Sexismus

Deutsche lieben Elektrogeräte.
Dildo?
Gummimuschi.
Kein grüner Land.
Etsy hatsy.
Da war wieder jemand so LG.
Laut und lästig.
Burger King will nichts verkaufen.
Schnarchnasen.
Dann gehe ich.
Wettstreit der Ahnungslosen.
RTL ist jetzt so divers, farblich.
Quotentyp*Innen.
Samenstau.
Hodenschwellung.
German Angst.
Grenzenlose Motivation.
Blickherpes.
Fahrradweg.
Nörgeltruller.
Die Ordnung der Dinge.
Tanzende Querdenker, hungrig.
Autofreier Mittwoch und doch fahren sie, die Autos.
Laien-Astronauten.
Wachstum ist nicht die Lösung.
Hinterradlutscher.
Hühnerbrust für das Volk.
Schlaft euch aus.
Marderspray.
Lego-Einhorn.
Ein großes Selbstbewusstsein muss nach außen getragen werden.

„Sexismus“ weiterlesen

270_2021

Marke

Marke
Nr. 3979
Unikat: 13 x 18 cm ORWO Fotopapier
(c) 2021 Ronald Puhle

Der Unterschied macht das Lied.

Ein/e/es unbekannt schreibt an mich: „Bezahlung von Ihrem Konto.“

Zuerst hat mich die nachfolgende Verbraucherinformation eines Interweb-Erpressers etwas irritiert. Ich muss gestehen, dass ich Mails nur als Textdatei lese. Und so werden Umlaute und Sonderzeichen als Codefetzen angezeigt. Das verwirrt. Jedenfalls meiner Einer. Und so bekam ich erst etwas später mit, dass ich wieder einmal Pornoseiten geguckt haben soll, mein nichtinstalliertes Antivirenprogramm ausgehebelt wurde, die abgeklebte Webcam mit einer Röntgenfunktion ausgestattet ist und ich gleich ORGASMEN bekommen haben soll!

Lieber Erpresser.
Mit den Orgasmen übertreibst du!
Mehr brauche und möchte ich nicht zu dem Thema sagen.

Zitat Anfang
Grüße Sie! Ich habe eine schlechte Nachricht für Sie.Vor ein paar Monaten habe ich Zugriff auf Ihre Endgeräte, die Sie zum Surfen im Internet verwenden, erhalten.Danach habe ich begonnen, Ihre Internetaktivitäten zu verfolgen.Hier ist die Reihenfolge der Ereignisse: Vor einiger Zeit habe ich Hackern Zugang zu E-Mail-Konten abgekauft (heutzutage ist so etwas online recht einfach zu erwerben).Offensichtlich gelang es mir problemlos, mich in Ihr E-Mail-Konto einzuloggen.Eine Woche später habe ich bereits einen Trojaner auf den Betriebssystemen aller Geräte, die Sie für den Zugriff auf Ihre E-Mails verwenden, platziert.Eigentlich war es gar nicht so schwer (da Sie die Links aus Ihren Posteingangs-E-Mails aufgerufen haben). Alles Geniale ist einfach =)Mit dieser Software habe ich Zugriff zu allen Bedienelementen Ihrer Endgeräte (z.B. Ihr Mikrofon, Ihre Videokamera und Ihre Tastatur).Ich habe alle Ihre Informationen, Daten, Fotos, Web-Browsing-Verlauf auf meine Server heruntergeladen.Ich habe Zugriff auf alle Ihre Messenger, sozialen Netzwerke, E-Mails, Chat-Verläufe und Kontaktlisten. Mein Virus aktualisiert ständig die Signaturen (er ist treiberbasiert) und bleibt daher für Antivirensoftware unsichtbar.Außerdem verstehen Sie jetzt sicher, warum ich bis zu diesem Schreiben unentdeckt geblieben bin…Beim Sammeln von Informationen über Sie habe ich herausgefunden, dass Sie ein großer Fan von Webseiten für Erwachsene sind.Sie lieben es wirklich, Porno-Webseiten zu besuchen und sich aufregende Videos anzusehen und dabei eine enorme Menge an Vergnügen empfinden.Nun, ich habe es geschafft, eine Reihe Ihrer schmutzigen Szenen aufzunehmen und ein paar Videos zu montieren, die zeigen, wie Sie masturbieren und Orgasmen erreichen. Wenn Sie Zweifel haben, kann ich mit ein paar Mausklicks alle Ihre Videos an Ihre Freunde, Kollegen und Verwandten weitergegeben.Ich habe auch überhaupt kein Problem damit, sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.Ich vermute, dass Sie das nicht wollen, denn in Anbetracht der Besonderheit der Videos, die Sie sich gerne ansehen (Sie wissen genau, was ich meine), wäre das für Sie eine echte Katastrophe.Lassen Sie es uns so regeln:Sie überweisen mir 1700 EUR (in Bitcoin-Äquivalent gemäß dem Wechselkurs zum Zeitpunkt des Geldtransfers) und sobald die Überweisung eingegangen ist, werde ich dieses ganze schmutzige Zeug sofort löschen.Danach werden wir einander vergessen. Ich verspreche auch, alle Schadsoftware auf Ihren Geräten zu deaktivieren und zu löschen. Vertrauen Sie mir, ich halte mein Wort.Dies ist ein fairer Deal und der Preis ist ziemlich günstig, wenn man bedenkt, dass ich mir Ihr Profil und Ihren Traffic schon seit einiger Zeit ansehe.Für den Fall, dass Sie nicht wissen, wie Sie die Bitcoins kaufen und transferieren können – Sie können jede moderne Suchmaschine benutzen.Hier ist meine Bitcoin-Adresse: 1MNt1ZdkhLHxDuuBSCXiL9UwLQJBXEHMG8Sie haben weniger als 48 Stunden von dem Moment an, in dem Sie diese E-Mail geöffnet haben (genau 2 Tage).Dinge, die Sie vermeiden sollten, zu tun:*Antworten Sie mir nicht (ich habe diese E-Mail in Ihrem Posteingang erstellt und die Absenderadresse generiert).*Versuchen Sie nicht, die Polizei oder andere Sicherheitsdienste zu kontaktieren. Vermeiden Sie außerdem, dies Ihren Freunden zu erzählen. Wenn ich das herausfinde (wie Sie sehen können, ist das wirklich nicht so schwer, wenn man bedenkt, dass ich alle Ihre Systeme kontrolliere) – wird Ihr Video sofort öffentlich gemacht. *Versuchen Sie nicht, mich zu finden – es ist absolut sinnlos. Alle Kryptowährungstransaktionen sind anonym.*Versuchen Sie nicht, das Betriebssystem auf Ihren Geräten neu zu installieren oder sie wegzuwerfen. Es ist auch sinnlos, da alle Videos bereits auf entfernten Servern gespeichert wurden.Dinge, über die Sie sich keine Gedanken machen müssen:*Dass ich nicht in der Lage sein werde, Ihre Überweisung zu empfangen.- Keine Sorge, ich werde, sobald Sie die Überweisung abgeschlossen haben, das sofort sehen, da ich alle Ihre Aktivitäten ständig verfolge (mein Trojaner hat eine Fernsteuerungsfunktion, so ähnlich wie TeamViewer).*Dass ich Ihre Videos sowieso teilen würde, sobald Sie den Geldtransfer abgeschlossen haben.- Glauben Sie mir, ich habe keinen Grund weiterhin Ihr Leben zu belasten. Wenn ich das wirklich wollte, würde ich es schon längst tun! Alles wird auf eine faire Art und Weise geschehen!Eine Sache noch… Lassen Sie sich in Zukunft nicht mehr in ähnliche Situationen verwickeln! Mein Rat – ändern Sie alle Ihre Passwörter regelmäßig!
Zitat Ende

