Nach (m)einer Wahl

Ich tue mich schwer.
Mit der Wahl für mich nicht wählbarer Möglichkeiten.
Ich war wieder Nichtwähler.
Eure schweigende Masse, die größte Sammlung ohne Partei.
So denn schweige ich auch zu dem, was ihr für wählbar haltet.
Dabei: Ich bin politisch!
Kunst ist Politik, die Politik meine Kreativität gegen andere Interessen durchzusetzen.
Folglich habe ich am Sonntag auch gewählt, nur ohne eure Urne:
Im Atelier gab ich meiner Bildsprache eine Stimme.

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

%d Bloggern gefällt das: