Wetterfest

Die Dämonen sind zurück und wüten grausamer denn je.
Symbolwert.
Militärbordell.
Superviel. Eins, zwei oder zehn?
Studien zeigen.
Hardliner der Durchgeimpften.
Opfer Ungeimpfter.
Zurück treten.
Der Tritt zurück.
Schraube reindrehen.
Mund aufmachen und … Klappe halten.
Empathisch.
Rumopfern.
Wunderherrlich.

Bevor ihr mir die nächsten Dosen Impfstoff in meinen Astralkörper jagt: Wäre es nicht angebracht vorher den Status meines Ct-Wertes zu checken? Wenn ich mich sinnlos vollpumpen lassen würde wollen, dann nähme ich soziale Gleitmittel zu mir.

Drogen.
Impfen mit Niveau.
Impfen mit Sinn und Verstand.
Glück?
Beste Moment.
Zufrieden.
Wann hatte ich das letzte Mal geträumt.

Ich wollte dich so sehr küssen, dass ich dich gar nicht gefragt habe, ob ich dich küssen darf.

„Wetterfest“ weiterlesen

Queer

Blinder Aktionismus.
Ich bin.
Egal was.
Auskunftsbüro.
Ninja – Braten, backen, bohnern.
Trotzwort.
Genderqueer.
Genderfluid.
Agender.
Kopfschuss.
Ihr habt zuviel Freizeit.
Ich bin „Kann mich nicht entscheiden und brauche Beachtung“.
Langeweile.
Green friday.
Ich suche keine work-life-balance, erst recht nicht ihre Perfektion.
Körperöffnungen.
Flüssiges Pfizer.
Einatmenvakzin.
Impfstoff vernebeln.
Querdenkende Hohlkörper.
Buttplug.

Helikoptereletern: 11 Jahre alt – Unsere Kleine! Andere Kinder sind in dem Alter bereits einmal geschieden und Eltern einer Fussballmannschaft.

„Queer“ weiterlesen

Elegie der vierten Welle

Latent schockbetroffen.
Dauertraurig.
Meer voller Liebe.
Da geht noch was.
Relevanzbetroffen.
Verpfuscher des Schattens.

Allein das Licht genügt nicht um Bilder zu malen. Es bedarf der Schatten, was wiederum sehr oft vergessen wird.

Gerüchte besagen.
Die Kette um deinem Hals.
Ketten.
Veränderungen.
Dinge abwählen.
Welches Falsch?
35 mm ist nicht meine Penislänge.

Was ich sehe, das in die Gymnasien strömt, es hat nichts mit Reife und geistige Elite zu tun.

„Elegie der vierten Welle“ weiterlesen

Update

Gendersprech.
Sprache ist das nicht.
Blödelbarde.
Photosensitive Epilepsie.
Fühle die Zukunft.
Sprich deutsch.
Untertitel.
Irgendwie geht es immer nur um den Untergang des Menschen.
Krankenhäuser machen mich krank.
Ich soll es wieder entschuldigen müssen.
Die gendern!
Ich habe noch nicht verstanden, wozu ich auf dieser Erde bin.
Absolute und relative Ruhe.
Ich bin was ich war.
Unentdeckt.
Impflücke.
Gebt endlich zu, dass ihr keinen blassen Schimmer habt.
Land der Täter.
Nichts zu verstehen gehört zum System.
Sei ahnungslos, Denkender.
Ich sehe das Leben.
Kultur des Schenkens.
Nehmen statt zu geben.
Rassistische Kampagne.
Wenn der Unterschied den Unterschied macht.
Cancel culture von rechts. Und links? Mitte auch?
Skandalisierung.
Krieg als Vision.
Weltmännertag? Solch Chauvischeiß gibt es noch?
Gute Laune im Advent.
Zweimal klopfen.
Wir wollten was ich will.
Quarzmaserung.

Wenn heute die Sonne nicht im Osten aufginge, euch wäre es völlig egal, denn was juckt euch die Sonne?

„Update“ weiterlesen

Achtzehn Monate

Ich.
Dann wieder ich.
Rest: Opfer.
Zur falschen Zeit am falschen Ort.
Also doch richtig?

„Horror-Crash in Lichtenberg mit zwei Toten! Chauffeur fuhr bei Rot.“
Warum fährt auch um 00:30 Uhr eine Tram durch Berlin? Die Loser, die kein eigenes Auto haben, sollen zu Hause bleiben, dort rumopfern und den armen steuerzahlenden Autofahrer nicht an seiner freien Fahrt hindern. Es war doch keiner auf der Strasse unterwegs. Außer diese verfickte Opferstraßenbahn.

Wir zahlen Höchstpreise.
Totimpfen.
Fahne im Wind.

Es wurde bisher erwartet, dass jeder alles wissen soll, sich zu informieren hat und dann selbst entscheiden muss. Mit Corona soll jetzt jeder blind den Fachleuten vertrauen, die selbst nicht wissen, weil es die Situation so bisher noch nicht gab.

Wir sind zu sehr auf Strom fixiert.
Bequem.
Schafft Smartphones ab!
Der Jugend sagen, dass sie sich irrt?
Das geht gar nicht!
Das Ereignis steht über einer Leistung.
Cringe.
Geldwäscheatelier.
Herrschaftsanspruch des Christentums.
Die eigene Nase halt.
Kimmich-Debatte.
Ich wollt, dass über alles nur geredet wird, jetzt redet.
Ins Koma gequatscht.
Mit dem Smarthomegedöns fange ich erst gar nicht an.
Gern würde ich wahre Gedanken lesen können.
Zusammenhänge.
Wissen.
Halb- bis Viertelwissen.
Fachleute.

Entweder wurde der Büchsenöffner gebaut, um alles nur keine Blechbüchsen öffnen zu können oder die sogenannten Frischetresore sind aus so dünnem Blech, dass ich sie mit einer Papierschere aufschneiden könnte.

„Achtzehn Monate“ weiterlesen