Alles muss raus – Ausgabe 2019

Offensichtlich mache ich mir mehr Gedanken als Bilder. Und so ist mein Notizblock voll. Alles muss raus, heute Gedanken aus 2019:

Die GdP sieht ein Böller-Verbot in Berlin kritisch.
5000 Euro Strafe für den, der trotz Verbot böllert und 500 Euro Belohnung für den, der Lärmverschmutzer anzeigt.
Nichts daran ist kritisch, Strafe muss nur endlich wieder Strafe sein!

Nachhaltiger als mit Böller und Raketen können wir unsere Umwelt mit Lärm und Feinstaub nicht verschmutzen. Weiter so ihr Gutmenschen, denen euch das – noch – egal ist!

Warum soll ich euch zuhören?
Warum soll ich euch antworten?
Warum schweigt ihr und zeigt euch nur dann, wird Aufmerksamkeit gesucht?
Nun denn, nunmehr schweige ich euch an!

Hab heute eine Klugscheisser-Definition zum Bild und Fotografie gelesen: Das Bild auf Film und in der Dunkelkammer zum Gegenstand gemacht ist eine Fotografie. Die digitale Fotografie liefert dagegen ein Bild. Solch scheinintellektuellen Schwachsinn propagiert noch nicht einmal Wikipedia.

Auf Fragen gebe ich Antwort.
Aber es fragt keiner.
Alle wissen es besser.

Miese iPhone-Verkäufe im Weihnachtsgeschäft – Apple senkt die Prognose. Nun, bei den aufgerufenen Preisen quillt die Geldgier Apple förmlich aus den Augen.

Antje Kapek fordert ein Böllerverbot innerhalb des inneren S-Bahnrings Berlin. Jetzt lass mich raten, wo die Dame wohnt. Käme sie von außerhalb des Rings, würde sie ihre Initiative auf ganz Berlin ausweiten.

Ein Traummann ist 1,90 Meter groß, durchtrainiert und hat einen durchdringenden Blick! So sehen jedenfalls die Qualitätsmedien-Fantasien um ein ‚echtes Schnittchen’ aus.

Wer heute Querdenker und Rebell sein will, tut dies nur der Pflege der eigenen Unwissenheit und Bequemlichkeit wegen. Alles andere ist doch viel zu aufwändig und anstrengend.

Viele Bilder sind mir zu sehr verkopft. Es sind zu viele Gedanken an die Technik gedacht, an das viele Geld, dass der moderne Fotograf zahlen will.

Mein Fotografischer Depressionismus hat nichts mit der Lieblingsbeschäftigung des Neuzeitmenschen, dem regelmäßigen seelischen Tiefgang bei mangelnder Aufmerksamkeit, zu tun.

Heute hat jeder seine Wahrheit.

An eurer Ideologie stört mich, dass sie keine Veränderung kennt.

Die Faszination besteht allein darin zu nehmen und nichts geben zu wollen.

In der Ära der Bequemlichkeit, Präzision und unendlichen Ablenkung sehnte ich mich nach Ruhe, Imperfektion und sich mühen. So fand ich die Idee des Fotografischen Depressionismus.

Willkommen im Zeitalter des vielen Wollens und nichts Könnens.

Aufstehen allein genügt nicht. Ich kann auch im Stehen alles tot quatschen.

MUSCHI: Erst macht ‚Zerdo‘ auf kühlen Abzocker, dann scheißt er sich in die Hose und erklärt von wegen alles bezahlt und so. Was für ein Spacko!

Sarah Kuttner muss keine Freunde oder so haben. Sie beschäftigt sich auf ihrer Erbse lieber mit dem Beugen von Verben und geht zum Lachen in den Keller. Das hat was von knochiger Jungfer.

Das Gestern glorifiziert, das Heute bejammert und um die Zukunft Angst gemacht.

Escape Room? Ich käme nicht auf die Idee ein ‚Fluchtspiel‘ als Freizeitbeschäftigung anzubieten.

Escape Room?
Ich mache so etwas jedes Wochenende: Ich nenne es nur Atelier und Darkroom.

Der Fotografische Depessionismus zeigt die Einfachheit der natürlichen Möglichkeit, nicht jedoch die Komplexität der Perfektion oder Präzision moderner Maschinen.

Wir befinden uns in der zweiten Dekade eines verklärenden Jahrhunderts.

Eigentlich passt zu meinen eher entrückten und unfokussierten Arbeiten die inszenierten Traumwelten der sogenannten Fotorealität.

Die 24/7/365-Welt ist, ganz analog, in den Jahresendferien!

Ich glaubte, Hoax und Fake-Warnungen sind ausgestorben. Doch der Mensch lernt nie dazu.

Doxing? Doxxing?
Ist schon krank, womit man alles seine knappe Lebenszeit verschwenden kann.

Linksversiffte Brille?
Grenzdebile Gutmenschen?
Nichtsnutzige Fachkräfte?
Nein, ganz soweit bin ich noch nicht.

Das Fotografieren werde ich wohl immer mit der Exa verbinden.

Frag mich bitte nicht, was ich dabei gedacht habe.
Ich habe etwas gedacht, doch es war so belanglos und unwichtig, dass ich es wieder vergessen habe.

Ab dem Moment, wo nicht mehr die gebratenen Tauben ins geöffnete Maul fliegen, ist immer alles kompliziert und viel zu schwer.

Der Glaube, die Zwei-Faktor-Authentifizierung sei die wirksame Lösung gegen Mitmenschen, die zu viel Freizeit haben und deshalb anderen Mitmenschen Schaden zufügen müssen, ist verbale Gutmensch-Gülle! Ein echtes Homo digitalis-Märchen.

Der bekannte Youtuber Unge?
Kenne ich nicht, kann also nicht bekannt sein!

Lärmschutz in Berlin?
Selten so gelacht: Berlin ist dreckig, stinkt und rund um die Uhr einfach nur laut!

Ich muss mich nicht durch Kämpfe beweisen. Das kostet mich nur Kraft, lenkt mich vom Erschaffen meiner Welt ab.

In eurer Kunst steckt so viel Kopf und Technik. Wo ist euer Herz?

Warum braucht alles seinen Namen?

‚Das wertvollste Unternehmen‘ fußt doch nur auf reinem Spekulantentum, ist also keine ernsthafte Erwähnung wert.

Das könnt ihr: Medienwirksam heulen, Hand aufhalten und Geld einsammeln.

Promileaks: Tatmotiv Ärger statt sich vom Bildschirm zu erheben und selbst aktiv in der Politik an der Politik etwas ändern!

Wenn sich Selbstüberschätzung in pure Blödheit steigert!

Dummheit lässt sich leider nicht wegshopapotheken!

Über die Flüchtigkeit des Interesses:
Ich will, unbedingt!
Ja, naja.
Oh, es ist plötzlich etwas dazwischen gekommen.

Womit sich manche – besonders – farblich fotografisch auseinandersetzen.

Politleaks und Qualitätsmedien: Jetzt ist die pubertierende Pfeife gar ein Mega-Hacker!

Überheblichkeit lässt euch die Komplexität des Einfachen nicht erkennen.

Auch eine Suche sollte mal ein Ende haben.

Im Dauersuchmodus versunken, dem Optimierungswahn verfallen.

Sie suchte das Lager aus Süßholz und vielen rosaroten Wolken.

In Sachen Arschloch-Faktor funktioniert die Gleichheit der Geschlechter.

Den Deppen und Blödie geb ich nur gegen Bezahlung.

Wie häufig können sich Regeln der Statistik ändern?

Ich mag das Posten von Essen nicht. Aber das hatte ich bestimmt schon einmal hier fallen lassen.

Datenleak: Blauäugigkeit trifft Bequemlichkeit!

Des Täters Schweigen vor Gericht
ein Schuldeingeständnis des Feigling ist.

Ich liebe mein Skizzenbuch: Hierin gehe ich planmäßig vor, dokumentiere wieder und wieder mein Scheitern!

Der öffentliche Debattenraum wurde über Jahrzehnte auf die Größe einer kleinen schwarze Erbse komprimiert, die heute mit dem Aufkommen der ‚Populisten‘ und anderer ‚Alternativen‘ zu implodieren scheint. Dabei machen sie es gerade ersichtlich, wie groß – einst – der öffentliche Debattenraum mal war und wieder sein kann.

Und was kommt nach der ach so wichtigen Hyaluronsäure, ihr Werbestrategen?

Hyaluronsäure spielt auch bei der Metastasenbildung einiger Krebserkrankungen eine wichtige Rolle. Also schmiert euch den Dreck ruhig in die Fresse!

Einhörner wiehern nicht!

Hört Prof. Dr. Rainer Mausfeld zu,
ihr, die ihr in allem anderen den Rechten oder Populisten seht!

Der Gutmensch wird nie unliebsame Meinungen akzeptieren, denn er ist die Meinung.

Die etablierten Medien sind mir zu nah an der Politik: Es gibt hier nur Gebell mit Schwanzwedeln!

Jede Erwiderung ein Nazi oder Rechter zu sein, nur weil die andere Meinung nicht ins eigene Weltbild passt, gehört mit einer finanziell schmerzenden Strafe belegt.

Unser Geist, unsere Fantasie, sie sind gefangen im goldenen Käfig der Medien.

Wir nähern uns in Diskussionen einem zulässigen Debattenraum mit dem Radius Null und der entspricht bekanntlich dem Horizont der unendlichen Dummheit.

Wir brauchen wieder Denker. Denker, die uns zurückversetzen. Denker die uns zeigen, wie frei Gedanken wirklich sind.

Nennt meine Art der Fotografie ruhig eine populistische Provokation. Ich möchte zeigen, dass es emotionale Bildgeschichten auch ohne Apps, technische Perfektion und unendliche Schärfe gibt.

Mit viel Teletubbie, Gutmenschgehabe und Gleichmacherei sind wir in einer Diktatur gelandet. Ich darf mir das Urteil erlauben!

Das Internet, es ist zu viel Blabla, voller Redundanz und Lebenszeitverschwendung.

Ich sehe nur Heile Welt oder Drama. Mehr kennt unsere Gesellschaft nicht. Wie armselig, findet das wahre Leben doch dazwischen und absolut selbstbestimmt statt.

Ohne zu riskieren ein Rechter oder Nazi, ein Fremden- oder Frauenhasser, ein Männerfreund oder gar Nichtdigitalknipser zu sein, darf man heute in Deutschland seine Meinung nicht mehr sagen!

Deutschland heute: Ich habe auf alles Rücksicht zu nehmen, mich der Verblödung durch die Medien hinzugeben und gefälligst meine Klappe zu halten.

Ein Genie, was für ein Profi, der technisch hochwertige Handabzüge fertigen will, sein Halbwissen im Internet propagiert und dann nur ‚Wird empfohlen’-Mutmaßungen anstellt.

Wieso ‚wir‘, wenn es sich um eine Ein-Mann-Show handelt?

Amazon bittet um eine Produktbewertung. Ich tue es und stelle fest: Vier Stern werden sofort veröffentlicht, die Veröffentlichung der Drei Sterne-Wertung steht in den Sternen. War das mit der Produktbewerterei so nicht gemeint, Amazon?

Der moderne Onlinehandel:
Mein Geld wollt ihr sofort, auf die Ware habe ich gefälligst zu warten bis ihr bereit seid, sie zu versenden.

Wenn das Meinungsspektrum der Erbse die Menschen beherrschen will.

Sie wollen Belege? Extra ausgewiesen?
Wie blind seid ihr eigentlich, Narren?

Das Perverse aller Systemkritik: Gelangt ein neues Modell an die Macht, entwickelt sich es mit der Zeit in seiner Meinungsfreiheit zurück und gleicht mehr und mehr einer Diktatur.

In meiner erbetenen Kritik habe ich nicht genug gejubelt.

Den Begriff Kritik mag ich nicht. Er ist negativ besetzt. Ich gebe lieber meinen ‚Eindruck anhand persönlicher Erfahrungswerte, weiter.

Bunte Seifenblasen mit Wünschen zum Jahreswechsel – Träumer!

Als ich an ihr als Modell interessiert war, hat sie mich abblitzen lassen. Jetzt will sie mit mir als Fotograf aus ihrer Schwangerschaft ein fotografisches Happening mit ihrer Familie machen. Ich, das Spielzeug eurer Launen.

In mir verfestigt sich der Eindruck, dass das was ich sage einfach überhört wird und meine Belange für andere keine Rolle spielen.

Was sagt der gläubige Gutmensch zum Matriachat? Wenn ihr den Begriff überhaupt kennt, dann ist das für euch bestimmt nur eine wilde Theorie.

Gutmenschen können nicht mit Traditionen.

Es gibt die Tropenfotografie?
Oha!

Manch Ding und Sache, die ich betrachten muss, einfach nur grausam ist.

Es sind nicht die Hellsten auf der Torte,
die nicht mehr alle Nadeln an der Tanne haben,
die pappigen Chips in der Tüte,
die mir das Leben schwer machen.

Warum muss ich raten was ihr von mir wollt?

Ich sage es mal so: Eine Fotografie dokumentiert. Jetzt sind viele der Ansicht, Photoshop oder eine beliebige andere App macht daraus Kunst. Das ist so nicht richtig. Man muss noch vor dem Moment her der Fotografie das Dokumentarische nehmen.

Moderne Frauen: Der ältere Lover will nur grabbeln und kommt schnell. Der junge Stecher will die ganze Nacht rammeln, was nach einer langen Partynacht ziemlich anstrengend ist!

Ich verpixle nicht, ich verwattewolke!

Mit Wissen ließe sich das Vermassen der Menschen durch soziale Medien verhindern. Nur will das die Politik nicht: Dumme Menschen stellen nicht die richtigen Fragen.

Elektromobilität und Nullemission ist Augenwischerei wie ach so wertvolle Superfood oder vegane Lebensweise.

Langeweile langweilig: Warum die eigene Komfortzone für andere aufgeben?

Ihr seid doch alles Narziss!

Zu viel Individualismus und Freiheit bekommt dem Menschen nicht. Er spielt sich zu schnell als großer Mann und Diktator auf. Auch die Frauen.

Mich strengt der moderne Mensch der Generation Weinerlich zu sehr an. Ein lauer Windzug, nicht gleich und sofort sein Ego gebauchpinselt und er verfällt in Scheindepressionen.

