hitze macht mir echt zu schaffen!

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.