Alter Zeit

Mir fehlt dieser DNA-Strang zu glauben, ich sei ein Nabel dieser Erde. Der aufmerksamste Leser merkt, dass dem wirklich so ist. Denn es müsste heißen, dass ich DER Nabel dieser WELT bin. Der einzig wahre Nabel. Wie ich darauf komme? Ich habe gerade die Vita eines Autors gelesen. In Zeiten des Copy & Paste-Syndrom schnappe ich mir den verbalen Ego-Trip und münze ihn auf mich persönlich um:

Lichtbildprophet ist der Nr. 1 Spezialist, wenn es um Sachen Bildsprache und das Lernen manipulativer Herstellungsweisen geht. Lichtbildprophet wurde 1963 in einer kleinen Stadt am Rande der polnischen Grenze geboren. Durch sein abgeschlossenes Studium der Nachrichtentechnik ist er bestens ausgestattet, um seine so treffenden Bilder herzustellen.

Dazu drei lässig gestandene Posen vor der klassisch weißen Papierwand, gemacht irgendwo in einem Profi-Fotostudio auf dem Hinterhof. Ein chinesischer Studioblitz macht noch keinen Fotografen mit kernigen Blitzlichtemotionen. In dem Fall des sehr selbstbewussten Autors überstrahlt das Selbstbewusstsein selbst jene Lieblosigkeit, mit der der sagenumwobene Autor sein bebildertes Profil ins weite Internet raushaut. Ein Satz zum Nachdenken. Da kann ich nicht mithalten. Das möchte ich nicht. Neulich: „Ed Sheeran und James Blunt? Du gehst ins Konzert?“ „Nein, ich geh zum Jammern und Heulen dahin!“ Irgendwie bin ich gerade in einem inneren Jammertal. Weil um mich herum gejammert wird. Ihr bewegt euren Mund und heraus kommt Klagen. Also jammert ihr. Ist Jammern ansteckend? Ansteckender als Corona-COVID? Dabei hätte ich allen Grund zum Jammern, wehleidiges Klagen bis zum Abwinken.

Post von der Bundesregierung. An mich persönlich. Also dem echten Menschen hinter diesem Klamauk hier. Auf einer Seite A4 wird mir erklärt, dass ich laut meiner Krankenkasse bezugsberechtigt bin: 15 FFP2-Masken. Drei kostenlos, das Dutzend gegen einen geringen Geldbetrag der Selbstbeteiligung. Blöd nur, dass die Frist für die drei Gratis-Masken mittlerweile verstrichen ist. Ich habe mich nun wirklich nicht als bezugsberechtigt gesehen und hätte ohnehin das Schlangestehen an der Pforte zur Apotheke gemieden. Nun also zwei Berechtigungsscheine a sechs FFP2-Masken. Das Dilemma um Masken und Impftermine, ein Drama zum Jammern. Die starre EU-Bürokratie hat bewiesen, dass ein Brexit nicht ganz unbegründet ist. Impfneid! Mal sehen, wann ich da dran bin. Ich gehe in die Apotheke, lege meinen Bezugsschein vor. Herr Apotheker schaut mich an: „Ah, die Masken“ und das wars. Keine Ausweiskontrolle oder Brief vorzeigen. Warum so einfach? Ich bin doch nicht alt! Oder krank, gar kaputt!

„Alter Zeit“ weiterlesen

Karina Schall’s RE: Besser bequem & einfach informiert durch Karina Schall und Team

Schönen guten Tag, sehr geehrte Interessenten,
private Krankenversicherungen unterscheiden sich in ihren Tarifen zum Teil stark. Wir haben in einem aktuellen Test 205 Tarife und 40 Anbieter getestet:

Gleich informieren

Tipp:
Die Voraussetzungen für den Wechsel in die PKV sind je nach Beruf und Einkommen unterschiedlich. Beamte, Selbstständige, Studenten und Freiberufler können ohne zusätzliche Bedingungen eintreten. Für Arbeitnehmer ist es hingegen nicht ganz so leicht. Sie müssen ein Gehalt über der Versicherungspflichtgrenze nachweisen können. Diese Grenze wird jährlich erneut festgelegt und wird leicht mit der Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung verwechselt. Beide Grenzen bezeichnen jedoch grundlegend grundverschiedene Dinge.