Ich könnte alles richtig machen und doch gibt es genügend Mitmenschen, die daran etwas auszusetzen haben.

Dieser Genderwahn wird doch ausschließlich von den Frauen propagiert, die selbst beim Resteficken keiner haben will, oder?

Wer nichts zu sagen hat, macht auf Bildungsbürger und Denglisch.

Erst einmal Schock und Aufmerksamkeit abfassen. Irgendwann ist dann alles wieder gut, herrscht Friede, Freude, Eierkuchen.

Dieselbe Hand
die dich liebt
dich auch schlägt.

Ich zeige euch wie es geht!
Nein, ich zeige euch wie es geht!

Ich bin gegen den digitalen Totalismus, egal ob aus China, Amerika oder mit DSGVO.

Man will etwas,
also meldet man sich!

Drama!
Drama hilft immer.
Drama, Baby, Drama!

Das System des digitalen Totalismus treibt uns aus Angst vor der Zukunft das Gesicht unkenntlich zu machen.

Mich würde es nicht wundern, wäre die Erde morgen eine Scheibe und ich soll es unter Androhung einer Strafe glauben müssen.

Das Gutbürgertum der Mitte
bequem auf seinem linken Sofa sitzt.

Bei Tichy wird ausnahmslos über seine Selbstbaukameras gesprochen. Mich interessiert viel mehr seine Arbeit in der Dunkelkammer. Für seine Werke ist sie genauso wichtig.

Die Liberalen und ihr Lieblingsrezept: Der Staat soll alle Kompetenzen privatisieren und die Wirtschaft regelt den Rest. Wie einfältig und dumm ist das denn.

Anti-Mobbing-Trainer? Redet und redet bis ihr ins Koma fallt. Lernt lieber Widerstand zu ertragen und euch zu mühen.

Alle sind Mobbingopfer und jeder ist ein Star. Gibt es auch völlig normale Leute in unserem Land?

Ich denke der Staat ist dem Bürger das Solidarische Grundeinkommen schuldig, der im Gegenzug eine öffentliche oder ehrenamtliche Gegenleistung erbringen muss. Wer da Ausreden hat, muss aus der Gemeinschaft ausgeschlossen werden.

Das Solidarische Grundeinkommen darf es nicht zum Nulltarif geben.

Ihr dürft gern Veganer oder Gutmensch sein. Nur hört auf damit den Rest der Welt zu bekehren und zu belehren!

Da uns jede Kritikfähigkeit und Diskussionskultur abhanden gekommen ist, müssen wir uns selbst belügen und die traurige Gegenwart schönreden.

Mit Hartz IV hat die deutsche Sozialdemokratie einschließlich der Grünen Menschen – staatlich sanktioniert – auf die Müllhalde eines Systems geschafft.

Was mir Verlage und Internet als erotische Fotografie bieten, ist an Lieblosikeit zu überbieten. Langweiliges Nimmersattposing, dünne Gerippe, denen ich ein Salatblatt zu werfen möchte, eine brachiale Schärfe, in der sich meine Fantasie keinen Millimeter bewegt. Erotik ist doch viel mehr und auch viel weniger als das.

Der Fotografische Depressionismus ist leise, eher ein Säuseln.

Der Fotografische Depressionismus ist in seinem Spiel mit der Stimmung, denn Materialien und technologischen Fragmenten dem Impressionismus zuzuordnen.

Ich sehe nur Luftpumpen, die sich Helden und Stars nennen lassen.

Ich bin ein emanzipierter Mann! Ich kann kochen, trinke kein Bier und kann Fussball nicht leiden.

Ginge es nach den Sprachklopsen unter den Gutmenschen, wäre ich ein Lichtbildmaker und hätte ein Fotografisches Fablab.

Wenn die Brut ein Problem mit dem realen Leben in der Gemeinschaft hat, dann ist es nach Meinung der Übermutter bestimmt hochbegabt!

Jeder Chinese ist ein Wirtschaftskrieger seines Diktator Xi.

Viele Endlos-Diskussionen lassen sich auf einen Nenner bringt: Es geht allein um die Rechtfertigung der eigenen Bequemlichkeit.

… und da war der Mitarbeiter in der Kundenabwehr mit dem Kürzel ‚LM‘.

Star!
Kurzzeit-Talente,
viel probiert und nichts zu Ende gebracht.

Jung an Jahren und schon so viel gewollt

Ich wundere mich nicht über die Vereinsamung der Menschen. Social media ist so bequem und stellt den Menschen mit seiner schönen heilen Welt der Bedeutungslosigkeit ins Abseits. Wir haben verlernt in der Realität zu reden, zu geben und zu lieben.

Warum soll sich ein Bogen Papier nicht wölben dürfen?

Warum haben Kommunikationsverweigerer alle Negativ-Segnungen des mobilen Zeitalters? Sie nutzen sie doch eh nicht.

Ich merke, dass mir die Zeit und die Veränderung bei den Menschen entglitten ist.

Oxyprint Wiedererfinder Michael K. Trout.
Heute redet kein Schwanz mehr darüber.

Hüte dich vor Bastlern und Gutmenschen!

Spreche Gutmenschen nie auf Symbolik und Traditionen an. Da rastet die Spezie total drauf aus!

Gib tausend Worte,
tonnenweise Schleim und Süßholz
ergießen sich über dich,
bedauernswerte Kreatur.

Alles was nicht in rosa Worte gefasst, nur ein persönlicher Angriff sein kann.

Früher war das Gespräch unter Freunden klärend und reinigend.
Heute hat man sich an political correctness und den ganzen Scheiß zu halten.

Wo ist euer Sinn, wo ist euer Mut zur Weiblichkeit geblieben?

Magenta TV erinnert mich in seinem technischen Bohei an die Enklave BTX.

Ihre Scheinwelt und raffinierter psychologische Versuch, mich für ihre Zwecke gefügig zu halten, hat mir den Respekt vor ihr genommen.

Die Freiheit ist eines der Irrtümer unserer Zeit.

Sag nur nicht Worte, die jeder versteht. Gibt der Realität die Beine der Lüge.

Wenn diese Gleichmacherei wirklich Gleichheit bedeuten würde. Aber nein, es geht nur darum nichts tun zu müssen.

… und weil keiner benachteiligt oder gar behindert sein möchte, haben wir jetzt Inklusion!

Ich stehe nicht über den Dingen, ich bin ein Teil des Problems.

Der Lösung muss ein Argumentationsstrang vorausgehen.

Wir leben in einer Zeit der gefeierten Langeweile, der Inflation liebloser Wiederholungen!

Altes Wissen brauchen wir nicht!
Oder: Über die Überheblichkeit der Moderne.

Sagte Gott heute ‚Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein‘, träte er eine Lawine los.

Mein Kumpel Gott sprach: ‚Gehe der Klügste unter euch allen voran‘ und eh ich mich versah, stand ich ganz allein da.

Sinnfreies Hupen löst Probleme!

Nach meiner Krebserkrankung nehme ich Selbsthilfe wörtlich und versuche mir soviel wie möglich selbst zu helfen. Selbsthilfe in einer Gruppe Betroffener würde mich verrückt machen.

Ich möchte mit meiner unklaren Bildsprache und der Imperfektion Raum für die Gedanken des Betrachters schaffen.

Es ist nicht in meinem Sinne für Klarheit in den Lichtbildern zu sorgen. Das tun hinreichend andere Fotografen, sogar bis zur bitteren Langeweile.

Mit der Digitalisierung und Automatisierung schaffen wir Menschen uns selbst ab und freuen uns auch noch darüber, sind mit größter Begeisterung dabei. Wieso?

Freunde auf Facebook?
Nur die, denen ich real begegnet bin!

Der wahre Versager ist, der vorgibt zu wissen!

Warum schämt ihr euch zu lernen, Erfahrungen fürs Leben zu sammeln? Wo soll euer Wissen herkommen, wenn nicht durch ein mühsames Studium altehrwürdiger Quellen?

Das Atelier, es ist mein Ort mich euch zu entziehen.

Meine Arbeiten sind mein Ausdruck des essentiellen Bedürfnis, der Realität nicht auch noch in Bildern begegnen zu müssen.

Ich werde nach feinsten Unschärfen am Silberkorn befragt! Was für ein Narr, ein Pedant vor dem Herren dieser Fragensteller ist.

Automatisierte Übersetzung, Sprachnachrichten … der Mensch gibt aus Bequemlichkeit ein kreatives Medium, das geschriebene Wort, ab. Ich male mir aus, wenn die virtuelle Realität das handwerkliche Bild ersetzt, nur weil wir uns nicht aus dem Sessel bequemen. Eine schreckliche Vorstellung!

Während der Krebstherapie ist mir die Leichtigkeit abhanden gekommen. Ich muss daran arbeiten, möchte sie in meinen Bildern wiederfinden.

Früher waren Frauen einfach nur schwanger.
Heute sind sie mit einem Babybauch schwerst krank.

Umfrage auf Facebook zur Glaubwürdigkeit von Whatsapp:
Das Whatsapp mich vor Fake-News und schädliche Inhalte schützen möchte bedeutet doch nur, dass die für mich bestimmten Inhalte gefiltert werden. Folglich kann für mich weder Facebook noch Whatsapp vertrauenswürdig sein.

Das Leben ist ein ständiges Abwägen zwischen Angst und einmaliger Gelegenheit.

Ich werde von Alters wegen gesiezt!

In unserer politischen Mitte ist mittlerweile wenig Platz für freie Gedanken.

Die sogenannte Wahrheit über die Qualität eines Produkts liegt zwischen den Sternen Amazons und der Stiftung Warentest.

Hochmut und Fall

Der Fotografische Depressionismus ist wie eine Mesusa: Auf der Suche nach einer anderen Sichtweise führt kein Weg an ihm vorbei.

24/7
Außer am Wochenende

Wenn die Schraffur doch nur eine gefüllte Fläche ist.

Hauptsache die Diäten stimmen und wir haben ein drittes Geschlecht mit eigenem Klo.

Ich rede noch nicht einmal mehr mit mir selbst!

Was für eine Aufregung um aktuellen Betrachtungen zum Nationalsozialismus und seine Auswirkung bis in unsere Zeit. Bei den genehmen Geschichtsumdeutungen ist der Gutmensch nicht so kritisch.

… und da ist der Wolf, der sich sein vom Menschen erobertes Territorium zurückholt.

… und da ist Mark Zuckerberg, der sein Imperium mehr zur privaten Kommunikation hin ausrichten möchte. Wie komme ich besser an die Denke des Einzelnen um damit Geld zu verdienen als über die private Kommunikation!

… und es starb der, der für ein klägliches Scheitern steht und als Held gefeiert wird.

Wie süß: Mir wurde zum Internationalen Frauentag gratuliert. Es hat eine Weile gedauert bis ich registriert habe, dass von mir eine Gratulation erwartet wurde. Quark mit Soße: Ich möchte am ‚Vatertag‘ auch nicht belästigt werden.

Es passt zum Primaten Mensch: Holt die Keule raus und schwingt sie ohne Sinn und Verstand!

Rebellion der Couch-Potatos,
harte Worte,
wenig Taten.

Nach dem Maker und seinem Fablab haut Denglisch jetzt den ‚digital mover‘ raus. Den Sinn verstehe ich nicht, gibt es bereits die arbeitsscheuen Influencer, aber bitte: Ich bin ein ‚analog mover‘!

Willkommen im Erbsen-Kosmos des Gutmenschen und seiner allerheiligsten politischen Mitte!

Gewerkschaften sich nicht zeitgemäß. Sie sind Unruhestifter, vorlaute Propagandisten und scheinelitäres Paviangehabe.

Journalist ist für die digital natives auch so eine bedeutungslose Verbalhure wie Model, Fotograf oder Designer. Alles ungelernte Scheinselbstständige und im realen Leben voll auf Hartz IV!

Wenn das Versagen umjubelt wird, dann kann das Normale nur die glorreiche Tat eines Superhelden sein.

Was nutzt es mir die Belichtung berechnen zu können, wenn sich die Dummheit der Menschen nicht erfassen lässt.

Wenn ihr die wahre Realität zeigt, dann sei ich der Zusammenbruch eurer Sehnerven!

Selbst James Bond wird von den Gutmenschen und Gleichstellern zur Pussy degradiert.

Dieses Brexit-Tamtam beweist:
Populisten mangelt es daran ihre wirren Fantasien selbst in die Realität umzusetzen und der Berg hat gefälligst zum Propheten zu kommen!

Wenn Kinder statt Schule freitags für den Klimaschutz demonstrieren, dann sprechen mir zu viele nicht ausgelastete Übermütter aus dem Kindermund!

In der Gutmensch-Logik hat gefälligst der Eisberg der Titanic auszuweichen!

Wolf Biermann kotzen Populisten an.
Was für eine gelungene Selbstkritik.

Haben US-amerikanische Frauen überhaupt Brustwarzen und tragen die US-Boy‘s eine Waffe als Penisersatz im Schritt?

Beim Sehen und Hören der Teletubbies war mir klar, dass die damit heranwachsende Generation nur zu bedauern ist.

Ich bin der, der Bilderrahmen schräg aufhängt. Nicht weil ich muss, sondern weil ich kann!

Bei vielen Möglichkeiten, die sich heute auftun, stelle ich mir die Frage nach dem Nutzen für uns Menschen.

Wenn ich sehe, für was Zeit war, wird die Wut in mir nur noch größer.

Das Selbstbildnis Fotograf,
die eine Gesichtshälfte verdeckt,
wie der Maler den Pinsel hält.
Was seid ihr Banausen kreativ.

Das letzte was ich von ihr hörte war, dass sie nach dem Versuch das Abitur nachzuholen, Medizin zu studieren zu wollen und dem letztlich abgebrochenen Kunststudium jetzt unbedingt auf Yoga machen wolle. Ich wußte, warum es nie etwas mit uns werden konnte.

Dressurreiten?
Ein Haufen schwuler Ponys!

Wenn ich diese Stars und Promis reden höre, dann ist das nur geistiger Dünnpfiff, elitäres Weichgeflöte!

Vonwegen Emanzipation der Frau: Die dafür in den Medien kämpfen, denen kann man entweder wegen ihrer Militanz nicht zu hören oder sie haben für den Richtigen ihre Schenkel weit auseinander gelegt.

Wer nur mit eigenen Inhalten im Internet agiert, muss sich doch keine Gedanken zur Urheberrechtsreform machen. Und so protestieren nur die vogelfreien Diebe kreativen Eigentums gegen Upload-Filter und Co..

Der Homo digitalis hat genug geteilt, ohne irgendetwas eigenes dafür zu leisten.

Homo digitalis in einem Haufen digital shit

Warum muss sich der, der so echt und authentisch sein will, hinter einer Maske nebst Alias verstecken?

Auf Twitter folgt mir der Pümmel-Peter! Warum?

Ist der Homo digitalis so schräg drauf, stets und ständig andere Zeitgenossen weg zu drängeln oder haben die Smombies im Physikunterricht nicht aufgepasst: Wo ein Körper ist, kann kein zweiter sein!

Für die beste Nutzererfahrung und den maximalen Profit werden heute Zeitleisten, Chroniken und Suchergebnisse manipuliert. Wir haben nur noch das zu sagen, was absolut politisch korrekt ist. Jedem sein Highspeed-Recht auf Halbwissen. Also weshalb regen sich die Leute wegen so ein paar Uploadfilter auf?

Eure selbstverliebte Hysterie ist keine Freiheit!

In meiner Muttersprache will es mit der Liebe nicht funktionieren. So suche ich mir eine andere Sprache, die der Bilder. Vielleicht klappt es ja dort.

Was gehört heute eigentlich alles zu einer Hartz IV-Grundausbildung? Bestimmt sind das Klugscheißen, Besserwissen, Hardcore TVing, Extreme Anwalting, Power Couching, Lautsein, Long Sleeping und übelst Socialising. Ist Lesen und Schreiben auch dabei?

Von einem Qualitätsmedium wird das Ende des Streaming-Zeitalter ausgerufen: Die Filmstudios wollen selbst Kasse mit ihren eigenen Dienste machen. Ich hätte gedacht die zahlungspflichtige Vielfalt ist einfach überflüssig.

Held vorn, Held hinten. Held im Himmel.
Das Arschloch, das dieser Mensch auch mal war, ausgeblendet wird.

Ein politische Statement sieht doch heute so aus:
Entweder schickt die Übermutter ihre Brut vor oder es wird gebrüllt statt den eigenen Hintern ein paar Schritte zu bewegen.

Food Aktivist.
Alle sind so aktiv und doch bleibt es so wie es ist.

Wenn es unserer Bequemlichkeit dient und man selbst nichts tun muss,dann sind wir mit ganzen Herz bei jeder Veränderung dabei.

Die Zauberwelt der digitalen Fotografie und ihre Märchenerzähler: Hättet ihr bloß im Physikunterricht bei den optischen Gesetzen aufgepaßt, blieb der Menschheit euer Dummfug erspart.

Ronaldo Capybara
Es musste sein, also tat ich.

Die Generation Y, die Millennials, ist eine bedauernswerte Generation: Vom Geist des Gutmenschen versaut, der Natur entrückt und von den Möglichkeiten der Technik geblendet. Genau deshalb ist sie der Beginn vom Untergang des Menschen!

Die zukünftige Entscheider-Generation macht mir Angst: Unmotivierte Inkompetenz, die sich nur dem eigenen Wohl verpflichtet fühlt.

Zurückblickend ist meine Generation, die Boomer, von der Idee geblendet, dass Freiheit alles im Leben sei und dabei vergißt, dass auch Freiheit ihre Regeln und vor allem Grenzen hat.

Ich musste auch lernen bis zum Äußersten zu gehen, meine Arbeiten zu zerstören. Gelegentlich ergaben sich so neue, sogar sehenswerte Werke.

Wir wollen alles mit Vernunft regeln, greifen im Fall der Fälle aber dann doch liebend gern wieder zur Gewalt.

Ich war mal Supermann.
Doch ich gab es auf.
Weil es sich nicht gelohnt hat, ein schlecht aussehender Held zu sein.

Irgendwer rief mich an.
Ich bin nicht rangegangen.
War wohl auch nicht wichtig.
Die Nummer meldete sich nie wieder.

Ich soll Skype und Alexa verknüpfen.
Ich bekomme Freiminuten dafür.
Hundert Stück ins Festnetz und Mobil.
Ganz schön wenig für den digitalen Schatz persönlicher Daten.

‚Die Berliner haben auf den ganztätigen BVG-Streik erstaunlich gelassen reagiert‘ stellt ein Qualitäts-Pressemedium fest. Nun, von selbst haben die unreflektierten und verweichlichten Eloi’s auch nicht auf die Fressangriffe der Morlock’s in mondlosen Nächten reagiert.

Gefühlt ist Jeremy ein Einzelkind, er geht zum Lachen in den Keller, hat seinen Schulabschluß im Singen und Klatschen gemacht, weshalb es ihm heute an viel Aufmerksamkeit fehlt.
Jeremy?
Jeremy ist der leicht zur Aggressivität neigende Arbeitnehmervertreter, der den öffentlichen Nahverkehr in Berlin lahmlegt und sich heuchlerisch interviewen lässt, dass ihm der Streik für die Betroffenen ja so Leid tut.

Ich tue nichts des Besseren wegen, mir geht es um meine Zufriedenheit.

Die Gewerkschaften haben die Sklaverei 2.0 völlig verschlafen. Stattdessen posen die Dinosaurier wie zu alten Zeiten herum und glauben, sie werden ewig leben.

Wenn die Organspende per Gesetz ohne Widerspruch des Spenders legalisiert wird, sind wir alle nur noch wandelnde Ersatzteillager.

Proforma Organspender weil nicht widersprochen? Wieder hat sich die Politik die Trägheit und Bequemlichkeit der Massen zu nutze gemacht.

Wenn ich so lese, was für Genies einen Eintrag in Wikipedia bekommen. Unsere Welt besteht nur noch aus Helden.

Werden die Verfasser ihrer eigenen Selbstdarstellung rot beim Schreiben und schämen sich wenigstens für den dahin geschissenen Humbuck?

Lesbisch?
Schwanzlos schwul!

Der Homo digitalis muss sich von seiner ‚Nutzen und Teilen ohne Nachzudenken‘-Mentalität verabschieden. Mögen noch so viele Maschinen, Apps und Bots das Geschehen im Internet beeinflussen, vom Kitsch bis zum Meisterwerk steckt ein Mensch, der gefragt werden muss, ob es das Sinnlos-Streuen möchte oder nicht!

Was soll das Schimpfen über den Onlinehandel? Kein lokaler Händler fragt mich, warum ich vieles Online kaufe. Dabei ist es so einfach: Der Händler um die Ecke bietet einfach nicht die Vielfalt der Produkte wie der Onlinehandel! Und für diese Vielfalt nehme ich sogar höhere Preise und Lieferzeit in Kauf.

Ich frage mich, weshalb mir bestimmte Leute folgen. Entweder sie erwarten, dass auch ich sie verfolge. Oder in ihrem Inneren haben sie den ungestillten Wunsch, eigentlich ganz andere Bilder machen zu wollen.

Uns steht kein Wissen der Welt ohne Anstrengung zur Verfügung! Verabschiedet euch endlich von dieser Floskel des Homo digitalis! Zum Wissen gehört Erfahrung und die sammelt der Mensch nur im realen Leben.

Hu, i am so international.
I can ausländisch spoken.

Hupen löst keine Probleme, das macht nur Lärm.

Ist ‚Die immer lacht‘-Sängerin die Quotenlesbe der Schlagerszene oder warum taucht sie immer wieder aus der Versenkung auf?

Die die mich geboren hat kommt in meinem Leben nicht gut weg. Deshalb möchte ich heute mal etwas positives zu meiner Mutter sagen: Sie hat mich auf den Lavendel gebracht, den ich heute wieder entdecke und geniesse.

Außer, dass ein Leben zu Ende geht, schreitet ansonsten alles voran. Es sei denn, der Mensch hat aus Dummheit gerichtet.

Digitale Zeitfresser = Sinnlose Scheisse und Massenverdummung

Die Generation ‚Mal schauen‘ wird es nie zur Bodenhaftung bringen. Sie wird immer neben der Spur sein und auf den großen fliegenden Elefant hoffen.

Ihr könnt eigentlich sehen und seid doch so blind.

Was die Generation ‚Warum‘ und ‚Mal schauen‘ in digitale Zeitfresser und Streaming steckt, investiere ich in meinem fotografischen Bastelkram. Am Ende kann ich etwas Gegenständliches in meinen Händen halten. Der Homo digitalis hat dagegen nichts eigenes vorzuweisen.

Mir fehlt es an einem Technikmagazin, das dem Schneller, Höher und Weiter kritisch gegenübersteht, ohne gleich ins Lager der Verschwörungstheoretiker abzugleiten.

Ich bin der Notnagel der Bespaßung, wenn das ‚Ich hab wichtigeres zu tun‘ eine Auszeit nimmt und man sich nicht selbst beschäftigen weiss.

Es wird so viel überwacht, dass im Nachgang die Tat perfekt bewiesen, aber nicht eine Tat verhindert wird.

Man möchte meine Nutzung einer App analysieren, um selbige besser zu machen. OK! Man analysiert mit Google. Abgelehnt!

Der Gutmensch ist ein Zeitgenosse mit Bildungslücke, vor allem in den Naturwissenschaften.

Mir sind Zeitgenossen, die prophylaktisch alles besser wissen wollen, total unsympathisch. Mag sein, dass sie besser wissen. Doch ihnen sollte in meiner Gegenwart klar sein, dass ich es erfunden habe, worüber sie besserwissen wollen.

‚Chrome clever nutzen – dank Google‘
Müßte da nicht eher etwas von Seele verkaufen und so stehen?

Die Eierei um den Brexit ist so ein typisches Beispiel für das Wirken des Gutmenschen: Wer nicht mehr mitspielen möchte, der hat das Spielfeld zu verlassen. Jetzt, sofort und nicht irgendwann.

Die Briten nehmen viel zu wenig jene Populisten in die Pflicht, die im Brexit das Seelenheil und die blühende Landschaft für Großbritanien beschworen haben. Oder hat man den Lügnern bereits den Kopf abgeschlagen?

Fotomalerei?
Fotomalerei = Quietschbunte Photoshoporgie!

Wenn digitale Propheten für ihre Zwecke aus Null und Eins mit der klassischen Filmfotografie wirbt. Warum kann ich in solch einem Moment nicht zum Mittel der Gewalt greifen dürfen?

Nur weil sie mit Kamera post ist sie weder Fotografin noch Modell.

Jedem Fussgänger eine Eisenstange in die Hand gegeben, die er einem auf den Fussweg fahrenden Radfahrer in die Speichen stecken darf, die Zahl der verletzten Fussgänger durch rasende Fussweg-Radfahrer nimmt schlagartig ab und wir brauchen keine schärferen Kontrollen durch die ohnehin nicht mehr präsente Polizei.

Polizei?
Ist das diese Kuscheltruppe von Erklär-Bären?

Instagram lässt mich an mir selbst zweifeln: Ich bin mir ziemlich sicher den einen oder anderen Langweiler nie abonniert zu haben. Das würde ich noch nicht einmal für Geld tun, wirklich.

Dieser Genderwahn hat doch irgendetwas mit Verbitterung, äußerlicher Benachteiligung und blankem Futterneid zu tun.

Was in drei bis vier Sätzen gesagt werden kann, bläst der Youtuber auf sechs Minuten Labersülz auf. Was für ein digitaler Zeitfrass, was für eine Lebenszeitverschwendung.

Es gibt Wandermodelle, die sich mit Shooting eine Städtetour bezahlen lassen. Liebloser geht es schon nicht mehr, oder?

So schnöde Sachen wie Papier auf Karton kleben behandeln die großen Klebstoffhersteller in ihren Wissenssammlung nicht mehr. Hierin geht es um Größeres, die epochale Sinnlosigkeit für Otto-Normalverbraucher.

‚Darüber reden‘ ist eine Lebenserfahrung ohne Wert. Schmerz, Leid, Trennung oder Wut ist um Potenzen lehrreicher für das Leben in einer realen Welt.

Der bequeme Gutmensch schuf die Tausend Worte.

Ach das mit dem Lesen,
dem Wunsch als Vater eines Gedanken.
Vermischt mit dem, was wirklich gemeint ist.
Welten, sie liegen so weit auseinander.
Bei dir, bei mir.

Wenn mit viel Wollen Gerechtigkeit für sich selbst beansprucht wird.
Den Rest spare und erspare ich mir.

Wenn ich die selbsternannten Sicherheitsgurus und Technikversteher so höre, mir wird einfach nur schlecht. Alexa, Cortana, Siri und OK Google lassen sich ganz einfach sicher verwenden: Überwinde deine eigene Trägheit und tritt dir kräftig in den Hintern, schalte diese verfickten Sprachassistenten einfach aus und nutze Dinge wie Bücher, Zeitungen und so weiter. Die sammeln garantiert keine Daten!

Diese hier,
eure so revolutionäre digitale Zeit,
hat nicht nur ihre Kinder gefressen!

Ich kann mit dem Revoluzer-Freies Wissen-Jeder ist was er sein möchte-Scheiß nichts anfangen. Der Mensch zeigt wieder und wieder, dass er entweder zu dämlich ist Wissen anzuwenden oder Wissen zur Unterdrückung anderer Menschen nutzt.

Assange ist kein Held, er hat die Züge eines Diktators und wir können froh sein, dass er kein Politiker in einer Bananenrepublik geworden ist.

Wie? Machst du keine Fotos mehr?
Darf ich meine Gefühle und Gedanken nur in Fotos ausdrücken? Darf Kreativität nicht mehr als ein Genre sein, in dem ich mich bewegen möchte?

Mir fällt es wirklich schwer mich an einen so wichtigen Anruf zu erinnern, dass er nicht anders als nur per Handy getätigt werden musste.

Alles muss Challenge?
Schwachfug!

Wenn die Gutmenschen in ihrer bodenlosen Dummheit könnten wie sie wollten, es gäbe kein physikalisches Gesetz mehr und diese Hornochsen von menschlicher Kreatur würden frei schwebend durch die Galaxie ferne Planeten besiedeln. Für die Menschheit wäre das verdammt peinlich.

Model ist ja heute der Berufswunsch wie früher Türsteher und davor Feuerwehrmann. Tendenziell ist gut zu erkennen, mit immer weniger Arbeit ganz viel Geld verdienen zu wollen.

Wie verweichlicht ist diese Gesellschaft, dass ein lauter Einzelner die Masse ungestraft terrorisieren kann?

Im Geschichtsbild der DDR wurden überwiegend die Kommunisten von den Nazis verfolgt. Das heutige Geschichtsbild ist da anders: Jetzt sind es die Juden und der Rest nur Beiwerk. Ich mag solch propagandistische Zerrbilder nicht.

Der Gutmensch kann doch schon nichts mehr mit Pflichten anfangen. Er meint sich mit reden von allem drücken zu können.

Was der Gutmensch glaubt ist egal, es muss nur bequem sein.

Bis Dreißig erst einmal orientieren und das Leben genießen, bis Mitte Vierzig an der Karriere arbeiten und dann jammern, dass das mit dem Kindermachen nicht so funktionieren will. Was haben die Leute nur im Kopf?

Arctic Air – Die Revolution der Raumklimatisierung zum sensationellen Mediashop TV-Preis. Hätten die Gutmenschen, die sich jetzt in Kommentaren negativ über das Produkt äußern, einfach mal im Physikunterricht aufgepasst, wäre ihnen diese Pleite erspart geblieben. Es macht schon Sinn in der Schule nicht nur Singen und Klatschen zu belegen.

Bestellen geht immer!
24/7/365.
Service und Support?

Mir wird sich in letzter Zeit zu oft der Diaspora bedient. Was haben die Tarner und Täuscher vor?

Die Halbwissenden lehren die Ahnungslosen.
Wer darauf wartet, dass daraus ein Genie erwächst, der ist ein Narr.

Ich verfüge über die schlechte Eigenschaft, den Willen anderer Mitmenschen nicht erahnen zu können. Des Weiteren bevorzuge ich dummerweise die verbale Kommunikation, mit deren Hilfe man auch Wünsche und seinen Willen äußern kann, fährt man dem Gegenüber nicht ständig verbal in die Parade. Darum bin ich als Beziehungsmensch eher ungeeignet.

Ich lasse ‚liebe Kontakt‘ einfach so mal ruhen. Die werden sich schon wieder melden, wenn sie irgendetwas von mir wollen. Dann schweige ich.

Sofort, gleich und doch nur alles später.

Es kommt der Tag, da wird der Thermobecher das Smartphone als Statussymbol ablösen. Das geschieht bald, ich sehe es jeden Tag.

Die Beschränkungen durch die politische Mitte in Deutschland lassen sich allein mit Kreativität überwinden. Nur Lügner und Diebe bedienen sich des Betrugs.

Ich nutze die Medienlandschaft kaum mehr. Abgesehen von der Propaganda für das eigene Lager, sind Medien pure Zeitverschwendung: Reißerische Überschrift, seitenweise oder minutenlang wird mir der Urknall erklärt um mir dann in der letzten Zeile mitzuteilen, das Micaela Schäfers Furz verdächtigt nach Sperma roch und alles nicht so schlimm war wie gedacht. Und da wundert ihr euch, ihr lieben Medienmacher, dass das gemeine Volk auf euch losgeht?

Ich kann nicht verstehen wie der Homo digitalis ganz banale Abläufe und Dinge so verkomplizieren kann.

Genau genommen ist dieser Früchtetee reine Resteverwertung. Vor ein paar Jahren sprachen wir vom Abfall, heute nennt sich das Nachhaltigkeit.

Warum muss ich in Instagram bewegte Bilder sehen?

Für meine Leser hätte ich heut als kleine Überraschung Hirn, steht nicht auf der Karte!

Fotografieren mit manueller Belichtung ist schon experimentelle Fotografie. Ja, das ist genauso gewagt wie das Display der Digitalkamera abkleben oder auf Photoshop zu verzichten. Was hat der Homo digitalis bloß aus dem Menschen gemacht, der sich mal auf sein Handwerk und Verstand berufen hat.

Heute ist Demut nicht mehr gefragt. Jeder fühlt sich zu irgendetwas Höherem berufen. Aber ist das realistisch, kann das gutgehen?

Auf dem Ramschtisch des Lebens ist die Therapie ein begehrtes Objekt.

Die politische Mitte ist mehr als menschenverachtend. Sie verhöhnt ihn sogar, zum Beispiel:
Mit dem Mindestlohn, von dem der Vollzeitbeschäftigte nicht leben kann.
Oder mit einer Rente, die zu versteuern ist und auch nicht zum Leben reicht.
Mit unbezahlbaren Mieten.

Seit ihrer Verurteilung ist Anna Delvey (Sorokin) nicht mehr reinrassige Deutsche, eben nur noch Deutsch-Russin. Recht so. Dieser sogenannte Führer wahr ja auch kein waschechter Deutscher. Weitere Gedanken schreibe ich zu dem Thema nicht nieder, weil politisch nicht korrekt und so.

Viele Österreicher sind bitter erbost, gibt man als Deutscher den Hinweis, dass der Herr aus ihrem Land kam. Mimosen. Das darf ich mir als ‚Deutscher‘ nicht erlauben, selbst wenn ich darauf bestehe, nur Berliner zu sein.

Denkt der Mensch, ich lasse ihn für Lau so mir nichts dir nichts in mein Atelier und er darf nach Herzenslust wüten? Narr!

Smombies tun bescheuerte Dinge. Total bescheuerte Dinge. Und sie sind dabei so lustig, absolut lebensmüde lustig.

Tram-Rosetten sind Mitfahrer, die die Tür blockieren und doch nicht aussteigen wollen.

Nicht umsonst gibt es Grenzen, die nicht verschoben oder überwunden werden sollten. Was soll also euer Geschrei und Gejammere, wenn ihr es doch tut und den Preis dafür zahlt.

Amazon soll automatisiert ineffiziente Mitarbeiter kündigen. Willkommen in der Sklaverei 2.0!

Lösungsheldin?
Was für ein Scheiß!

Für deine Freiheit müssen andere ihre aufgeben.

Impfverweigerer sind so etwas wie Reichsbürger: Ihr verschrobenes Weltbild passt in keine Gemeinschaft Menschen.

Irgendwann sind die Halbwissenden von Heute die Lehrenden von Morgen.

Heute wird das Bemühen und ein vorgetäuschter Guter Wille als Erfolg belohnt. Falsches Wissen der Kinder darf nicht korrigiert werden. Kinder müssen selbstbestimmt und ohne gesellschaftliche Normen aufwachsen. Die Bequemlichkeit der Erwachsenen siegt und eines Tages wird der letzte verbliebende Wissende die Macht besitzen.

Wo ist die gepriesene Freiheit des Internets, wenn Inhalte von Maschinen gefiltert und Nutzer von Programmen gesperrt werden? Das Internet könnte frei sein, gäbe es nicht den Menschen und seine Ideologien, seine Gier nach Macht und Geld.

Gutmenschen sind Überzeugungstäter. Sie schrecken vor nichts zurück und greifen zu jedem diktatorischen Mittel, was sie zu Tyrannen ihrer Ideologie macht. Soviel Haß und Intoleranz wie in der viel beschworenen politischen Mitte macht mir Angst.

Irgendwann muss doch einmal die Einsicht siegen, dass es Meinungen abseits der ausgetretenen Mittelspur gibt und die nicht gleich einem Extrem zuzuordnen ist.

Woher nehmen die tyrannischen Gutmenschen den Glauben, die Weisheit und das Wissen gepachtet zu haben? Gutmenschen sind Mimosen und unfähig sich kritisch mit ihrer Ideologie auseinanderzusetzen. Gutmenschen ordnen alles ihrer Bequemlichkeit unter.

Gutmenschen sind selbstverliebte Bildungslegasteniker. Mit einer halben Hirnwindung mehr als das Huhn würde den Hobbydiktatoren auffallen, wie widersprüchlich ihre Ideologie zum eigenen Wohl ist.

Es hakt.
Und es hackt!

Feminismus = Karriere, Kinder, Burnout?
Einst kämpften Frauen darum, dass ihr Hausfrauen- und Mutterdasein anerkannte Arbeit ist. Die verweichlichte Spätgebärende will heute Karriere und Kinder, wundert sich aber über ihren Burnout. Erst Schwangerschaft als Krankheit durchlebt, danach auf berufstätige Übermutter machen. Das muss schiefgehen.

In der bedingungslosen Verknüpfung von Karriere und Kinder degradiert der Feminismus die Frau zur Bruthöhle. Der Mensch ist diesen Über-Gutmenschen scheiß egal.

Model mit Premiuminfo per Persönliche Nachricht!
Die beiden Silikonhupen interessiert nur das Geld für ein wenig pseudoerotisches Weibchengepose.

Woher Pinterest seine nervigen Vorschläge für meine Inspiration nimmt? Zumindest erklären sie meine Abneigung gegenüber Maschinen und Programme, die mich und meine Kreativität ersetzen wollen

Knusperfarben ist wie Schokoauge in der Fotografie einfach ein Scheiß Name, für den Letztgenannten insbesondere. Denn Schokoauge bedeutet in der Jugendsprache der Schließmuskel kurz nach dem erledigtem Geschäft: Rosig in der Mitte mit dunkelbraunem Rand.

Wenn die Lösung im Verschieben der Lösung liegt

Über den wirtschaftlichen Suizid von tumblr bin ich echt erstaunt. Aber die Moral steht für den Ami über verbrannte Milliarden.

Geldnot macht erfinderisch: Griechenland fordert Reparation von Deutschland. Es sei so, wenn wir den Griechen als Erfinder der Demokratie deren finanziellen Folgen in Rechnung stellen können.

Wer an Privatpersonen oder Haushalte Waren mit UPS, DPD oder GLS verschickt, der möchte, dass der Empfänger die Extraportion Spaß hat. Ich nenne es Schikane!

Was ist das Demokratie? Denn die größte Partei hat bei jeder Wahl am Ende immer das Nachsehen, die Partei der Nichtwähler! Ihr Verlierer, überlasst uns Nichtwählern die Verantwortung, wie es sich in einer Demokratie eben gehört.

Rezo!
Rezo?
Was ist dieses Rezo?
Ich kenne mich in dieser neunmalklugen Welt der arbeitsscheuen Influenz-Youtuber-Weltverbesserung-Erklärscheißerchens absolut nicht aus.

Rezo muss ein wichtiges Ding sein, denn er steht auf Wikipedia. Hat bis auf Dummlabern nichts eigenes geschaffen, aber mit der verbalen Gülle viele andere orientierungslose Doofies um sich gescharrt.

Es ist nicht nur eine Generation ohne Ziele und Vision. Sie wird sich auch körperlich zum Wurm zurück entwickeln. Nur keinen Handschlag tun, es sei denn, das Drogentütchen muss aufgerissen werden.

Gutmenschen kennen abertausend Wege einfach kompliziert zu machen.

Diese Kommunikationskultur des spontanen Redeflusses mit mehrtägigen Unterbrechungen, wo ich erraten und erahnen soll, welch persönliche Banalkatastrophen für die Verzögerungen sorgen: Ich hasse sie wie die Pest und tue es mittlerweile diesen Spinnern einfach gleich. Das Recht nehme ich mir als Gutschlechtmensch raus!

Ich gehe mit der Leidenschaft an ein Bild genau das zu tun, wonach mir der Sinn steht, wo mir meine innere Stimme sagt wie ich es machen soll, wie mir die Zeit und der Zufall zu Hilfe kommt. Insofern reflektieren mit jedem Jahr, Monat und Tag, mit jeder Stunde mehr meine Arbeiten auch mein Leben und meine Seele. Was kann daran verkehrt sein?

Der Gutmensch besteht auf seine ehrliche Meinung und das Recht, sie immer sagen zu können. Das bedeutet jedoch nicht, dass man dem Gutmenschen die ehrliche Meinung sagen kann. Die ist dann gleich böses Mobbing und Bashing.

Welche Farbe hat Bescheidenheit?
Sie ist wohl in Vergessenheit geraten. Beides.

Muss ich mir jeden Blödsinn der Anderen gefallen lassen, nur weil sie sich all zu gern ablenken lassen und ich dann springen soll, erinnern sie sich wieder an mich?

Die objektive Bewertung einer Leistung setzt den Homo digitalis so unter Druck, dass diese Unmenschlichkeit entweder ganz abgeschafft wurde oder nur noch positive Wertungen vorgenommen werden dürfen. Und da wundert sich der Homo digitalis, dass er im Leben nicht klar kommt und ständig gefickt wird?

Die Gutmenschen starten den nächsten Geniestreich:
Der Schutz der Kinder soll ins Grundgesetz aufgenommen werden.
Ich frage euch Übermenschen: Wer schützt die Erwachsenen vor diesen Kindern?

In Berlin rückt die Polizei dreimal über Stunden verteilt bei einer Hipsterparty an, erst dann wird die Lärmverschmutzung beendet.
Zwei Anmerkungen:
Sollen die ‚Besseren Menschen‘ der Werbeagentur Antoni auf’s platte Land gehen und dort ihre elitäre Arschloch-Party machen!
Vier Einsätze? Wer beim ersten Mal nicht hören will, der muss beim zweiten Mal fühlen. Die Polizei ist kein Debattierklub.

Rücksichtnahme bedeutet nicht, dass sich die Masse nach einem elitären Individualist zu richten hat.

Einwandernde Fachkräfte sind doch auch nur dazu da, das Lohndumping und die Sklaverei 2.0 in Deutschland zu zementieren.

Bei der Betonung und Förderung des Individuum werden heute zwei Dinge sträflich vernachlässig:
Um sich zu entwickeln muss auch das Individuum gefordert werden und
das Individuum ist Teil einer Gemeinschaft, in der es seinen Platz finden muss.

Solange ich den Weg ins Atelier finde und mich dort keine Langeweile überfällt kann ich mit meinem Leben zufrieden sein. Fände ich den Weg nicht aus dem Bett und trottete nur wehleidig durch die Welt, ich könnte kapitulieren.

Heute bin ich wieder so individuell, dass ich die ganze Aufmerksamkeit der Masse brauche! Beginne ich damit, laut zu sein.

