313_2018

Xanadu

Xanadu
Nr. 1348
Unikat: Bei Kaufinteresse Größe und Medium bitte erfragen
(c) 2018 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

Ich bin ja eher so ein Pippi Langstrumpf-Typ: Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt.

aloisiapxjfaxr@thalassablu.info’s ‚Telefonierst du viel? Mit der neuen Freisprechanlage kannst auch beim Fahren‘

Smombies, überall wo ich hinschaue Smombies!
Wer liest heute noch Buch oder Zeitung?
Stattdessen Facebook, Twitter, Tumblr und Youtube auf dem Weg zur Arbeit oder Schule.
Da ist Niveaulimbo Dank sozialer Ablenkung vorprogrammiert:
Ich habe meine Weisheit aus der Facebook-Gruppe.
Und mit Freisprechanlage hat der Rest auch noch was davon.
Soll die Welt erfahren wie blöd die anderen alle sind.
Scheiß auf gesunden Ehrgeiz, ich bin lieber überheblich!
Opfer!

Zitat Anfang
Achte auf die Straße: ultramodernes Lautsprechanlage: Musik, Handy
Telefonierst du oft? Mit mobilem Bluetooth-Set Hands-Free telefonieren
[Beim Fahren] Profi Freisprecheinrichtung, fantastische Tonqualität
[HASZNÁLD] Kfz-Freisprecheinrichtung, an Sonnenblende montieren, sicher
Hier können Sie sich problemlos abmelden. ERSCHIENEN: neueste Kfz-Freisprecheinrichtung – perfekte Tonqualität, drahtlos Gegen dumme Strafen: Kfz-Freisprechanlage, clipsen, hochqualitativ

Zitat Ende

312_2018

Im Regen stehen

Im Regen stehen
Nr. 1541
Unikat: 13x18cm ORWO Baryt-Fotopapier
(c) 2018 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

Ich würde mir erst dann über meine Kunst Gedanken machen, wenn sich kein Liebhaber meiner Arbeiten mehr findet. Im Moment sieht es aber nicht danach aus.

311_2018

Sternenlicht

Sternenlicht
Nr. 1536
Unikat: 13x18cm ORWO Baryt-Fotopapier
(c) 2018 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

Zur Zeit lebe in meinem dritten Leben und ich habe meinen Spaß daran.

310_2018

Regenbogen im Dunst

Regenbogen im Dunst
Nr. 1347
Unikat: Bei Kaufinteresse Größe und Medium bitte erfragen
(c) 2018 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

Kürzlich rief mich Gott an. Es ist ein paar Jahrzehnte her, als wir das letzte Mal miteinander sprachen. Meine erste Frage war: ‚Was hast du dir bloß beim Erschaffen des Menschen gedacht?‘