Es grüßt Sie freundlich Ihre
Karina Schall
Marie-Stengle-Straße 97, 55499 Riesweiler

Sind Private Krankenversicherungen nicht auch so ein Auslaufmodell? Für den jugendlich-kurzsichtigen ohne Weitblick sieht es ja nach sparen aus. Kommt das Alter, kostet man die Kasse mehr als eingezahlt wird, dann wird die PKV zum Grab. Mit meiner letztjährigen Krankengeschichte bleibe ich dann doch lieber in meiner Gesetzlichen. Scheiß auf Chefarzt, Einzelzimmer und WLAN am Sterbebett. Das alles bringt im Lebens-Bingo Gesundheit nicht zurück.

Isabell Vogel’s AW: Re: Nachfrage

Guten Tag w ,
Wir hatten Sie vor kurzem darüber informiert, dass Ihr Tarif möglicherweise ab nächstem Monat umgestellt werden kann und die Belastung für Ihre Krankenversicherung sinkt. Ihre Antwort ist erforderlich: Sparen Sie bereits jetzt jeden Monat Geld! Wir weisen nochmal darauf hin, dass Sie bei uns kostenlos und unverbindlich überprüfen müssen, ob auch Sie von einer Tarifsenkung betroffen sind:

Der Online-Vergleich dauert nur eine Minute – und kann bares Geld sparen, Monat für Monat. Sollten Sie derzeit mehr als 80 Euro monatlich bezahlen, angestellt oder selbstständig sein und das 56. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, so ist ein Tarifrabatt sehr wahrscheinlich. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen unter meiner neuen E-Mailadresse gern persönlich zur Verfügung. Wir bedanken uns für Ihre Bemühungen und verbleiben mit freundlichen Grüßen,

Isabell Vogel
Serviceteam

Auf diese nette Mail antwortet Marvin: Guten Tag V ,
ich kann mir nicht daran erinnern tun, zum nächsten Monat umgestellt zu werden tun. Meine Gesundheit ist total toll, ich brauchen keine Krankenkasse tun. Alles verschwendet Geld, was ich lieber in ein Online Casino trage haben wollen. Du sein schon genauso nervig wie ERGO-Versicherungen, ständig in meinem Postkasten ein Brief. Schade um die Baum, die dafür sterben muss. Bemüh dir also nicht weiter, alles Banane. Dein w ,

Patient 1. Klasse mit Zusatzleistungen UND günstigerem Beitrag werden

Guten Tag w ,
derzeit bieten viele Versicherer besonders günstige Tarife an. Die Vorjahresergebnisse sind bekannt, zumeist wurden Gewinne erzielt – die an Sie als Verbraucher in Form günstigerer Tarife weitergegeben werden. So können Sie sich jetzt bereits ab 69 Euro monatlich privat versichern und zum Patient erster Klasse aufsteigen! Zusätzlich sparen Sie Monat für Monat bares Geld!

Informieren Sie sich hier kostenlos und unverbindlich:
http://www.weblinkserver***.bid

Mit freundlichen Grüßen,
Franzi Brandt
Verbraucherberatung

Mahlzeit Franzi, du alte Salatschnecke. Derzeit nerven viele Vollhonks mit allerlei Zeugs, das man so nicht wirklich braucht. Krankenversicherung? Günstig? Viel Gewinn, wenig Beitrag? Wie bist du denn drauf? Satte Renditen verlangen zahlungsfähige Opfer. Und zur Belohnung gibt es für die Bauernfänger geile Sexparties! Winke, winke Du Beitragsluder

* URL geändert!