Die Bucht ist ein Ort der Manipulation, geht es um das 3, 2, 1 und meins. Letztlich zählt der Festpreis, den der Verkäufer erzielen möchte. Alles andere ist Show.

Das Gutmenschtum der Politischen Mitte sehe ich wie den Bilderstreit unter den Christen: Es geht um Ideologie und nicht um den Menschen.

Deine Rolle,
die Leidende,
dir doch gefällt.
Täte sie es nicht,
liessest du dich nicht so gehen.

Sie hat ihre Meinung, die ich eher als Zensur bezeichnen würde und im absoluten Gegensatz zu ihrer Freizügigkeit steht. Die schöne Scheinwelt will eben gewahrt bleiben.

Ich bin nicht anders. Vieles ist mir nur zu glatt gebügelt, was mich wiederum meiner Fantasie beraubt.

Tagsüber predigen sie Gewaltlosigkeit,
des Nachts traktieren sie den Sklaven,
lassen sich im Geschrei der Lust auspeitschen.
Mich erinnert der Wasser predigende Mönch,
der Wein und Weib genoss.

Warum muss jeder Blödsinn gefeiert werden?
Das ist Massenverdummung, nichts anderes.

Der Gutmensch verlangt von mir Verständnis, erwartet für seine Belange bedingungslose Toleranz. Da darf ich nicht von einer Diktatur und Tyrannei sprechen?

Die Medien machen Populisten.

Wenn die Diktatur den Terrorismus verteufelt.

Je mehr ich es in meiner Sicht zulasse eure angebliche Realität und Scheinschönheit zu verlassen, ändern sich meine Arbeiten immer mehr in Fotografische Höhlenmalereien, die sich nicht so einfach entziffern lassen.

Alles muss Bio,
am Freitag für’s Klima streiken,
gegen Mikroplastik sein,
an fünf Tagen im SUV die Brut zur Kita fahren.

Licht ist der Quell des Sichtbaren.
Alchemie ist der Weg, ein endliches Bild zu liefern.

Das Leben ist nicht diskutierbar, liebe Gutmenschen.

Kopf Los
gehe über los
mache doch keinen Unterschied

Diese ihre Blicke treffen
sonst nicht so geworfen
mich irritiert
ich sie nicht kommen sah

Es mir an der Vollkommenheit des Stümpers nur deshalb fehlt, weil ich das, was ich gutschlecht kann mit ganzer Liebe tue.

Schmerz ist Liebe ohne Erwiderung

All das ach so Schöne und Einzigartige um mich herum begegne ich mit Blindheit. Mein kreativer Fokus ist auf das eigene Ich verlegt. Es ist Selbstbetrug, ließe ich mich von eurenBlendwerken verführen.

Du müsstest mich in meinem Inneren abholen.

Meine Kreativität, meine ganze Hoffnung liegt im Unerwarteten.

Heute, fast drei Jahre danach weiß ich, dass der Kampf ums Leben erst mit dem Ende der Chemotherapie begonnen hat.

Deutschland ist nicht kinderfreundlich?
Nun, nicht die Kinder sind das Problem
Das Übermüttertum schafft gesellschaftliche Probleme mit einer völlig missratenen Brut.

Verdünnte Gewalt

Der Smombie ist noch nicht vollkommen,
smartphonen und zügig gehen
ihm noch nicht gelingen will.

Hersteller kreieren das Produkt des Jahres, den Duft des Jahres und so weiter. Warum ist der Produzent nicht ehrlich und bewirbt seinen eigenen Beschiss des Jahres, wenn wieder an der Verpackung, Inhalt und Inhaltsstoffen zu seinem Vorteil gedreht wurde?

E-Roller scheinen das Wohnungsproblem auf beeindruckend schnelle Art und Weise zu lösen. Was für eine tolle Erfindung des Spaßkapitalismus.

Nennt ihr das Demokratie, einer Partei, die von Teilen der Bevölkerung gewählt wurde, den Bundestagsvizepräsidenten zu verweigern, nur weil euch deren Ansichten nicht gefällt?

Wie kann eine Mobilfunknummer meine Sicherheit erhöhen, Google? Geht es dir nicht eher darum herauszubekommen, wo ich mich mit welchem Mobildevice aufhalte?

Sie nennen sich Handwerker und sind in der Realität Handlager eines Maschinenprogramms. Handwerk ist die Hohe Kunst der Imperfektion.

Mit Morallektion möchte das Deutschland der politischen Mitte zeigen, wie Gutmenschtum funktioniert. Das kommt weder in Europa noch im Rest der Welt gut an und in Deutschland selbst wird jedes Abweichen von den linksgrünen Doktrin nach politisch Rechts verargumentiert.

HateAid oder die Mimose Gutmensch: Wenn Klugscheißen auf mangelnde Kritikfähigkeit trifft. Selbst austeilen und geschwollen daher geredet, im verbalen Gegenwind dann von Mobbing quieken.

Künstler kann und möchte ich nur für mich sein. Das restliche Leben besteht für mich mittlerweile nur darin, Ideengeber und Motivator zu sein. Ein undankbarer Job, wird im Fall des Erfolgs meine Wenigkeit schnell vergessen.

Ich suche.
Jodsilberemulsion und ihre Herstellung.
Jäger und Sammler-Wissen.
Verbales Posen.
Sie erzählen darüber, ohne es selbst getan zu haben.
Ich hasse solche Maulhelden und Möchtegern.

Der heutigen Zeit sind die guten Menschen abhanden gekommen.

Wer ein Spiel beginnt, der geht das Risiko des Verlierens ein.

Eine Begleiterscheinung der digitalen Welt ist der Informationsverlust.
Es beginnt bei der Quantisierung und endet im frei zugänglichen Wissen.
Warum stören sich nur die wenigsten daran?

Halbwissen-Logik: Über die Funktion kann der Verkäufer nichts sagen, aber optisch ist die Kamera ein echter Hingucker.

Visionen, Träume und Ziele hat der Mensch genug. Doch solange nicht die alltäglichen Dinge des Lebens, die Ungerechtigkeiten und Katastrophen gemeistert sind, sollten wir uns auf die Lösung dieser Probleme konzentrieren. Danach ist noch genug Zeit zum Träumen.

Der bequeme Mensch nicht suchen will.
Das Wissen ihm einfach nur so zufallen muss.
Die Erwartung wohl das Leben nie erfüllen kann.

Ich denke schon, dass ich mir viel meines Wissens erlesen oder durch Experimente gewonnen habe. Hin und wieder trug man mir Wissen zu oder ich fragte an berufener Stelle wie was funktioniert. Warum erwartet die träge Masse, dass sich Wissen mit der Muttermilch aufsaugen lässt?

Ich bin erstaunt, dass meine Bücher immernoch gehandelt werden, auch wenn ich selbst davon nichts habe. So schlecht, wie in manch kritischer Rezension festgehalten, können die Schreibwerke dann doch nicht gewesen sein.

Ihr und eure teuren Apparate des Bildermachens,
eine biblische Katastrophe apokalyptischen Ausmaßes.

Da wir irrwitzigerweise glauben, dass die fotografische Abbildung die Realität darstellt, müssen wir erst wieder lernen zwischen Wirklichkeit und einem Bild zu unterscheiden.

Wir lernen lesen, schreiben und rechnen.
Warum lernen wir nicht auch sehen?

Das vom Fotografen ach so geliebte Objektiv hat aber nichts damit zutun ein Sujet objektiv einzufangen.

Der Gutmensch ist entsetzt: Wie kann ein 14-jähriger schon sexuell aktiv sein?

Was mich an der Vergewaltigungsstory stört: Die Qualitätsmedien erwähnen nicht die Nationalität der mutmaßlichen Straftäter.

Ein Qualitätsmedium:
Marzahn-Stadtrat warnt
In Berlin nehmen immer mehr Grundschüler Ecstasy
Nun, die eigenen social media-Kanäle pflegen, wo jeder lauer Furz gleich Mobbing ist, das strengt schon ziemlich an und schreit nach einem sozialen Gleitmittel.

Auf Film statt digital zu fotografieren war für mich nicht der Beginn irgendeiner Reise. Dieser Schritt war die logische Konsequenz, der Beginn eines anderen Lebens.

Sind unsere Qualitätsmedien wie die DDR-Einheitspresse?
Nur bedingt. Im Grad der Verblödung gibt es schon noch ein paar Unterschiede.

Ich bin heute mal so ero-romantisch:
Wasserschwein sucht Planschkuh!
Wasserschwein.
Capybara.
Planschkuh.
OK, ich verstehe: Intellektuell anspruchsvoll

Die schreibenden Nerds postulieren über die erste iOS-Version für das iPad und ziehen in jedem zweiten Satz einen Vergleich zu bereits vorhandenen Funktionen in Android. Wenn euch Mösenfröhliche Android derart besser liegt, dann nutzt es nach Lust und Laune, aber lasst es über iOS zu schreiben.

Seid ihr ruhig 0 oder 100 Prozent, ich bin das dazwischen.

Paper.li
Sie nennen es Zeitung.
Letztlich ist es Raub fremder Inhalte unter eigener Flagge.

Hatte ich schon von dem Modell erzählt,
es wollte unbedingt vor meine Kamera,
ganz schnell ein Treffen mit mir,
was sie dann schnell wieder vergaß.
Nach Wochen daran erinnert,
mich sitzen gelassen zu haben,
musste sie erst einmal darüber nachdenken,
was jetzt auch wieder Wochen her ist.
Wie oberflächlich diese Welt doch ist.

Fotografen schönfärbend über sich selbst:

’sensibel, liebevoll inszeniert‘
‚authentisch, modern & emotional‘
‚Modelfotografie mit Anspruch‘
‚Fotografin aus Leidenschaft‘
‚Neugieriger Fotograf sucht neue Herausforderung’
’feine analoge Fotografie – krass cool‘
Haben die sich ihren eigenen Rotz nicht lange genug angesehen?
Täten sie es, wären sie um die Erkenntnis reicher, dass sie durch die Bank alle elende Lügner sind!

Beim Sehen der ‚Landschwärmer‘ ist mir bewusst geworden, wie der Mensch zum Veganer werden konnte:
Er ist einfach zu dämlich Fleisch vernünftig zu zubereiten.

Nach der entwickelten Realität brauchte es die Zeit mir vorzustellen, ein Idealist zu sein und an Träume zu glauben.

Die fehlende Vernunft schweigsamer Mädchen

‚Ich habe immer …‘
‚Ich würde nie …‘
… und wenn doch, dann nie daran erinnern.
Es sei denn, die Beziehung oder Freundschaft belastet die Seele und man möchte sie mit einem Satz beenden.

Immer wieder gern wahrgenommen:
Der Mund war schneller als das Gehirn!
Dafür habe ich Verständnis und bin dementsprechend auch nicht sauer oder so.

Weil Facebook im Grunde genommen nur ein blödes Programm ist, mußte ich in der Facebook-Seite des Lichtbildprophet unter Öffnungszeiten angeben, dass ich keine Öffnungszeiten habe.

Etwas mehr Selbstreflektion und Eigenkritik, dann sollte klar sein, warum das ach so harte Leben scheinbar blöd läuft: Wer möchte schon mit einem derart ich-bezogenem Arschloch zusammen sein.

Läge der ach so umweltbewußten und scheinbesorgten Jugend wirklich etwas am Klima, würden sie auf ihr Smartphones verzichten, Freitags zur Schule gehen und Samstags lautstark demonstrieren.

Das Politiker in ihrer Meinung und Haltung schwankend sind, sollte mittlerweile bekannt sein. Was soll also die Aufregung, wenn ein Politiker Monate später Wortbruch begeht oder Versprechen vergißt.

Auch Schwermut will auf eine fröhliche Weise inszeniert werden.

Heute ein persönlicher Gruß an die Werbetreibende des Pornografischen Industriellen Komplex: Im Lichtbildprophet sortiert der Meister und Photoalchemist persönlich euren Schund und Schmutz aus!

Als jemand, der für sein Körpergewicht zu klein ist, gehöre ich zu einer Randgruppe, die der Pharmaindustrie fette Gewinne bringen soll und die der Politik als Totschlagargument dient, warum die Kosten im Gesundheitswesen explodieren.
Ich gehöre also in die Reihe der zahllosen anderen Randgruppen, die der feinen Gesellschaft als Sündenbock dient: Schwule, Lesben, Linke, Rechte, Neger, Asylanten, Wirtschaftsflüchtlinge, Juden, Hartzer, Scheiß Ausländer, Umweltsünder …

Erst wenn der letzte Mensch diese Erde verlassen hat, sind die Idioten wirklich ausgestorben.

Alles sei ein Duell, ein Kampf. Wieso?

Das,
was ich nicht benennen kann,
es fühlt sich nur noch langweilig an.

… und wenn alle Argumente verbraucht sind, dann ist es der undankbare Ostdeutsche, der die wahre Demokratie erst lernen. Genau diese westdeutsche Arroganz bringt diejenigen auf die politische Palme, die sich demokratische Veränderungen erstritten haben. Vielleicht sollte der westdeutsche Bequemling seinen grünen Sozialtotalitarismus einmal kritisch hinterfragen.

In dem wir keine Grenzen ziehen, Regeln aufweichen und der menschlichen Bequemlichkeit freien Lauf geben, ziehen wir eine kaum belastbare Jugend heran, die dem Leben in der Gemeinschaft total entrückt ist. Es darf uns also nicht wundern, dass wir tagtäglich von Dummheit und amoklaufenden Weichflöten umgeben sind.

Die Entwicklung und Erziehung unserer Kinder wurde – politisch korrekt – von der harten Schule des Lebens in die Hände der weichen Wissenschaften gelegt. Mit der Folge, dass wir heute von elitären Nichtsnutzen, belehrungsresistenten Möchtegerns und arbeitsscheuen Influencern umgeben sind, die im Fall der Fälle ihre Aggressionen nicht im Griff haben.

Der Gutmensch kreiert eine neue Spielwiese, um sich nicht in Sachen Wissen mit einer Ausbildung oder einem Studium quälen zu müssen: Der Homo digitalis macht den Klugscheisser, Besserwisser und Möchtegern zum Bürgerwissenschaftler und modernen Alchemisten.

Der Photoalchemist hat einen Bachelor der Wikipedia und ist Doktor der Bürgerwissenschaften.

