Wunschliste

Ausreden am laufendem Band.
Viel Wenn und Aber.
Nachschlag an Lügen.
Regelkatalog der Bedingungen.
Nur nicht nackt.
Mit ohne Nackte.
Kleinteil Nippel.
Mensch versteht nicht mehr.
Ganz schön laut.
Ignoranten*Innen.
Heiliger Bimbam.
Kalte Küche.
Warum darf ich nicht mehr all die guten Sachen tun?
Leben ist kein Abo, wo ich Optionen zubuchen oder kündigen kann.
In-App-Kauf.
Laufzeit-Limbo.
… und wieder die Drohung mit einer neuen schrecklichen Virusvariante.
BUH!
Kindergarten.
Schönheit ist reine Kopfsache.
Halb Eins.
Null ist gerade.
Ich habe gar nicht richtig geblackfridayt.
Der Eindruck entstand, weil ich allein war und irgendwie vermisse ich dieses Gefühl.
Weg von der Masse.
Erdrückend.
Manches kann ich nicht mehr sehen.
Ich bin nicht so erleuchtet, zu allem eine Meinung zu haben.

„Wunschliste“ weiterlesen

Unantastbar berührt!

Feuchter Albtraum politischer Korrektheit.
Das einfache Brechen des Tabu.
Satire muss wehtun.
Berufsempörter*Innen.
Doppelter Boden.
Geht zum Lachen in den Keller.
Steckt nicht in allem Antisemitismus?
Wenn man dran glaubt, ja.
Veganität.
Mir ist es egal, was ein Modell ißt. Hauptsache es ißt.
Ist.
Sein.
Fangfrage.
Darf der Wissenschaftler Misstrauen in die Wissenschaft haben?
Überzeugungstäter.

Da hat ein professioneller Fotograf erkannt, dass wo viel Licht auch viel Schatten ist. Das könnte stimmen, muss aber nicht, denn Licht ist nicht gleich Licht.

„Unantastbar berührt!“ weiterlesen

Erdnussfreie Schule

Latrinenparolen.
Alles Fake.
Ich kenne die Wahrheit.
Lüge!

Es hat nur noch keiner verstanden: Dieser Typ hasst Weihnachten. Genau deshalb macht er jedes Jahr um dieselbe Zeit Panik und ihr alle fallt voll darauf rein!

Grinchoffensive.
Macht das Lesen schwer.
Jantje? Die Eltern haben schon vor der Zeugung ihr Kind gehasst.
Nonkonformismus.
Affenliebe.
Wutrede.
Gute Wutrede.
Erstaunlich wo überall diese Instagramer*Innen so waren oder sind.
Neid.
Selbstbetrug.
Fromme Gedanken.
Trampeltier.
Stampfkuh.
Schmatzviech.
Edelschwarz.
Weckruf.
Berufsagitatoren.
Exponenten.
Treibgut.
Endstufe.
Ein Armenhaus auf dem Mond.
Das Bild der vier Fragen.
Beruf: Warten.

„Erdnussfreie Schule“ weiterlesen

Goldene Jahre

Halt die Fresse.
Verherrlichung von Gewalt.
Kein einziges Wort, nur der Schmerz lehrt den Mensch.

Die Politik, sie sagt Goldene Jahre der Rente voraus. Was für Drogen nehmen die, dass sie schamlos lügend selbst Blüm’s sichere Rente toppen. Wenn etwas sicher ist, dann die Diäten der Vertreter des Volkes.

Bescheidenheit ist eine Zier.
Radelnder Brotbeutel.
Zurückstellen.
Schanddiktat.
Konformität ist wohl in der menschlichen Angst begründet.
Steckt nicht in der Religion mehr Realität als in der Realität selbst?
Sex gegen Rassismus?
Polyphon.
Einsteigergehirn, zweiteilig.
Vorgetäuschte Wirklichkeit.
Angenommene Wahrheit.
Agonie.
Untergang der Menschheit.
Im Würgegriff des Virus.
Abkömmlinge des Teufels.
Das Unheil hat seine Morgendämmerung.
Etappenschwein.
Sittliche Verworfenheit.
Der letzte der Ungerechten.
Vielleicht ist es ein Traum.
Vielleicht ist nichts geschehen.
Es wird überprüft.
Stell dir vor eine Maschine spricht Recht.
Erwachseneninhalt.
Endlöschung.
Eure Zensur ist schlecht.
Wer Kunst zensiert ist selbst ein Schwein.
Zwischen Moral und Abgrund.
Warten.
Unterkomplex.
Radikale Impfdenker.
Der Mensch schafft sich selbst ab.

„Goldene Jahre“ weiterlesen

Monsterwelle

Microsoft mischt sich in meine Zeilenumbrüche ein.
Weiße Fahne.
Wissen aus zweiter Hand.
Gerüchte.
Schmerz.
Liebe aus zweiter Hand.
Abgegriffen.
Wie neu.
Fast wie neu.
Maschinismus.
Wieder habe ich zu entschuldigen.
Tag des Vollhonk.
Das Gleisbett zieht den Autokutscher magisch an.
Wenn es dich glücklich und zufrieden macht, dann tue es immer wieder.
Handcreme.
Nachlass.
Vegane Bratwürste.
Wurzelwerk.
Das Tier, das Mensch sein wollte.
Gespinst.
Ginflut.
Ich trinke kein Alkohol.
Verständnis habe ich auch.
Schwarze Zahlen sind diskriminierend.
Hamsa.
Wer rebelliert, der darf mich nicht anfassen.
Deppendienstag.
Organisiertes Flüchtlingsdrama.
Zaunjunge.
Die Guten sind bei Twitter.

Ich habe überlegt, was im Rahmen der Coronapandemie der größte unter die Menschheit verbreitete Dummfug war: Der Alltagsmaskenhumbug, das in die Armbeuge niesen oder der Schnelltestwahn. Das Öffnen von Türen mit dem Ellenbogen gab es auch noch und ist ebenso Endgaga. Ziemlich viel Scheiße auf einem Haufen. Ich nehme das Niesen in die Armbeuge als das Best of Blinder Aktionismus!

„Monsterwelle“ weiterlesen