IhrBeraterTeam-aktuell schreibt an mich: „aktuelle Infos“

Wer kennt es nicht, das berühmt-berüchtigte BetreuungsSkTeam!
Das A-Team, was sag ich, der Mac Gyver der Kundenabwehr.
Ähm, ich kenne es nicht.
Ja, ich gestehe diese Nachlässigkeit.
Heute weiss jeder alles, kann alles, doch nur der mehrfach prämierte und ausgezeichnete Lichtbildprophet nicht. Und das, wo wir jede Sekunde des Lebens mit unendlicher Dummheit und Blödsinn attackiert werden.
Ich schäme mich nicht es nicht zu wissen, nicht mit unendlicher Weisheit gesegnet zu sein, es nicht immer gewusst zu haben und am Ende der Nahrungskette meiner Fressfeinde zu stehen.

Zitat Anfang
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir sind stets bemüht, ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können bezüglich Sicherheit. Weil unser System in letzter Zeit vermehrt Zugriff Dritte erkannt hat, sind wir gezwungen Massnahmen einzuleiten. Zweimal jährlich wird es jetzt neu eine Bestätigung ihres Kontos geben, falls unser System verdächtige Bewegungen meldet. Wir bitten sie zeitnah ihr Konto jetzt einmal zu bestätigen, dies dauert nur wenige Minuten.
jetzt bestätigen
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr BetreuungsSkTeam

Zitat Ende

Apple schreibt an mich: „Es liegt ein Problem mit Ihrer Apple ID vor.“

Neben dem Schreckmoment riecht die zitierte Nachricht weiter unten etwas nach Phishing. Nicht mit der Angel oder im Seelenfänger-Style. Nein, es geht um Zugang und Identitätsmissbrauch. In letzter Zeit verlangt Twitter nervig oft meine neuerliche Authentifizierung. Eine zeitlang nervte Google. Digitale Hühnerficker!

Doch die wahre Botschaft des nachfolgend dokumentierten Bullshit liegt in der Mailadresse, die angeblich von Apple sein soll: appleid(at)amazon.nl! Richtig gelesen liebe Leutz. Apple-ID und Amazon! Frage: Wer hat da wen geschluckt oder wird geschluckt? Was mauscheln Bezos und Cook. Wenn das der heilige Steve Jobs wüsste. Oder hat er es sogar befohlen? Und wann übernimmt das megamächtige Appzon oder Applezon (Apple + Amazon) Microsoft und bringt den Boys und Girls das Programmieren nutzerfreundlicher Betriebssysteme bei? Was eine schnöde Phishing-Mail an potentiellen Gerüchten und Fake-News freisetzen kann! Einfach Wahnsinn. Total übelst.

Zitat Anfang
Es liegt ein Problem mit Ihrer Apple ID vor
Schönen Tag,
Am 9. August 2020 wurde Ihre Apple ID (eine@mailadresse.abc) aus Sicherheitsgründen vorübergehend von uns gesperrt.
Der Grund ist, dass es gegen die Nutzungsregeln unseres Unternehmens verstößt.
Wenn Sie Ihre Apple ID normal verwenden möchten, müssen Sie sie entsperren.
Klicken Sie auf meine Apple ID, um sie zu entsperren.
Meine Apple ID
Grüße

Apple-Unterstützung
Apple ID Unterstützung Datenschutz-Bestimmungen
Copyright © 2020 One Apple Park Way, Cupertino, CA 95014, USA. Alle Rechte vorbehalten.

Zitat Ende

Deutsche Kreditbank AG – DKB schreibt an mich: „Neue wichtige Nachricht“

Neu und wichtig? So wie das neuartige Corona-COVID19 – Virus? OK, das Thema nervt. Nachdem die erste Welle überstanden ist, die Helden vergessen sind wird jetzt brav gefeiert und richtig Party gemacht. Dabei sollte die Welt jetzt eine ganz andere sein. Also Mensch benutzt Gehirn, pfeift dem Turbokapitalismus eins und schaltet ein paar Gänge runter. Nein, nix ist. Das Mensch ist um Längen aggressiver als vor dem Shutdown-Lockdown, andere haben bitte gefälligst ihren Beitrag zu leisten. Immerhin hat man die eigene Brut über Wochen selbst bespaßen müssen, während es sich die Risikogruppe Lehrer so richtig schön und einfach gemacht hat. Eine Zumutung. Überhaupt wie alles.

Mal abgesehen davon, dass ich kein Kunde der „Deutsche Kreditbank AG – DKB“ bin, was ist jetzt richtig: Neue wichtige oder wichtige neue Nachricht? Ich klick doch nicht irgend so einen blöden Link ohne haargenau zu wissen, wo beim Kontosicherheits-Berater die Priorität liegt.