Ich muss Inklusion und auf die Essgewohnheit anderer Rücksicht nehmen,
ich darf nicht nach der ethnischen Abstammung fragen,
und auf Fehler hinweisen ist sowieso nicht erwünscht.

Der allwissende Technikguru empfiehlt, das Smartphone und Tablet hin und wieder neu zu starten. Nur so, ohne konkreten Anlass. Es läuft danach wieder besser und schneller. Geht das beim Mensch auch? Aus konkretem Anlass oder einfach nur so. Und danach läuft alles wieder besser. Schneller muss nicht, jedenfalls bei mir nicht.

Am derzeitigen Umgang mit der AfD bemängle ich den fehlenden demokratischen Diskurs. Die Altparteien möchten das ‚Problem‘ administrativ aus der politischen Landschaft schaffen. Der deutschen Demokratie liegt wohl noch die Tatsache schwer im Magen, dass die sogenannte Machtergreifung durch eine demokratische Wahl erfolgte.

Gemobbt.
Traumatisiert.
Depressionen.
Verhaltensauffällig.
Allein.
Ponyhof Leben!

Sommer, Sonne, Mettbrötchen.
Oh, das Rührei kommt ganz frisch aus dem Tetrapak.

Das da draußen,
ist das Wetter oder doch schon Klima?

Nimm nur das Beste,
Nimm alles für dich,
Nimm 2 war einmal.

Bei Groß- und Handwerksmeistern der Fotografie lese ich viel über ihre speziellen Techniken, die sie zur Anwendung bringen.
Warum, frage ich mich.
Sieht doch das, was sie zeigen, nicht viel anders aus, als das was, der digitale Langweiler als große Lichtbildkunst postuliert.

Uns fehlt es an Liebe.
Ich meine nicht den sexuellen Besitz eines anderen Menschen,
die Befriedigung niederer Instinkte als ein angebliches Gefühl getarnt.
Ich meine die Liebe zu den kleinen Dingen, Details, Vorzüge und Nachteile.

Kunst hatte auch mal etwas mit Elite zu tun.
Das ging aber auch irgendwie schief.

Die eigene Äußerung wirksam vermehrzahlt,
Medien die Verallgemeinerung daraus macht.

Heute ist das Fotografieren wirklich mehr als einfach. Diese Einfachheit verleitet viele Zeitgenossen anzunehmen, dass das auch für gute Bilder gilt.

Ich wurde gefragt, ob ich einen guten Digitalfotografen kenne. Mir fällt echt keiner ein.

Eigentlich ist das Bloggen derselbe Quatsch wie ‚Jeder muss sein eigenes Haus bauen‘. Weder reicht das Material noch der Platz für den Egotripp.

Die Inspiration muss sich vor meiner Kamera befinden.

Erst mit der eigenen Dunkelkammer wuchs in mir die Erkenntnis, wozu ich das Fotografieren und Anfertigen der Bilder brauche.

Mir wird gefolgt um mich bald wieder zu entfolgen, weil ich nicht zurückfolge. Soviel zum (Un)Sinn der sozialen Medien.

Ich lese von Marie Sophie Hingst und den ‚Goldenen Bloggern‘. Mich erinnert die Sache an Madame Hegemann und den Strategen von analogue now. Authentizität und Liebe zur Realität ist Generation nach mir fremd, anderenfalls müßte ich doch mit einer ungefälschten Biografie und den handfesten Arbeiten ausgezeichnet und hofiert werden.

Jemand erfindet sein Parallelleben, brüstet sich mit falschen Taten und ist überrascht Hochstaplerin genannt zu werden, fühlt sich gar öffentlich gehäutet. Es gibt Grenzen, auch in der Fantasie und künstlerischen Freiheit.

Fridays for Future als ein gesteigertes Interesse der Jugend am Umweltschutz zu interpretieren, damit bin ich vorsichtig: Freitags Unterricht schwänzen, in den Sommerferien von Stuttgart zur Oma nach Bremen fliegen und kein schlechtes Gewissen dabei haben, nur genauso bescheuerte Gutmenschen sehen darin etwas gutes.

Kaufe ich die deutsche Version des Buch, kostet mich das Werk 35 Euro. Das englische Original hat mich 23 Euro gekostet.

Hinter großen Effekten steckt oft nur wenig Arbeit. Das soll nicht abwertend klingen, im Gegenteil: Die kleinen Dinge erzielen die größte Wirkung.

Was war eigentlich davor, vor dem Urknall oder Gottes Schöpfung? Hat eine Spezies wie wir Menschen schon einmal das eigene Universum zerstört? Warum haben wir daraus nichts gelernt?

Ich habe einige Bücher gelesen,
die ihres Wissens und Glaubens nach
immer die absolute Wahrheit verkünden.
Wie kann das möglich sein?
Ist Wahrheit auch nur eine der vielen Lügen?

Diskurs um die vielfältigen Interpretationen meiner Aufnahmen:
‚Ich mache ein Bild und bin fertig. Ich käme nicht auf die Idee Zeit mit verschiedenen Varianten zu verschwenden‘.
‚Schon die Heilige Schrift ist eine Interpretation der unterschiedlichen Altsprachen und der Inspiration der Menschen, die die Schöpfungsgeschichte niedergeschrieben haben. Gäbe es das einzig Eine, dann hätte zum Beispiel der christliche Glaube nicht so viele Facetten.‘

Fünf Tage in der Woche muss ich mich verstecken. Dann darf ich zwei Tage wieder ich sein.

Die, die alles besserwissen und sich über den Dingen sehen, sind mit Gottes Überheblichkeit gesegnet: Gott ist ja auch der Meinung, dass das von ihm Erschaffene sehr gut ist.

Da hat der Mensch nun vom Baum der Erkenntnis gegessen, weiss eigentlich um Gut und Böse, doch dann das Trauerspiel im Hier und Heute.

Frau Klum soll ihren aktuellen Stecher heiraten.
Ich freu mich schon wie Hulle auf die Scheidung der beiden.

Wie ich für meine Arbeiten keine Preise nennen kann, so fällt es mir schwer Modellen zu sagen, was sie für Geld für mich tun sollen. Ich halte es lieber mit dem freiwilligen Geben und Nehmen.

Es gibt eine Reihe von Dingen, die ich als Zeitverschwendung verbieten würde:
Push-Benachrichtigungen
Manipulierte Chronologien
Automatisch startende animierte Inhalte

Ach die Sozialprognose,
gestellt von denen,
die selbst abseits
eines Lebens stehen.

Laut Qualitätsmedien ist zur Zeit ‚Ganz Deutschland‘ wieder einmal geschockt, entsetzt und wütend. Ich hasse die ungefragte Vereinnahme meiner Person, denn ich bin in keiner Weise derart emotional berührt.

Wir wollen so offen, demokratisch und frei sein. Doch weder sind Fakten noch eine eigene Meinung ist erwünscht.

Die Gleichstellung der Frau ist mehr als zeitgemäß und längst überfällig. Nur die Art und Weise das Ziel zu erreichen ist einfach ideenlos. Die Menschheit verträgt keine Blaupause des Mannes mit Brüsten und ohne Schwanz.

Wir bräuchten wieder eine Phase der Aufklärung: Selbst denken und verstehen, statt einfach dem Urteil anderer Folge zu leisten.

Das Heer der Influencer,
das Meer der Abschreiber,
die ihr viele Worte macht,
ohne dass ein Nutzen daraus erwächst.

Vernunft wird immer an zwei Hürden scheitern: Dem Egoismus und der Bequemlichkeit.

eSports ist extreme couchpotating!

Heute entscheiden Maschinen über ein positives Nutzererlebnis oder sexuelle Bildinhalte und der Mensch hat keine Möglichkeit, dagegen vorzugehen. Morgen entscheiden Maschinen, ob ein Wesen eine positive Lebensqualität zu erwarten hat und der Mensch wird keine Möglichkeit besitzen, sich über diese Entscheidung zu stellen!

Die digitale Welt kennt den Zufall, programmiert versteht. Die Realität kennt das Chaos, das nur den Naturgesetzen verpflichtet ist.

Meine Lebenszeit lässt nur noch wenige Umwege zu.

In Berlin ist die Ferienzeit alle. Nach der anstrengenden Flugreise können sich die jungen Leutz jetzt wieder für die Umwelt engagieren und Fridays for Future spielen.

Es bedurfte einiger Zeit zu erkennen, dass ich für eine Fotografie nach Lehrmeinung ungeeignet bin. Was ich tue widerspricht der Schönheit und Ästhetik, rebelliert gegen die Wissenschaft und dem Streben nach höchster Perfektion. Auch wenn ich offen für alles sein möchte, so bin ich voreingenommen und beharre völlig respektlos auf meinen Standpunkt. Jeder Versuch, meinem Handeln etwas Lehrbuchmäßiges abzugewinnen, kann von mir nur Hohn und Spott ernten.

Ich meine an keinen Gott zu glauben und trotzdem bin ich der Meinung es täte dem jungen Menschen gut, er liest bewusst in den Büchern der alten Religionen. Wenn der junge Mensch so mündig und selbstbestimmt ist wie heute propagiert, dann sieht er darin keine Belehrung, eher eine Wissenserweiterung fürs Leben.

Sogenannte Promi’s regen sich darüber auf, wie das gemeine Volk (der Pöbel) mit ihnen in sozialen Medien umgeht. Ich frage zurück: Wie geht der Promi mit mir um? Ich will nicht wissen, für wen aktuell der Broiler gemacht wird, wer sich vermählt oder scheiden lässt und wo man gerade Urlaub macht. Das ist alles belangloses Zeugs und keiner Erwähnung wert! Aus der Sicht ist das Belöffeln der Scheinstars in sozialen Netzwerken wegen blanker Lebenszeitverschwendung mehr als berechtigt!

Gern holen die Qualitätsmedien den Zeigefinger hervor und posaunen den Skandal. Werden sie selbst der Lüge überführt, geben sie sich betont wortkarg.

Da wird doch in der Öffentlichkeit gesagt, dass Migranten ein größeres Aggressionspotential in sich tragen und es deshalb zu den brutalen Morden kommt. Das mag den Tatsachen entsprechen, doch der Gutmensch setzt bestimmt alles daran zu behaupten, dass dem nicht so ist und der, der diese Behauptung geäußert, hat ein Nazi ist.

Demut?
Wie erniedrigend!

Die stark wachsende Erdbevölkerung bei gleichzeitig begrenzter Fläche unseres Planeten, muss man mehr Argumente für den Kampf der Kulturen liefern? Am Ende geht es nur ums Überleben.

Vor Gericht die Wahrheit zu sagen, das macht mich immer stutzig.
Wahrheit ist eine Hure, sie ist nie für eine Sache allein gemacht.

Ich meine nicht an Gott zu glauben, besitze aber soviel Fantasie, dass es doch einen übergeordneten Körper und Geist gibt.

Ich habe den Eindruck, man glaubt durch Säkularisierung den Kampf der Kulturen zugunsten des Neuen Ätheismus entscheiden zu wollen. Wo ist die sogenannte Vernunft des Menschen? Ich höre immer nur Kampf, Sieg und die einzige wahre Wahrheit.

Neue Götter wie am Fließband,
Moderne Zeiten,
Sterne des Himmels mit eingeschränktem Horizont,
die Halbwertszeit einfach kurz ist,
schneller Verfall ohne ein Datum.

Den Rassismus macht ihr, in euren kranken Köpfen.

Gesetzt, Gott hat unsere Welt geschaffen, wieviele Updates und Neustarts hat er bisher machen müssen?

Bei Licht die Übermutter, die ihre Brut dem Klima zuliebe in die Spur schickt. Das Licht ist alle, die Mutti macht auf versautes Webcam-Luder.

Demokratie bedeutet nicht nur die Möglichkeit frei wählen zu gehen. Demokratie bedeutet, dass jeder das Recht als auch die Pflicht hat aktiv an der Gestaltung der Gesellschaft mitzumachen. Davon sind wir sehr weit entfernt. Demokratie wird heute von einer Kaste Berufsdemokraten praktiziert, die sich auf der einen Seite von der Wirtschaft, durch nicht zu geringe Abgaben aber auch von seinem Volk bezahlen lässt. Das ist keine Demokratie, das ist ein Selbstbedienungsladen.

Im nächsten Leben bin ich auch unfehlbar.
OK, ein paar kleine Macken gönne ich mir.
Die Idioten bleiben aber die anderen.

Bitte erst handeln, nimmt die eigene Bequemlichkeit keinen Schaden.

Der Homo digitalis wandelt gleich dem Numinosen durch die Wolke des Profanen.

Der Mensch stellt sich nicht mehr die Sinnfrage des Lebens. Instinktbehaftet gibt er sich lieber dem Nichts, der puren Ablenkung hin und bemerkt nicht, dass er sich selbst abschafft.

DHL sucht auf seinem Portal und in der Paket-App neue Mitarbeiter. Ich denke mal kurz nach:
Ich stelle Pakete zu, wohin es mir gefällt?
Lade Sendungen beim Nachbarn ab, obwohl der Empfänger zu Hause ist?
Ich bin zu faul eine Treppe hochzulaufen?
Garantierte Lieferungen lasse ich ausfallen?
Ich lege keine Benachrichtigung in den Briefkasten, soll der Empfänger zusehen, wie er an seine Sendung kommt?
Ich glaube nicht, dass das meine Grundeinstellung zu einer Arbeit ist.

Ein tolle Erfindung des Gutmenschen ist die Täter-Opferumkehr, vergleichbar damit, dass immer die anderen Schuld sind.

… ihr habt einfach nur zuviel Politische Mitte- Kartoffelstampf mit viel Gutmensch-Sauce im Kopf, weil es so schön bequem und einfach ist.

In unserer Zeit, in der der Mensch so individuell, wissend, weise und gut sein will, dann doch nur auf bequeme Weise sein Ego pflegt, liefert wohl allein der Zufall Bilder der Vernunft.

Beim Lichtbildprophet kann man zwar nicht zocken und es gibt nichts gewinnen, dafür ist hier alles gratis und der Besucher muss nicht in Schleswig Holstein wohnen.

Der Homo digitalis hat nach Gott Google seine Propheten. Besonders beliebt sind die ‚warn and offer‘-Alarmisten: Sie postulieren ein Problem, prophezeien das nahende Ende und bieten denn gleich die ultimative Lösung an.

