SOS – Die größte Lichtbildprophet Rettungsaktion

Kaum tritt die großartige Redaktion des Lichtbildprophet an die Öffentlichkeit, schon ruft dieses Vorgehen widerliche Neider hervor. Sie gönnen uns, der einzigartigen wie auch fantastischen Redaktion, den überwältigenden Erfolg nicht. Die ganzen Medien, angefangen vom Marzahner Beobachter bis zum Fashionista*-Youtube Channel, haben über das Großereignis berichtet. Unsere Klickzahlen sind von 247,5 Klicks auf sage und schreibe 189 Klicks angestiegen. Wir sind die kühlsten Influencer, wir brauchen nicht für die Quote masturbieren, wir sind gut weil wir gut sind!

Wie schon erwähnt: Kaum ist der Erfolg da, schon stehen die Neider Schlange. So auch Directpay Limited & Co. KG. Aber lest selbst:

Directpay Limited & Co. KG
Lichtbildprophet Ihr angegebenes Bankkonto ist nicht genügend gedeckt

Sehr geehrte/r Lichtbildprophet,
bedauerlicherweise konnte Ihre Überweisung an Directpay Limited & Co. KG nicht abgebucht werden.
Wir erwarten die gesamte Überweisung zuzüglich der Mahnkosten bis zum 27.08.2018 auf unser Konto. Können wird bis zum genannten Termin keine Zahlung bestätigen, sehen wir uns gezwungen unsere Forderung an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten gehen zu Ihrer Last.

Personalien:
Lichtbildprophet
Lichtbildprophet’s Strasse und Hausnummer
Postleitzahl Stadt

Tel. 01636987637**

Eine vollständige Forderungsausstellung ID 113293812, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt.

Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie gezwungen zuzüglich, die entstandene Kosten von 6,40 Euro zu tragen. Um weitete Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 21.08.2018.

Bei Fragen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 48 Stunden.

Mit verbindlichen Grüßen
Directpay Limited & Co. KG
<22.08.2018 Directpay.zip>

Die Redaktion hat natürlich sofort reagiert, die billigen Schlampen von der Oranienburger aus unseren Betten geschubst und eine nächtliche Redaktionssitzung im Swingerclub ‚Feuchte Ritze‘ angesetzt. Mausmaler schlug vor, dass unsere beiden Redaktionscasanovas Muschitoaster und MakkerRony anschaffen gehen und auf diese Weise die völlig unberechtigte Forderung aus der Welt geschafft wird. Lichtbildpoet schlug vor, dem Absender mit den Bullen, der Polizei und der Kriminalpolizei zu drohen. Wenn das nicht hilft, dann hat Lichtbildpoet noch einen Kumpel, der eigentlich Anwalt werden wollte. Man könne ja auch mit ihm drohen.

In seiner unendlichen Weisheit hat Redaktions-Gott Mausmaler entschieden, unsere lieben Leser zur Kasse zu beten zu einer Spende aufzurufen:

GANZ DEUTSCHLAND SCHÄMT SICH UND SPENDET FÜR DEN LICHTBILDPROPHET!

Wenn alle gespendet haben, dann geht es wieder aufwärts mit dem Land, wird Deutschland größer und schöner und blühender als je zuvor! Mach auch du mir, spende für den Lichtbildprophet. Tu deine Spende in einen Umschlag tun und stecke den einfach in den Redaktionsbriefkasten an der bekannten Adresse. Mach mit, steh auf, werde Spender und ein Teil unserer rheumatisch-orthopädischen Bewegung!

* Wer meint, dass ist ein elendiger Nazikanal, der ist einfach nur doof und strunzen dämlich.
** Das ist eine ur-uralte Redaktionsnummer, noch aus guten Zeiten weit vor dem Zweiten Weltkrieg und so.

Autor: ronaldo capybara

Er ist kein Fotograf, doch malt er einen Teil seiner Bilder mit Licht und bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er einen Teil seiner Bilder mit Farben in seinem Atelier auf alles, was seine Kreativität tragen kann.