115_2019

Vegalitarismus

Vegalitarismus*
Nr. 1885
Unikat: 18 x 24 cm, Handabzug auf Kraftpapier (Näheres bitte erfragen)
(c) 2019 Makkerrony a.k.a. Lichtbildprophet

In meiner Fotografie bin ich total um Nachhaltigkeit bemüht: Vegane Modelle, mit den Öffentlichen zur Location, keine Nazis, kein Plastikmüll, Lärm, Feinstaub und CO2-Gase.



WÜRG!

Wer hat den Menschen derart ins Gehirn geschissen, dass zum Beispiel die Esskultur des Modells mittlerweile ein Qualitätsmerkmal in der Fotografie ist?

Veganer fressen den Tieren das Futter weg! So sieht es aus!

Wenn ich mit meiner Kreativität nachhaltig bin, dann ist es der Upcycling-Gedanke der mich reitet. Dann hört es aber auch schon mit dem grünen Naturgeschmuse auf. Ich habe ‚vegane‘ Shootings gemacht, da haben die notorischen Freitags-Schulschwänzer und Heulsusen von Heute noch nie etwas von ‚vegan‘ gehört, geschweige denn sie wussten wie das geschrieben wird!

* veganer Totalitarismus

Autor: makkerrony

Die Texte ist diesem Blog enthalten viel verbalen Abfall, der sich im Sinne der Nachhaltigkeit wunderbar für wertvollen Buchstabenkompost eignet. Eventuelle Wortkonstruktionen, die auf noch lebende und vielleicht verstorbene Wesen, Dinge oder unspezifizierbare Etwasse hindeuten, sind völligst unbeabsichtigt und reinst zufällig. Ansonsten werden in diesem Blog Arbeiten gezeigt, an derem Entstehen das grandiose Genie Makkerrony irgendwie beteiligt war und ist.