Aktivist(inn)en vermummen sich, weil sie sich vor befürchteten Nachteilen schützen wollen und unsere Gesellschaft nicht ideal ist. So ein sogenannter Datenschützer.

Es kam der Moment und sie ging,
mir die Atemnot schwand,
der billige Nuttendiesel mir die Luft zum Atmen nahm.

Ein Polizist beschwert sich im Qualitäts-TV, dass die Bürger der Polizei gegenüber kein Respekt zollen. Drei Argumentationshilfen, warum es so sein könnte:
Nach der Gutmenschphilosophie machen die anderen es doch auch immer so, jetzt tut es Gutmensch einmal so und soll bestraft werden?
Guckt euch die skripted reality-Formate mit den Erklärbären in Uniformen an.
Der Polizist als Bürger spielt im dienstfrei genauso Scheibe wie die anderen Bekloppten, die er im Dienst jagt.

Wenn einem Kind von den Übereltern lange genug eingebläut wird, dass es etwas Besonderes und zu Höherem berufen ist, dann glaubt es daran und benimmt sich auch so. Beispiele gefällig? Greta Thunberg und Laetitia Hahn!

Die Frau das Sexmonster: Entblösst ein Frau öffentlich den Mann, dann ist die Enthüllung eines Lüger oder die Sache geht absolut in Ordnung und in den sozialen Medien gefeiert. Jetzt denken wir uns mal den Fall so, der Mann entblösst die Frau. Der Typ würde nicht nur verbal gelyncht.

Sich hinstellen und allen Ernstes behaupten, die Erde sei eine flache Scheibe … Dummheit lässt sich echt konjugieren.

Der gedachte Gedanke,
nicht in Bild oder Wort festgehalten,
er geht für immer verloren.

‚Wenn du was von mir willst, dann musst du dich anstrengen. Ich will unterhalten werden.‘
Auf welchen Ponyhof lebt die denn?

Mein Leben ist nicht so strukturiert und geplant wie man denken mag. Ich habe es versucht, komme aber mit Spar-Abos a la Amazon absolut nicht klar.

Ich schreibe so, wie ich es gelernt habe: Buchstabe für Buchstabe, Wort für Wort und Satz für Satz. Hier und da mit Fehlern, jedoch nicht dem Sinn entstellt wie mit einer Schreibhilfe und Autokorrektur.

Lüge des Lebens: Auf immer und ewig, es sei denn, Besseres tritt ins Leben.

dayone – Der Amazon Blog
Eine Erfolgsgeschichte jagt die nächste.
Mir treibt es die Tränen in die Augen und die Wut in den Bauch.
Ich weiß von der anderen Seite Amazon’s, die Mitarbeiter auspresst und wie Müll wegwirft.

Was soll ich von einem Produkttest halten, der mit dem Hinweis einer Promotion beginnt und damit Werbung ist? Internet macht diesen Dummfug möglich!

Die Stärken sogenannter Stars der Laiendarstellerszene in den Qualitätsmedien liegen im ‚Einer Feiner Deutsch‘ und im ständigen Anschreien.

Für den Homo digitalis erfinde ich InstaSport: Folgen in der Hoffnung einen neuen Follower zu generieren um gleich wieder zu entfolgen.
Sorry liebe Freizeitinfluencer, das Spiel ist mir echt zu blöd. Ich folge dem was mich interessiert.

Man will, man möchte
präsentiert sich absolut ideenlos
und ich soll dann.
Das Will und Möchte würde ich
an eurer Stelle
lassen!

Der Homo digitalis gehört zur Sorte der Neuen Intellektuell Anspruchslosen.

Ich lese Star hier, Star dort.
Gibt es auch noch ganz normale Menschen, die ihre Arbeit ohne den Nimbus Star verrichten?

Heute wird vieles getan
für die Aufmerksamkeit
public relation in der eigener Sache
alles was dem Ego nützt.

Liebe Götter der Dunkelkammer!
Warum ist der Umschlagpunkt (snatch point) bei der Lith (Rück-)Entwicklung wichtig?
Er ist nur ein Anhaltspunkt, für den gewünschten Bildausdruck völlig frei einer Wichtigkeit. Nur Pedanten und Klugscheisser haben den ’snatch point‘, aber im und am Kopf.

Der ganze Stolz Gottes,
heute ein eierloser Schwanzlurch ist.

Instagram will die Likes abschaffen? Das ist ja wie dem Homo digitalis den Bitcoin wegnehmen. Und was machen dann die ganzen beschäftigungsscheuen Influencer? Die gehen doch niemals richtig arbeiten?

Der Homo digitalis ist blind
und glaubt auch noch an das, was er sieht.

Du findest mich
wenn du willst
im Paradies ohne Licht.

Man sah sich unantastbar,
heute unangreifbar sein muss.

Um ins Gespräch des Pöbel zu kommen sollte ich meine sexuellen Vorlieben in den Vordergrund stellen. Dort angekommen, mach ich dann auf geschlagenes Kind.

Lomographie und diese ganze hippe Spontanfotografiererei ist doch gar nicht DSGVO-konform, oder täusche ich mich da?

Vernunft ist. Entweder du hast sie oder trittst direkt den Beweis an vom Affen abzustammen.

In mir Verzweiflung herrscht,
wird das Leben als einzige Optimierung
ausschliesslich zum eigenen Wohl gesehen.

Feiere das laute Nichts,
Laienspieler.

Irgendwie widerspricht sich der Drang nach Aufmerksamkeit und Individualität des Einzelnen den zensorischen Verstümmelungen der DSGVO.

Wenn ihr mich nicht ausreden lasst,
dann antworte ich euch eben nur mit ein oder zwei Worten
und den Rest schweige ich.
So habt ihr genug Zeit darüber zu reden,
wie es nach eurem Willen sein muss.

Könnte ich heute anfangen zu erzählen,
ohne unterbrochen zu werden,
ich wüsste nicht wo ich anfangen sollte.
Es ist so vieles, was auch kurzzeitig verloren geht.

Laut Lehrmeinung und Masse sehen Fotografien anders aus als das, was ich lieber Lichtbilder nenne. Und dennoch haben diese Lichtbilder eine gewisse Schönheit an sich, sind betrachtenswert. Es gibt also Ausnahmen von der Regel. Warum lässt sich das nicht auf Lebens- und Leidenserfahrungen anwenden?

Was bleibt ist
es ist meine Welt.
Allein
doch meins.

Die Lösung
Kopf freitanzen
nicht meine ist.

Piëch’s Tod und die Propagandakeule BILD: ‚Tot nach Restaurantbesuch‘!
Mit diesem Aufmacher im Stil des göbbelschen Schandmauls wird suggeriert, dass das Ableben irgendetwas mit dem Essen gehen zutun haben könnte. Auf billige Weise wird versucht Leser durch Täuschung zu generieren. Das ist klare Betrugsabsicht.

Eine gewisse Evelyn Burdecki bekommt Penisbilder zugeschickt und beschwert sich darüber. Liebe Qualitätsmedien! Mir schicken vornehmlich ausländische Frauen ihre Intimfotos und wollen mich zur Verpaarung animieren. Warum berichtet ihr nicht darüber? Weil ich ein Mann bin und permanent notgeil sind? Wir Männer haben auch Gefühle, selbst wenn wir aggressiv sein müssen, weil wir nicht weinen können!

Bei den Bio-Limonaden sehe ich noch viel Gewinnmaximierungspotential: Die lieben Hersteller jubeln dem biogeilen Käufer nach Bio-Saftkonzentraten noch das Bio-Wasser und die Bio-Kohlensäure unter.

Bewege ich mich im öffentlichen Raum, muss ich damit rechnen im Bild festgehalten zu werden.

Gesetze sollten für das Volk sein.
Die DSGVO ist es nicht.
Keine Administrative oder Firma befragt zwecks Bildaufzeichnung nach meiner Zustimmung.
Es wird einfach – zu meiner Sicherheit – im Bild überwacht.
Irgendetwas ist da faul im großen Land Europa.

Bevor ich mich in einem Käfig eurer Erwartungen wieder finde, wandere ich heimlich, still und leise in meine Welt aus.

Dieser ganze Klimawandel und die ausufernde Fliegerei lässt sich mit einem Schlag ändern: Die Flugzeughersteller und Wartungsmechaniker arbeiten wie die Gutmenschen es wollen: Trotz Fehler alles über den Klee loben, den Fehler bei anderen nur nicht bei sich selbst suchen und über alles diskutieren statt nach Plan zu handeln.

Pinterest hat Pin’s gefunden, die genau meinem Geschmack entsprechen.
Eine Maschine?
Ein Programm?
Ein Bot?
Mein Geschmack?
Selten so gelacht!

Auch eine Form, sein fotografisches Schaffen unendlich zu strecken: Fotografin und Ex-Tangotänzerin, die jetzt Ausdruck und Atmosphäre visuell umsetzen möchte, listet die Orte auf, wo sie schon alles fotografiert hat.
Kann ich auch: Von der Badewanne über ein Scheißhaus bis hin zum Zoo. Ich habe schon (fast) alles emotional, künstlerisch und mit viel Ausdruck abgelichtet.

Dem Homo digitalis in einem Buch, für das arme Bäume sterben musste, die künstlerische Naturfotografie mit Smartphone zu erklären ist so aberwitzig wie zu glauben, der Mensch handle mit Sinn und Verstand.

Der Homo digitalis ist ein merkwürdig Wesen:
Selbsternannter Business Coach
seine eigenen erfolgreich aufs Parkett gelegt
will mir die erfolgreiche Selbstständigkeit erklären.

Täuscht es oder ist es so,
dass ich als Fragender und Hilfesuchender
eher verwiesen werde,
statt mir eine Antwort oder Unterstützung zu geben?
Bestimmt hat der Verweisende ausgerechnet dafür keine Zeit.
Oder es fehlt ihm der Mut zur Entscheidung.

Was mir die Jahre der Kälte gebracht haben,
es ist ein neues Sehen,
wofür ich dann doch dankbar bin.

Solange das Stümperhafte nicht zur Norm des täglichen Handelns wird, ist es eigentlich ideal, um die Menschheit voran zu bringen, gäbe es da nicht die unsägliche Bequemlichkeit, zu der die Krönung der Schöpfung neigt.

Ich bin kein Typ wie Pitt Brad,
eher ein Typ wie Pitt Fass.

Gibt es eigentlich auch noch normale, gesunde Menschen?
Dem ich begegne, jeder hat ein Syndrom, Defizit, Allergie oder sonst etwas,
was sein Verhalten bedingungslos legitimieren soll.
Ich selbst sehe mich ja voll in der Opferrolle,
als nichtanerkanntes Opfer des Chemotherapie-Hysterismus.

Ein Homo digitalis mit dem Namen Peter Fischer meint, der Deutsche soll weniger wie ein Ingenieur und mehr wie ein Programmierrer denken und Veränderungen zulassen. Peter Fischer ist Wirtschafts- und Organisationspsychologe.
Natürlich, lieber Peter. Ich denke das Leben als Null und Eins, auch all die Blümchen und die lieben Tiere, meine verfickten Gefühle und den morgendlichen Stuhlgang.

Ich glaube nicht, dass Deutschland je ein einig Vaterland wird. Der gute Westen bleibt auf der Couch seines hohen Rosses sitzen und belehrt, was der Osten zu tun und zu lassen hat. Der undankbare Osten spielt unter sich lieber den Edelkapitalisten, zickt und bockt lieber rum statt sich in einem gewaltigen Marsch die Blühenden Landschaften von den Brüdern und Schwestern des Westens zu erstreiten.

Ich hätte gern mal das Mandats eines Tierschützers, Tierrechtlers oder Anwalt der Tiere gesehen. Es ist bestimmt von Herrn Fuchs und Frau Elster ausgestellt.

Weshalb interpretieren ein Großteil der heutigen Kunst-Halbgötter Piktorialismus mit völliger Unschärfe und nennen es Neo-Piktorialismus? Das zeugt bedauerlicherweise von liebloser Blindheit, war es doch der Piktorialismus, der das Spiel aus Schärfe und Unschärfe als Stilmittel in der Fotografie etablierte.

… wenn nichts mehr geht, dann sei es eben eine Depression oder ein Aufmerksamkeitsdefizit.

Lass mich kurz überlegen und raten:
Du bist gerade so etwas von busy oder gerade irgendwo im Urlaub unterwegs?

Ich sollte es ähnlich Oskar Matzerath tun:
Gedanklich stürze ich mich die Treppe zum Keller herunter und begegne eurer unerträglichen Kommunikationskultur mit meinem Schweigen!

Demokratie!
Demokratie!
Doch wählt ja,
was den Berufsdemokraten gefällt!

Es gibt mir zu viele Wahrheiten,
folglich kann es nicht die einzige Wahrheit geben.

Mit Vernunft ginge ein Zirkus nicht um jeden Preis weiter,
denn es war ein Menschenleben, was zu betrauern ist.

… und nach der Wahl reden sie weiter geschwollen wirres Zeug.
Es ist der absolute Realitätsverlust einer Wahrheit mit dem Namen ‚Demokratie‘.

Wer kam auf die schwachsinnige Rasse-Idee?

Ich kann sein!

Kranke Täter sperrt ihr in Sicherungsverwahrung,
betet beim Klima ein kleines krankes Kind an!

Nach Greta Thunberg nun der Verschnitt auf deutsch: Luisa Neubauer.
Ist es nicht total toll wenn Kinder wissens- und erfahrungsfrei erzählen, wie die Welt funktioniert?

Ihr wollt eine Welt,
auf der ihr meint allein für euch zu sein,
der eigene Souverän zu sein,
alles andere euer Untertan ist.

Ein ganzheitliches Lichtbild braucht Zeit und bedeutet Aufwand.
Es bedarf mehrerer Anläufe, eine wirkungsvolle Interpretation zu finden.

Außer Protzgehabe, Ignoranz gegenüber der Umwelt und Geldgier der Autohersteller, etwas anderes kann ich den Vorstadtpanzern, auch SUV genannt, nicht abgewinnen.

Was ist ein ‚Digitaler Motor‘, Dyson?
Wie kann ein Motor überhaupt digital sein?
Dyson, es ist ein bürstenloser Motor.
Nicht mehr und nicht weniger, Schwachmat Dyson!

