Luxusverschwendung

Wohlstandsverwahrlosung.
Sinnflut.
Sintflucht.
Wolkenloser Wolkenhimmel.
Unschärfe mit Charisma.
Verwackeln mit Herz.
Scharf knipsen ist heute keine Kunst mehr.
Die Technik macht’s.
Potechnologie.
Lonodon.
Die rote Sonne von Calvados.
Die Schlüppers.
Flippers.
Wasserhavarie.

Es ist peinlich, menschenfeindlich, provokant und rechtsextrem, dass Lesben ausschließlich Frauen lieben und Männer keine Lesben sein können.

„Luxusverschwendung“ weiterlesen

Dein Problem ist nicht mein Problem

Ich soll lösen.
ARTE mutiert immer mehr zum Bildungssender TV Umerziehung.
Anarchismus an der Natur.
Gendern ist für Wichtigtuer.
Laute Randpersonen.
Worthülsen mit Nervfaktor.
Pimmelvergleich.
Ich bin nicht gut, ich bin besser.
Gibt es noch Neutralität?

Debattenkultur: Für die einen ist er Deutschlands oberster Sprachlehrer, für andere ein rechtspopulistischer, nicht weiter erwähnenswerter weißer alter Mann.

„Dein Problem ist nicht mein Problem“ weiterlesen

Gedacht vom Mond bis zur Wandtapete

Unkraut gehört biologisch nachhaltig bekämpft?
Was für ein Naturverständnis.
Unkräuter sind weder wild noch zu bekämpfen.
Wie soll es weitergehen?
Einfach stehen bleiben.
Märtyrer.
Mehrtürer.
Illegale Schnapsbrenner.

Moonshiners ist auch so eine scheinrealistische TV-Sendung, die nichts anderes als pure Lebenszeit- und Energieverschwendung ist.

„Gedacht vom Mond bis zur Wandtapete“ weiterlesen

Beobachtungsstatus

Junges Selfiemodell fühlt sich von Verehrern, die sich nicht zu benehmen wissen, verfolgt.
Eine unangenehme Situation, doch wozu gibt es Blockierfunktionen, wenn das Modell diese Perverslinge nicht öffentlich machen möchte?
Lieber wechselt das Modell zu OnlyFans, wo sie unzensiert und ungeschnitten ihre Arbeiten zeigt. Gegen Geld, versteht sich.
Eine unangenehme Situation, diese digitale Prostitution und die Perverslinge wird sie damit erst Recht nicht los. Im Gegenteil, sie züchtet neue heran.

Gedacht von der Wand bis zur Tapete.
Unlogisch und inkonsequent.
Kündigung.
Amazon Prime.
Ich stimme mit meinem Kaufverhalten ab.
Ich möchte auch einmal mein Gehalt ganz unanständig und nach meinem Gusto erhöhen dürfen.
Grenzenlose Gier.

„Beobachtungsstatus“ weiterlesen

Geschlechtszugehörigkeit

Was ist mit all dem Leid? Wo ist es hin?
Auf der Suche nach den anderen Lomos.
Das Recht zu nerven.
Die Pflicht zu schweigen.

Ich möchte es bei meinem Geknipse nicht perfekt, eher unsauber, und möglichst einfach haben.

Wiederholung.
Urknall.
Adam und Eva.

Zwei Kameras erfüllen für mich zur Zeit dieses Ziel: Die „echte“ Lomo LC-A und die Nikon F70. Letztgenannte kommt eigentlich nur im Atelier zum Einsatz. Draußen laufe ich lieber mit der Lomo LC-A herum. Die beiden Holzkameras laufen außer Konkurrenz und Mittelformat habe ich innerlich für tot erklärt.

Leer? Dann weg.
Noch ein Abfragefenster.
Rollei 35.
Lomo LC-Wide.
Syndrom der latenten Überforderung.
Ein Satz und ich weiß nicht, wovon die Rede ist.

„Geschlechtszugehörigkeit“ weiterlesen