Tenechka schreibt an mich: „Ich bin so leer und einsam.“

Ich bin ja immer wieder schwerst begeistert, treffe ich auf Zeitgenossen*innen, die dieselben Probleme mit dem menschlichen Umfeld haben wie ich. Ohne diese Bestätigung fühle ich mich immer so unverstanden. Da man heute nur von Perfekties umgeben ist, fällt es schwer sich selbst zu outen beziehungsweise outet sich kaum jemand. Und dann kommt diese Tenechka in ihrem roten Hausmacher-Leberwurstkleid, schreibt mir sie ist einsam und leer, weshalb ich ihr gleich die knallrote Pelle vom Laib reissen könnte. Sie ist in ihren Wunschvorstellungen so bescheiden, stellt keine Forderungen und lebt auf ukrainisch. Bestimmt ist das Mäuschen absolut ungeküsst und keusch wie die Jungfrau Maria. Ich auch!

Zitat Anfang
Du hast meinen Brief gelesen? Ich bin sehr froh, dass Sie sich für mich interessieren. Ich möchte meinen Brief mit dem Grund beginnen, warum ich dir geschrieben habe. Du bist sehr interessant für mich als Mann. Ich suche einen guten Mann mit ernsthaften Absichten für eine neue Beziehung, ich brauche keinen Flirt. Mein Ziel, einen ernsthaften Mann für einen gemeinsamen Lebenszweck zu treffen. Ich möchte meinen besonderen Menschen finden. Stark, mutig und fürsorglich, wer mich respektieren und lieben wird. Mein Name ist Tenechka, ich bin 34. Wie alt bist du? Ich lebe auf Ukrainisch. Ich hoffe dir gefällt mein Foto. Ich werde übrigens auch auf deine Fotos warten. Es ist sehr wichtig und interessant für mich. Sie mussten einen Partner aufsuchen, um mit der Korrespondenz zu beginnen. Wenn Sie interessiert sind, können wir unsere Korrespondenz im folgenden Brief detaillierter fortsetzen.
Zitat Ende

Scam Selfie Tenechka

Für das oben gezeigte Machwerk zeichnet der Lichtbildprophet nicht verantwortlich. Das Zeug wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

Autor: ronaldo capybara

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 21 = 28