Auf vielfältige Weise wird gelogen und betrogen, dass sich die Balken biegen.
Wehre ich mich in Worten dagen, reden die Betrüger von Beleidigung, Mobbing und anderem wirren Zeug: So wie ihr in den Wald hineinruft, so schallt es wieder heraus!

Um den Besucher das Nutzungserlebnis so angenehm wie möglich zu machen, greift man auf jedes noch so absurde Mittel zurück und nagelt sich dabei geschickt selbst ins Knie. Statt der bisherigen Präsentation des Wetters ‚Heute‘, ‚morgen‘ und dann nach ‚Wochentag‘ wird nun vom Homo digitalis das Beherrschen des Addizierens verlangt, also ‚Heute‘, ‚Heute +1‘, ‚Heute +2‘, ‚Heute +3‘ und so weiter.
Fegt euch hinweg ihr Narren!

Leidenschaft?
Sehr gerne, doch bitte nicht erst zur Generalabrechnung am Ende des gemeinsamen Weges.

Wer hat den heutigen Weltverbesserern vergessen beizubringen, mit leuchtendem Beispiel voranzugehen? Was ihr macht ist lieblos in den Alltag starten um festzustellen, dass irgendetwas nicht nach eurem Willen läuft und dann laut nach einer besseren Welt eurer Gnade zu brüllen.

Und da war die Ungerechte, die in einer Not ihre Gerechtigkeit anrief.

Statt Vorteil und Kalkül müssen für mich Herz und Verstand im Spiel sein.

Epileptischer Anfall?
Ich hätte noch ein paar andere Ausreden auf Lager:
Schwere Kindheit?
Sexuelle Belästigung am Lenkrad?
Sexueller Missbrauch in der Kindheit?
Hackerangriff?
Alkohol- oder Drogenprobleme?
Mobbing am Arbeitsplatz?
Penisneid?
Scheidungstrauma?

Neider. Neider. Überall Neider?
Wer leidet denn hier unter mangelnder Aufmerksamkeit?
Es sind doch die, die nichts zu tun haben, die stattdessen ihren Hintern und ihre Hupen in die Kamera halten.
Das nimmt mit der Zeit Überhand, ist einfach nur lästig.

Der Mensch, sein Leben aufwandsoptimiert gestaltend, möchte mit seinen Taten die Welt besser machen … ich hab mir vor Lachen fast in die Hose gemacht.

BILD gewaltig:
Festnahme im Einkaufszentrum!
Deutscher filmt Mädchen auf Mallorca unter Rock
Hier erinnert sich das Läster-Qualitätsmedium an die Nationalität des kleinen Perverslings. Wäre es Mensch mit Migrationshintergrund oder ähnlichem, entglitten den Fingern der wortgewaltigen Schreiberlingen maximal der ‚Mann‘.

Die digitale Gesellschaft hat vor den Schmarotzern und Betrügern des Internets kapituliert und wälzt jetzt die Pflichten auf den anständigen Nutzer ab.

Wach auf, erinnere dich!

Krieger
kämpfen
alle Gewinner
irgendeines Herzens.

Ein mehr als passender Untertitel des Blogs ‚Portgeschichten‘:
‚Überleben trotz Krebs – weil Krebs nie weg geht, denn wenn er weg ist, bleibt er in den Gedanken.‘

Zu ’seinem Schutz‘ wird der Homo digitalis gezwungen Dinge zu tun, die schlichtweg Zeit-, Ressourcen- und Energieverschwendung sind. Dadurch wird eine Ablenkung generiert, die die waren Probleme unserer Zeit in den Hintergrund treten lassen. Diese Verhomodigitalisierung nervt mich und ich muss mich ihr unterwerfen, kann und darf mich ihr nicht entziehen.

Durch meine Fotografiererei stehe ich viel in gutem Kontakt mit jungen Frauen. Dem Neider und Eifersüchtler sei gesagt, dass ich dem ältlichen Liebhaber entwachsen bin. Nicht an Jahren, vielmehr der Erfahrung allgemein und meiner Suche nach Ruhe wegen.

Da ist die
Luftverschmutzung,
Lärmverschmutzung,
Lichtverschmutzung,
Bildverschmutzung und
Textverschmutzung.

Greta Thunberg zu jubeln und anschließend die Brut mit dem SUV zur Kita kutschieren!

Da alle nur noch die Besten sind,
jede Kritik Mobbing ist,
Schüler Lehrer bewerten dürfen,
die Inflation der Einser mit immer geringerem Wissen
doch nur die logische Konsequenz ist.

Mut zur Verantwortung, zum Willen und der Bereitschaft zur Leistung

Der Politischen Mitte fehlt es an dem Denken in Alternativen, an einem kritischen Rationalität, weshalb sie sich mehr und mehr zu einer Diktatur wandelt.

Nachhaltig. Alles muss nachhaltig.
Wie geht nachhaltig ficken?

Das Leben lehrt, dass es nicht die eine allgemeingültige und immer richtige Antwort gibt. Aber diese Lehre muss man erst mit seinen eigenen Erfahrungen sammeln.

Diese Klimadiktatorin Greta Thunberg doktort mit ihren Parolen auch nur an den Symptomen herum. Die Ursache für den Klimawandel liegt im gnadenlosen Konsumieren über unsere Verhältnisse hinaus. An dieser Grundhaltung muss etwas geändert und die Wirtschaft in ökologische Schranken gewiesen werden.

Hat sich niemand gefragt, woher auf einmal all diese Bioprodukte herkommen? Meines Wissens haben wir nicht den Mond oder Mars besiedelt. Folglich kann das ach so gesunde Biozeugs nur aus dem stinkenden Boden kommen, der über Jahrzehnte zuvor verseucht wurde. Guten Appetit ihr Fantasten!

Genau, der Bitcoin trägt die Schuld an der Klimakatastrophe! Der Bitcoin gehört als Klimakiller einfach verboten!

Und was geschieht, wenn die Klimakiller das Klima umgebracht haben? Haben wir dann kein Klima mehr?

Die deutsche Sprache in Klugscheisser-Manier gegen freie Interpretationen der Rechtschreibung und Grammatik verteidigen und dann selbst kläglich versagen: Der Homo digitalis kann das.

Ich hasse es, wenn ein Bot mir den scheinbar unterbeschäftigten Servicemitarbeiter vorgaukelt.

Klauen und bescheissen wird immer mehr legalisiert. Und ihr wundert euch, warum Anstand und Respekt mehr und mehr verloren geht?

Lieber der Farbige unter den Schwarzweißen als tot.

Du weinst doch nur, wenn du allein im Regen stehst.

… und da war ein Land, in dem die Blinden des Neulands vor dem Internet warnen, gar Gesetze darüber machen.

China ist eine Diktatur, keine Demokratie.
In China ist der Staat ein Mörder!
China möchte, dass wir die gewissenlose Sklaven seiner Ideologie und Wirtschaft werden.

Es bleibt nicht aus mit seinen Gedanken und Gefühlen in Vorleistung zu gehen.

Dass sich Kinder für die Umwelt und das Klima einsetzen finde ich gut. Aber da ist dieser Klimadiktator auf Asperger, Halbwissen auf Wikipedianiveau, Schule schwätzen und in den Sommerferien per Inlandflug zur Oma oder auf Kreuzfahrt durchs Mittelmeer. Das ist nicht die Lösung, definitiv.

Ich würde gerne auf so viel wie möglich Plastik verzichten, nur es mangelt an realistischen Alternativen.

Der Letzte, der Verlierer unter Gleichen besitzt das größte Potential sich weiter voranzubringen. Er muss die Verbesserung seiner Lage nur wollen und nutzen.

Rette mich wer kann!
Vor allem vor den Klimarettern und Tierschützern!

Passwort eingeben
Bitte geben Sie das andere Passwort ein
Wie wollen Sie sich autorisieren
Geben Sie die smsTAN ein
Melden Sie sich an einem anderen gerät an
Geben Sie ihre Mobilfunknummer ein
Sie müssen den Code eingeben
Beantworten Sie die Sicherheitsfragen
Sie müssen ein neues Passwort vergeben
Benutzername oder Passwort ist falsch
Fickt euch!

Nein, ich wähle nicht AfD und ich sympatisiere auch nicht mit ihr.

‚Drecks Fotze‘ ist mit dem Künast-Urteil haarscharf gerichtlich legalisiert und keine Schmähung, da Frau Künast vor über 30 Jahren in einer Äußerung den Anschein erweckte Geschlechtsverkehr mit Kindern verharmlost zu haben sollen wollen könnte möglich sein.
Es ist schon erstaunlich wie die Rebellen von einst, die in ihrer eigenen Drangphase nicht auf den Mund gefallen sind, heute zur Mimose mutieren und zu Gericht rennen.

Die altgestandenen Parteien fragen sich, warum der Bürger von den Volksparteien genug hat.
Wisst ihr es wirklich nicht?
Nun, hier ein Beispiel zum Nachdenken:
Politik und Qualitätsmedien tönen: Das 365-Euro-Jahresticket kommt!
Erst im Kleingedrucktem wird kleinlaut verkündet, dass es wohl nur für Schüler und Azubis gilt. Alles andere ist zu teuer.
Dann haltet ihr Blender doch alle euren Mund,
wenn euch das Geld wichtiger als die Umwelt und der Verkehrskollaps ist!

Die Fluktuation unter den deutschen Amateur-TOP-Modellen:
Letzte Aktualisierung ist über zwei Jahre her,
weshalb die Aufforderung des Modells ‚Anschreiben erwünscht‘
wohl die satirische Seite des Pose-Hasen zeigen soll.

Ich ‚liebe‘ öffentlich geteilte Beiträge, womit nur der Teilende etwas anfangen kann.
Da frage ich mich: Ist der nur so blöd oder erwartet der Teilende für den Blindgänger ganz viel Aufmerksamkeit?

Der Liebe muss man auch folgen können

Der Fotografische Depressionismus setzt sich mit den vielen Ebenen des Versagens unserer Zeit auseinander. Mit meinen Bildern des Fotografischen Depressionismus manipuliere ich die Realität des Sujets der Art, dass beim Betrachter eine Reaktion hervorgerufen wird.

Wahrscheinlich aus Angst vor der einen Antwort stelle ich lieber viel zu viele Fragen.

Ich habe Rechte!
Ich bestehe auf mein Recht!
Ich fordere mein Recht ein!
Lass mich bloss in Ruhe ‚meine Pflichten‘ und so!

Das mit dieser Klima-Greta ist doch alles nur Inklusion, oder?

Die einen Brutpfleger frönen dem heiligen Konsum,
die anderen ideologisieren ihre Brut.

Warum Klima besorgt?
Wir haben doch Krebs und so schöne rührselige Geschichten, die die gereizten Augen zum Erröten bringen!
Und wo wir schonmal am vorgetäuschten Heulen sind, gibt es eine kleine Spendenaktion wegen der großen Not.
Was soll also das Gejammer um unser Klima?

Hoch lebe das Mittelmaß,
der fehlende Dreck unter euren Fingernägeln,
die ewige Schuld der Anderen.

Es lebe die Erde am Abgrund
ein alternative Preis
für Worte des vorlauten Gör
das keinen Bock auf Schule hat
und es an Taten fehlen lässt!
Feiert eure Despoten und Vernichter,
dummer bequemer Mensch, du!

Ich höre ein fordernde, klagende und gewaltbereite Jugend. Zurecht, nur wo ist ihr aktiver Beitrag?

Alexa lieben?
Ich bin doch kein Homo digitalis!
Ich lasse mich ungern abhören, verfolgen und mache lieber selbst.

Was an euren ‚creative films‘ kreativ ist, das ist der Mondpreis,denn ihr dafür aufruft! Schämt euch!

Eurer Dummheit,
eurer Lautheit,
eurer Diktatur,
ich finde nichts dagegen
außer zu schweigen
und weiß, dass es falsch ist.

Schweigen sagt mehr als tausend Worte.

Du bringst es fertig mit deinem Schweigen schreiend laut zu sein.

Fotze ist nicht so schlimm wie Wichser,
so als Schimpfwort gemeint.

Lautstark im Buchladen über Kalender mit weiblich-erotischen Motiven aufregen, im Büro einen Kalender mit nackten Männern hängen wollen. Das ist ideologisch verseuchtes Suppengemüse!

Ich werde angeschnauzt, dass ich das nichtbootende IP-Telefon als Problem und nicht als Störung gemeldet habe.
Nun, ich bekomme wenig Anruf und wenn, dann ist es nicht wirklich wichtig. Insofern stört mich die schweigende Kommunikationsbox nicht.

Ich habe zu viel eurer Wahrheit gehört

Alles was nicht dem Lobgesang, der Huldigung und Ehrerbietung einem anderen gegenüber entspricht, wird als unberechtigte Kritik und gröbste Beleidigung, kurz Mobbing empfunden.

Der Berichterstatter eines Qualitätsmedium geht in ein fremdes Land, um bewusst die dortigen Regeln zu brechen. Dann stellt er sich hin, redet von Unterdrückung, undemokratisch und Diktatur. Was soll die Provokation? Das ist westliche Überheblichkeit. Verhält man sich so als Gast?

Da ich es nicht so mit dem Programmieren habe, werde ich wohl nie ein It-Boy.

Das Leben ist da dem Wesen einen Sinn zu geben.
Und der kann nur darin liegen, dass kommende Generationen erfüllt weiterleben können.

Ginge es nach dem Wollen, dürften einige Menschen nie sterben. Sie haben so viel gewollt, sich aber kaum einen Fuss breit bewegt.

Es passt nicht in meine Vorstellung, dass jeder Kampf gewinnbar ist. So etwas zu behaupten ist trügerische Polemik.

Gekämpft wie eine Löwin
Schlussspurt
Zielgerade
mag es so sein!
Wo war der Kampf
Start oder mittendrin?

Autor: Lichtbildprophet

Ronald Puhle a.k.a. 'Lichtbildprophet' ist kein Fotograf. Als 'Lichtbildpoet' malt Puhle seine Bilder mit Licht und bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Der 'Photoalchemist' in ihm sucht ständig nach Wegen, neue Interpretationsmöglichkeiten für seine Arbeiten zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

63 − = 55