Shitstormgenerator

Getratscht und gehetzt wurde schon immer.
Wohnzimmerpropaganda.
Couchrevolutionäre.
Lässigleben.
Drama.
Schlimm?
Alles muss schlimmer.
Aktivisten sind aggressiv.
Blockaden ändern nichts.
Jammersound.
Lockdownmacher.
92.
Kein Regen, keine Bäume.
Warum soll ich Krypto und NFT entdecken?
Baguette.
Dosenfutter.

Rindfleisch aus 51% Frischfleisch. Die restlichen 49% sind Schuhsohlen?

Protestieren und die Arbeit machen andere.
Haben Hobbits Schlösser?
Höhlenschloss.
Sammelbecken für Idioten.
Psychiatrie.
Pausenclown.
Meinungsrichtige richten.
Vielsafttrank.
Gerechte Gesellschaft.
Unsere Gesellschaft braucht Opfer.
Ein Foto ist Leben.
NTF-freie Zone.
Einstürzende Reichsbauten.
Ideologie in Sperrholzmöbeln.
Empört euch.
Rechter Terrorismus.
Das Leben und Lieben.
Was sind Displaybücher?
Mängelexemplar.
Solange der Vorrat reicht.
Forum geht’s?

Mann vom Wahlkampfplakat erschlagen! War es denn wenigstens ein Plakat von den bösen Rechten?

Imagegründe.
Polemik.
Steile Shitstormvorlage.

Jeden Tag ein Newsletter. Kaufen! Die Gelegenheit! Wenn jeder Gewerbetreibende mich so zutexten würde, was für eine Lebenszeichenverschwendung allein nur diesen Müll zu entsorgen.

Unfassbar neunmalklug.
Blutegelkonto.

Scharia in Deutschland zulassen? Der Gutmensch ist unverbesserlich bescheuert.

Rechtsstaat, nicht Gottesstaat.
Gottesurteil.
Trennung von Staat und Kirche.
„Nach welchem Recht wollen Sie verurteilt werden?“
Wahlrecht.
Grüne Rassisten.
Der Computer hat eine Vollsperre.
Kuratierte Auswahl.
Goldenes Kalb.
Gewerbsmäßig dumm.
Sondergericht.
Hat die Welt keine Nachricht für mich?
Push.
Gefühlsreichtum einer Erbse.
Etsy ist ein Ramschladen.
Ist Eva’s Adamskostüm politisch korrekt?
Zweite Niederkunft des Herren.
Fetter Hund.
Fenster zur Welt.
High Protein ist Beschiss wie eure Superfoods und Low Carb.
Pisspage.
Abtrittanbieter.

Ich meide das Lesen von Nachrichten, das Sehen der neusten Neuigkeiten und das Überfliegen der Twittertrends in Deutschland. All diese sogenannten Medien verbreiten ihre Form der Angst statt mit Wissen Politik und Meinung für unsere Gemeinschaft zu machen. Vielleicht entgeht mir die eine oder andere Information und ich stehe für euch wie ein Blödian da. Doch ich lebe viel ruhiger und kann mich auf mein viel zu kurzes Leben konzentrieren.

Resturlaub.

Man findet mich nicht mehr bei Facebook und meine Mobilfunknummer habe ich auch nicht mehr. Es ist total übelst schwierig im nächsten Schritt auf der Suche nach mir meinen Blog zu besuchen und dort die aktuellen Kontaktdaten abzufragen. Mal abgesehen davon, dass ich über meinen Wechsel der Rufnummer per Automatismus informiert habe. Aber was soll’s: Wenn ich wieder einmal gebraucht werde, dann findet man den Weg zu mir.

Redeschwall über die Schuld der anderen.
Das alte Leben neu gealtert.
Immer dasselbe.
Beständigkeit.
Andenken körperlicher Gewalt.
Wenn Refurbed mit den Mondpreisen des Neuprodukts wirbt.
Trendprodukt Nachhaltigkeit.

Allein in der Hobbithöhle, die Gedanken kreisen und ich muss mich nicht rechtfertigen, warum ich nachdenklich aussehe, worüber ich nachdenke. Die Gedanken fließen in einer Atmosphäre der Unbehaglichkeit. Allein. Ohne Beobachtung.

Zuflucht.
Kerzenhaltermacher.
Wunschgrößen.
Wunschkerzen.
Kein Tausendfüßler, eine Tausendmöpsler.

Ich hatte einen Namen für die Arbeit und fand ihn so gut, dass ich glaubte, ihn nicht zu vergessen. Deshalb schrieb ich den Bildtitel nicht in meine Notizen und habe ihn ein paar Minuten später vergessen. Er war wohl doch nicht so gut wie ich glaubte.

Bisher sind, nachgewiesener Maßen, nur zwei Menschen an einer Überdosis Muskat ums Leben gekommen. Und dennoch hält sich die Mär, mit Muskat besonders vorsichtig zu sein.

Diktatur der Angst.
Unruhe.
Unwissen.
Die Menge macht es.

Ich verstehe mich selbst nicht. Wie kann ich von anderen erwarten oder verlangen, mich zu verstehen.

Ein Brei aus Leim und Sand.
Nächtlicher Flugmodus.
Ungereimt.
Unvergessen.
Unziel.
Es war etwas mit Un!
Sie hat gefragt.
Definiere schnell.

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

%d Bloggern gefällt das: