Ein/e/es Handelsplattform schreibt an mich: „Eine digitale Lösung zur finanziellen Freiheit“

Nachfolgende Verbraucherinformation kann alles sein, nur kein ernstzunehmendes Angebot.
Mag die „revolutionäre“ Plattform zu 100% kostenlos zu sein, die Bildung für die Macher der/die/das Handelsplattform ist absolut umsonst.
Man stelle sich vor, jeder ginge dieser Empfehlung nach und verdient fortan diese – für Normalsterbliche – utopische Summe.
Auch ohne BWL-Studium bin ich der Meinung, dass das eine wirtschaftliche Katastrophe ist.
Die Wirtschaft denkt, die Ressourcen unserer Erde sind unerschöpflich.
Dabei ist diese einzigartige Kugel im weiten Weltraum viel zu klein für diese abartigen Fantasien.
Kurz träumen darf man ja aber mal.

Zitat Anfang
Verdienen Sie bis zu €2.200
pro Tag mit der exklusivsten Handelsplattform der Welt
Eine digitale Lösung zur
finanziellen Freiheit
Die lebenslange Mitgliedschaft in
dieser revolutionären Plattform ist 100 % kostenlos!

Zitat Ende

Hamon Tuulikki schreibt an mich: ‚Ich gehe an einen wunderbaren Ort!‘

Wie heißt es so schön:

Gehende soll man nicht aufhalten!

Oder so ähnlich.

Eigentlich ist diese Werbung für eine Dating Website strunzen langweilig. Aber sie ist auf Ausländisch versetzt und der Google Translator macht daraus so hoffnungslos blöde Inhalte. Zum Beispiel: Ich und attraktiv. Oder sie sieht mich aber ich sie nicht. Ich kann nicht gucken. Wie sonst lassen sich diese Bilder, die ich hier zeige, erklären.

Einfach der Wahnsinn, was diese sogenannte KI alles möglich macht. Blinde können sehen und Dummheit mutiert zum absoluten Blödsinn. Weiter so, Homo digitalis.

Zitat Anfang
Lassen Sie uns für später den offiziellen Teil der Bekanntschaft verlassen und zum wichtigeren übergehen.
Weißt du, warum ich dir geschrieben habe? Sie sind äußerst attraktiv!
Fast jeden Tag sehen wir uns auf der Straße, aber wir scheinen uns nicht zu bemerken.
Ich hatte Angst, zu dir zu kommen, weil ich nicht sicher bin, ob du frei bist oder nicht.
In diesem Brief möchte ich viel über meine Gefühle erzählen, aber ich werde es nicht tun.
Ich glaube, dass wir uns in einer angenehmen Umgebung treffen und unterhalten können.
Vielleicht wird Ihre Freundin diesen Brief sehen und anfangen, alle möglichen bösen Dinge zu schreiben.
Daher werde ich nie wieder auf diese E-Mail zugreifen.
Mit großer Hoffnung warte ich und lasse Ihnen mein Konto im sozialen Netzwerk
MicciBaby_773
Dein Fremder.

Zitat Ende

Bitch Hamon

Für das oben gezeigte Machwerk zeichnet Ronaldo Capybara nicht verantwortlich. Das Zeug wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!