weinstein.charis@gmail.com schreibt an mich: „weinstein.charis@gmail.com“

Ich werde ja nicht jünger und vergesse die eine oder andere Sache, aber … ähm, wie war gleich noch einmal mein Name?
Ein Unternehmen soll ich haben und mit einer winzigen Investition pro Monat soll ich praktisch unbegrenzt Hits erzeugen?
Das erinnert mich an das „Gratis“ aus der TV-Werbung gegen eine kleine Gebühr für Service und Verpackung. Erst im Kleingedruckten erkenne ich, dass das „Gratis“ mich mal schlappe 25 Euronen kosten soll. Das ist so wie ich lade ein und bitte dann meine Gäste die Rechnung selbst zu zahlen. Die Kirsche auf der Sahnetorte ist die vertrauenswürdige Gmail-Adresse. Ein Service um für mich nutzlose Besucher in meinem Nichtunternehmen, den ich nicht benötige, also völlig umsonst ist. Und umsonst ist ja fast gratis.

Zitat Anfang
Möchten Sie Ihr Unternehmen monatlich auf Tausenden von Werbeseiten bewerben? Mit einer winzigen Investition pro Monat erhalten Sie praktisch unbegrenzte Zugriffe auf Ihre Website für immer!

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website hier:
Zitat Ende

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 8