269_2021

Getragen

Getragen
Nr. 3951
Unikat: 13 x 18 cm ORWO Fotopapier
(c) 2021 Ronald Puhle

Zurück mit wechselhaftem Wetter.

Nasenkrampf

Wie lang ist es her, dass ich einen Text verfasst habe, der nicht vom Chaos getrieben in Phrasen geschrieben ist?
Monate?
Ich traue diesem Eindruck nicht.
Er ist falsch.
Garantiert.

Ich werde unterbrochen, darf nicht ausreden. So kann ich mich nicht auf mein Leid konzentrieren.

Es ist noch nicht einmal ein halbes Jahr her, dass ich das öffentlich gemacht habe, was mich bewegt. Und schon begann das Chaos. Ein weiteres Chaos zur bestehenden Unruhe. Zum einen verständlich, zum anderen völlig überraschend. Übertrieben in der Reaktion, wächst der Druck von Außen auf uns. Manchmal beschleicht mich das Gefühl, als wurde das Outing förmlich erwartet, um neue Tatsachen zu schaffen. Ein böser Gedanke.

Wenn das Klima streikt, ist an dem Tag auch kein Wetter?

Ich sollte mich erklären. Auf vielfältige Weise. Aus unterschiedlichen Gründen. Aus meiner Sicht gab und gibt es keinen Grund dies zu tun. Ich selbst habe hinreichend Fragen und kaum eine Antwort. Was da passiert trifft mich genauso überraschend und Gedanken, wie man damit umgehen kann wurden relativ schnell als unrealistisch abgetan. Sei es drum. Also laufen lassen und schauen, was passiert. Das Tempo geben andere vor.

Der Riss, er tat sich vor Jahren auf und ich hatte nicht den Mut sie daraufhin anzusprechen. Stattdessen blieb ich in meiner Blase, lebte meine Abläufe und leckte meine Wunden. Jetzt, getrieben dazu reden zu müssen, wurde die Kluft auch von Außen wahrgenommen. Es beruhigt mich irgendwie. Ich habe nicht einfach etwas Neues gesucht und gefunden. Ich war bereits weg und nur ein Geist benutzte meine Dinge hier.

Nun bin ich wieder hier. Leere. Hall. Es ist schon merkwürdig. Trotzdem fühlt es sich gut an, weil es längst notwendig war. Warten auf den heiligen Tag, an dem sich alles von selbst regelt, es war die falsche Strategie. Die Feigheit hat gesiegt. Und so rückt jemand anderer in den Fokus, der diese Strafe nicht verdient. Wenn jemand bestraft werden muss, dann ich und der fehlende Mut.

„Nasenkrampf“ weiterlesen