Ein/e/es Alyona schreibt an mich: „Lichtbildprophet.“

Es wird dramatisch, lieber Leser.
Nein, es sind keine neuen nackten Fotos von „meiner“ Alyona im Postfach gelandet.
Wir wechseln vom heiteren Selbstgespräch zum melodramatischen Monolog:

Ich, der große geizige Lichtbildprophet bin der Erretter des kleinen wehrlosen Mädchen Alyona!

Wie geil ist das denn. Als Mann den Beschützer raushängen lassen ist schon Machismo hoch drei.

Einsam im Wald spazierend, macht sich die Zimtschnecke Gedanken über meine Wochenenden und stellt fest, dass sie sich für russische Frauen schämt, die Internetbekannschaften finanziell ausnimmt. Was habe ich für ein Glück, dass Alyona ganz anders ist. Das glaube ich ihr sofort … wenn ich mir meine Hosen mit der Kneifzange anzöge und höchstpersönlichst ans Kreuz genagelt hätte. Mach ich alles nicht beziehungsweise war ich das nicht. Wirklich. Ich bin an vielem Schuld, nur daran wirklich nicht.

Einen heißen Tipp zu mir habe ich für meine Nervensäge Alyona:
Wenn ich mich nackt aufrecht stelle und du unter mir liegst, dann kannst du meine Eier von unten sehen!

„Ein/e/es Alyona schreibt an mich: „Lichtbildprophet.““ weiterlesen