056_2019

So nicht gesagt

the erotic side of the photographic depressionism
So nicht gesagt
Nr. 1680
Unikat: 18 x 24 cm ORWO Baryt-Fotopapier
(c) 2019 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

Erwartet junges Ding mit der ‚Ein Selfie‘-Referenz, dass ich ein üppiges Honorar zahle?
Warum bezahlt sie nicht mich? Ich hätte es genauso verdient.

055_2019

Der spatzend Pfeifer vom Dach

the erotic side of the photographic depressionism
Der spatzend Pfeifer vom Dach
Nr. 1677
Unikat: 18 x 24 cm ORWO Baryt-Fotopapier
(c) 2019 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

Nur weil zu jeder Sekunde irgendjemand meint etwas sagen zu wollen bedeutet es noch lange nicht, etwas sagen zu müssen.

054_2019

Ein Männerding

the erotic side of the photographic depressionism
Ein Männerding
Nr. 1739
Unikat: 18 x 24 cm ORWO Baryt-Fotopapier
(c) 2019 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

Der Begriff ‚Schwarmwissen‘ verniedlicht mir zu sehr den verbalen Geltungsdrang der Halbwissenden in sozialen Medien: ‚Ich habe zwar keine Ahnung, aber meiner Meinung nach …‘.

053_2019

Sinnfreiheit des Aufbegehren

the erotic side of the photographic depressionism
Sinnfreiheit des Aufbegehren
Nr. 1757
Unikat: 18 x 24 cm ORWO Baryt-Fotopapier
(c) 2019 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

Es sollte alles verboten werden!
Insbesondere das, was einem selbst nicht gefällt, zu anstrengend ist und nur Arbeit macht!

052_2019

Kopf stellend gestellt

the erotic side of the photographic depressionism
Kopf stellend gestellt
Nr. 1672
Unikat: 18 x 24 cm ORWO Baryt-Fotopapier
(c) 2019 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

Die moderne Menschenfotografie ist mir zu tuntig. Sie ist eine hummeltaillige Bodenvase voller Übertreibung, wie schön ’schwul‘ sie doch ist.