Yumpu-Team an Ronaldo Capybara: ‚Mehr Power für Ihre Publikationen?‘

Vor ein paar Jahren hieß es: ‚Alle müssen eBook schreiben‘. Gott sei Dank ist der Kelch an dem ohnehin schon stark verblödeten Homo digitalis vorbeigegangen. Der mag es noch einfacher: Podcast oder vBook, das VideoBook.

In Berlin taucht Plakatwerbung für die ‚größte Schreibschule‘ auf: ‚Schreib dein Buch‘. Auch der Blödsinn hält sich in Grenzen.

Und jetzt Yumpu: ‚Alle müssen Magazin‘.

OK, es gibt genügend kamerahaltende Götter, die auch ihr eigenes Magazin herausbringen. Meist ist nach ein paar Ausgaben der Spuk wieder vorbei. Ist ja auch klar: Bis auf die Leser, die einem sowieso ständig am Hacken kleben, ist die Chance den Einzugskreis zu erweitern einfach gering. Man müsste als Herausgeber Sitzfleisch haben und für mehr Leser Werbung machen. Doch es gibt genügend von dem selfpublishing-Scheiß, man muss nur ins Amazon eBook-Verzeichnis blicken. Selbst für Null Euro ist der da gebotene Schranz immer noch zu teuer. Ja, vieles ist sogar eine visuelle Vergewaltigung.

Yumpu? Keine Ahnung, wie die Spam-Frieds zu mir kommen und was die von mir wollen. Aufgrund der verwendeten Mailadresse kann es gut sein, dass Facebook’s Schlampigkeit mit Nutzerdaten dahintersteckt. Yumpu!

Zitat Anfang
Hallo ,
Noch mehr Vorteile und leistungsstarke Publishing Funktionen warten auf Sie:
Mehr Leser durch bessere Indexierung in Google & Co.
Einblicke in das Verhalten Ihrer Leser
Anpassung des Players an das eigene Corporate Design
Hier geht es zur kostenlosen 30-Tages-Testversion.

Jetzt Funktionen freischalten

Schöne Grüße,
Ihr Yumpu-Team

Logo

Gewerbestraße 3
9444 Diepoldsau, Schweiz

Facebook Twitter

Copyright © 2007-2019 i-magazine AG, Yumpu ist ein Service der i-magazine AG.
Webbasierte, Self-Service Software (SaaS) für PDF-Publishing und Marketing.
Abmelden

Zitat Ende

Autor: ronaldo capybara

Er ist kein Fotograf, doch malt er einen Teil seiner Bilder mit Licht und bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er einen Teil seiner Bilder mit Farben in seinem Atelier auf alles, was seine Kreativität tragen kann.