news@newsletter.karstadt.de‘ ‚Rechnung für Lichtbildpoet noch offen: Nummer 71922538‘

Sehr geehrte/r Lichtbildpoet,
bedauerlicherweise haben wir festgestellt, dass die Zahlungserinnerung NR. 719225383 bis heute ohne Reaktion Ihrerseits blieb. Jetzt bieten wir Ihnen hiermit letztmalig die Chance, den ausstehenden Betrag unseren Mandanten OnlinePay24 AG zu decken. Aufgrund des bestehenden Zahlungsausstands sind Sie verpflichtet zuzüglich, die durch unsere Beauftragung entstandene Kosten von 63,59 Euro zu bezahlen. Bei Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von drei Werktagen. Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 22.02.2018.

Hinterlegte Daten:

Lichtbildprophet
Ludwig Renn Str. 45
12679 Berlin

Bitte überweisen Sie den fälligen Betrag unter Angaben der Rechnungsnummer so rechtzeitig, dass dieser spätestens zum 06.03.2018 auf unserem Konto verbucht wird. Können wird bis zum genannten Termin keine Zahlung verbuchen, sind wir gezwungen unsere Forderung an ein Inkassounternehmen zu übergeben. Alle damit verbundenen Zusatzkosten gehen zu Ihrer Last. Die detaillierte Kostenaufstellung NR719225383, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Marvin Kühn

Die OnlinePay24 AG-Mahnung des Herrn RA Marvin Kühn per News-Newsletter-Mailadresse eines Warenhauses: Mit einem gesunden Schuss Common Sense (= gesundem Menschverstand) sollte selbst der größte Depp diesen Betrugsversuch blind und ganz im Dunklen erkennen. Oder doch nicht? Mhh, naja … ich setze ‚Gesunden Menschenverstand‘ voraus und genau das könnte das wahre Problem sein. Wer an Google, Wikipedia, supersichere Blockchain für alle glaubt, der glaubt auch an den Osterhase und Weihnachtsmann. Das hat natürlich nichts mit ‚Gesundem Menschenverstand‘ zu tun. Und so wird es den einen oder anderen Fifikus geben, der die Zip-Datei im Anhang entpackt. Wer weiss was für eine schöne Überraschung darin steckt. Neugier statt Vorsicht statt Gesundem Menschenverstand. Hach was bin ich heute wieder böse!

Autor: Lichtbildprophet

Lichtbildprophet ist verbaler Größenwahn und Fotografischer Depressionismus; eine persönliche letzte totale Schlacht des einzigartigen Großmeister Lichtbildprophet gegen den Herdentrieb des Gutmenschen und die Massenverdummung des Homo digitalis. Das Held Lichtbildprophet ist die allerletzte Bastion wider dem Einheitsgeschmack unserer ach so modernen und bequemen Zeit.