Muchumayeli Bhebhe an Lichtbildprophet: Ich weiß, „ropu63“ , das ist dein Kennwort

Was waren das noch für Zeiten, als das Internet noch total übelst in Ordnung war. Ich meine nicht BTX oder so. Damals haben mich und tausend andere notgeile deutsche Männer russische Bräute wie Alevtina angebaggert, um mir – Alevtina am Flughafen sitzend – ein paar hundert Euro ’nur zum Zeigen‘ abzujagen. Was für ein Schenkelklopfer der Cyberkriminalität.

Und heute? Irgend so ein Watussi versucht mich mit einem Uraltpasswort zu erpressen, dass er beim ‚Um die Wette wichsen‘ auf einen Butterkeks ergaunert hat. Pfiffig wie Hulle versucht er sich im Deutsch, obwohl er noch nicht einmal weiß, was Deutsch überhaupt ist. Und weil es so schön lustig langweilig ist, bekomme ich einmal im Monat solch eine Scheinerpressung. Jippie, juhu!

OK, es ist eine gewisse Steigerung zu verzeichnen. Bis jetzt haben die Herrn Baby-Erpresser in Ausländisch mit mir gesprochen und ich musste Google Translator bemühen, um hier eine neckische Übersetzung veröffentlichen zu können. Wahrscheinlich hatten die Kollega’s Cybergänsta wenig Erfolg damit, weshalb sie jetzt selbst mittels Maschine Text von Englisch nach Deutsch transformieren. Das Ergebnis ist genauso sprachbehindert.

Die Nummer ist einfach nur billig: Jeder halbwegs gebildete Hartzer mit ohne Grundschulabschluß sollte merken, dass Pilli Willi mit langem Schwanz eher ein Impro-Komiker denn ein gefährlicher Erpresser ist. Nur Deppen ohne Hang zum Detail kommen auf die Idee, so gnadenlos lieblos in Wort und Wiederholung ans halbgare Erpresserwerk zu gehen. Also bitte alle einmal laut gelacht und entspannt weiter das mittlere Däumchen gedreht:

Zitat Anfang
Ich weiß, „“ , das ist dein Passwort
Ich weiß, „ropu63“ , das ist dein Kennwort
Ich weiß, „ropu63“ , das ist dein Kennwort.
Ich bin dir nicht vertraut, und wahrscheinlich interessierst du dich, warum du diese E-Mail bekommen hast, richtig?
Lass mich es verständlich machen.
Ich habe einen Virus auf der Webseite mit Videoclips für Erwachsene (sexueller Inhalt) gepostet. Außerdem, hast du diese Seite besucht, um mit sich zu spielen (du weißt, worum es geht).
Während du die Videos angesehen hast, hat dein Webbrowser das Skript für den Fernzugriff geladen, und ich habe Zugang auf dem Bildschirm und der Kamera deines Computers erhalten. Natürlich habe ich entschieden aufzunehmen, was du siehst und tust ))
Ich habe eine gute Collage aus den Videos erhalten, man kann dich da deutlich sehen. Es gibt nun ein Doppelbildschirm-Video mit dir und den Pornofilmen, die du ansiehst hast. )) Ich möchte bemerken, du hast befremdliche Bevorzugungen. Lass es uns das von mir aufgenommene Video vor deinen Bekannten in sozialen Medien und Messengerdiensten geheim halten.
Wenn ich du wäre, würde ich nicht wollen, dass meine Verwandten und Kollegen mich auf so unangenehmen Weise sehen.
Was kannst du machen, um dies zu verhindern?
Ich bin der Meinung, dass 600 euro ein fairer Preis für meine neutrale Position ist.
Hier ist meine Bitcoin-Geldbörse: 1LpkZAjz2QpkUPumrJ3BhqdrizZ8cniUvD
Schaue dich in Google, wie man mit dieser Währung zahlen kann. Ich bin der Meinung, eine Woche ist genug, um die Zahlung zu machen, ansonsten sei nicht beleidigt auf mich…
Denken Sie daran, ich habe Ihnen nur 7 Tage gegeben!

Zitat Ende

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.