Zitat Anfang
Sehr geehrter Kunde ,
Ihr Berater hat Ihnen eine wichtige neue Nachricht bezüglich Ihrer Kontosicherheit gesendet. Um es anzusehen, klicken Sie bitte auf den unten stehenden Link:
Klicke hier
herzlich

Zitat Ende

PayPal Security Center an Ronaldo: ‚PayPal-Vertragsverletzung‘

Haben diese Freizeiträuber noch nicht gelernt, dass ein Konto nicht begrenzt oder eingeschränkt, sondern ganz schnöde gesperrt wird?
Gott sei Dank bietet die Hilfsgauner in ihren Fake-Optionen nicht ‚Greta bürsten‘ an.
Und dann diese Lieblos-Mailadresse: wakatsuki@komazawa.net!
Für PayPal, Mister Online-Bezahlen himself.
Das sind eiweiche Deppen was wo gibt, die ihre Zeit mit solch einem Betrugsimitat vergeuden.
Das ist wie McDonalds und Geschmack.
Geht nicht, gibts nicht.
Da kannst du auch ne ausgelatschte Gummisohle kauen.
Die hat Geschmack, aber nicht dieser Pressfleisch-Bräter.
Wer auf die Nummer reinfällt, der ist selbst dran Schuld.

Zitat Anfang
Fall-ID-Nummer: PP-079-1996303-58
Sehr geehrter Kunde,
Ihr Konto wurde begrenzt, bis wir von Ihnen hören
Wir überprüfen regelmäßig die Aktivität Ihres Kontos. Vor kurzem haben wir festgestellt, dass einige der Aktivitäten, gegen die Sie verstoßen, Ihre Zustimmung zu uns widersprechen. Aus diesem Grund haben wir Ihr Konto eingeschränkt und können den Dienst nicht für Sie anbieten.
Was kann ich tun
Kontoinformation aktualisieren
Mit log in der Liste der Auktion oder Website
Was kann ich nicht tun?
Geld senden oder empfangen
Geld von Ihrem Konto abheben
Fügen Sie eine Karte und ein Bankkonto hinzu oder entfernen Sie sie
Eine Transaktion anfechten
Was macht man als nächstes
Ab dem Datum Ihrer PayPal-Beschränkungen haben Sie 36 Stunden Zeit, um Ihren Kontozugriff über das Resolution Center vollständig wiederherzustellen. Wenn wir die Informationen nicht erhalten, ist Ihr Kontozugriff möglicherweise weiter eingeschränkt
Jetzt aktualisieren
Bitte antworten Sie nicht auf diese Email. Dieses Postfach wird nicht überwacht und Sie erhalten keine Antwort. Wenn Sie Hilfe benötigen, melden Sie sich in Ihrem Konto an und klicken Sie auf einer beliebigen PayPal-Seite auf Hilfe.
Copyright © 1999-2020 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. Verbraucherberatung – PayPal Pte. Ltd., der Inhaber der PayPal-Wertspeicherfazilität, benötigt keine Genehmigung der Monetary Authority of Singapore.

Zitat Ende

Consors Finanz BNP an Ronaldo: ‚Aktualisieren Sie Ihre Informationen‘

Neues Jahr, neue Phisher.
Im letzten Jahr sollte ich unbedingt und ganz dringend mein nichtexistentes Deutsch ‚Peanuts‘ Bank-Konto phishinggerecht offenlegen. Jetzt meldet sich ein elitäres Bankhaus der Grande Nation bei mir und ich soll es wieder tun. Also die Blödbacke geben, den ‚Jetzt Aktualisieren‘-Button anklicken und meine Daten eingeben. Nur welche, wenn ich kein Konto bei der Truppe mit diesem häßlichen Accent habe. Ich habe keine Mionen (richtig: Mionen) zu verschieben, brauche folglich keine Auslandskonten. Ich bin zwar Großmeister Klecks, jedoch nicht Leon Löwentraut. Daran arbeite ich, aber mehr nicht. Wenn also die Mail von Consors Finanz BNP echt wäre würde sein, dann kann die ‚ungewöhnliche Aktivität‘ lediglich ein nichtexistentes Bankkonto sein. Bei der EU und ihrer Regulierungswut weiss ich nicht, ob die Franzleute vielleicht sogar machen müssen. Also mich anschreiben, eine Aktualisierung fordern um mich zu verwirren. Zuzutrauen ist das den Burschen in Brüssel. Die Quatschen ja genauso diesen Accent.

Zitat Anfang
Sehr geehrter,
Wir haben in Ihrem Konto eine ungewöhnliche Aktivität festgestellt,
Wir mussten Ihr Konto aus Sicherheitsgründen sperren.
Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben, indem Sie auf den unten stehenden Link klicken, um die Aussetzung zu entfernen.
Jetzt Aktualisieren
Der Vorgang dauert nur ein paar Minuten und ermöglicht es uns, Ihren hohen Standard an Kontosicherheit aufrechtzuerhalten.
Consorsbank by BNP
Copyright © 2020 – Alle rechte vorbehalten.

Zitat Ende