Hadern

Was denkt wohl Leser, liest er die Überschrift ‚Hadern‘?

Zitatsammlung:
Hadert er mit seinem Schicksal?
Ist er eigentlich nicht ständig am nörgeln?
Der hat doch Krebs?
Jetzt findet er das Leben total Scheiße wo es zu Ende geht.
Jeder der Krebs hat stirbt.
Früher oder später.
Also was soll das Rumgezicke?
Außerdem muss es ‚Was denkt wohl der Leser …‘ heißen.

Für die von mir zitierte Denke gibt es eine glatte Sechs, setzen!

Insofern der Bildungs-Homo digitalis das Wort ‚Hadern‘ kennt, denkt er bei dem Wort an einen Vollhonk der klagt, der unzufrieden ist.

Doch es ist – der Doppeldeutigkeit der deutschen Sprache sei Dank – wie mit dem Suggestivjournalismus der Qualitätmedien, der in Überschrift und Teaser die niederen Instinkte des medialen Opfers anspricht, Klicks im Web oder das Verweilen am Bildschirm erhofft und in der Auflösung verrät, dass alles gar nicht so schlimm ist oder ganz anders als zunächst instinktgetrieben gedacht.

Liebe Primitivmedien: Das ist Lebenszeitverschwendung. Das ist plump und niveaulos wie das einstige goebbelssche Gebrüll.

„Hadern“ weiterlesen

092_2019

Norwegisches Holz

the erotic side of the photographic depressionism
Norwegisches Holz
Nr. 1763
Unikat: 18 x 24 cm ORWO Baryt-Fotopapier
(c) 2019 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

I’m the Lichtbildprophet, Lichtbildpoet, Makkerrony, Mausmaler and new, new, new: Ronaldo Capybara.
Absolute official and totally real!

050_2019

Begehren Einlass

the erotic side of the photographic depressionism
Begehren Einlass
Nr. 1513
Unikat: 18 x 24 cm ORWO Baryt-Fotopapier
(c) 2019 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

Alle erwarten, unwissend wie ich bin, die richtigen Fragen zu stellen und eure perfekten Antworten zu kennen.

024_2019

Fehler

Fehler
Nr. 1285
Unikat: Handabzug auf modernem Fotopapier (näheres bitte erfragen)
(c) 2018 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

Fehler müssen gemacht werden, sie sind Bestandteil der eigenen Erfahrung.

017_2019

Gleis Transformatoren

Gleis Transformatoren
Nr. 1630
Unikat: 18 x 24 cm ORWO Baryt-Fotopapier
(c) 2018 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet

Und da war das prognostizierte Drama, was dann hinter der rosaroten Brille ausblieb, aber für den Moment etwas Aufmerksamkeit und Bedauern brachte.