Moses

Altes Testament.
Auszug.
Was ist das für ein Gott, der keinen Namen hat.
Ohne das Tamtam lebt es sich ruhig.
Ich entziehe mich der Propagandaschlacht um Corona.
Welches Medium es auch ist, keiner kennt die Wahrheit.
Mangelnde Erfahrung.
Erfahrung ist Wissen.
Wer nichts weiß, der spekuliert.
Irgendwie habe ich es mir anders vorgestellt.
Enttäuschung?
Angst.
Was wenn nicht?
Frauen ticken da anders.
Nur bitte nicht so.
Schrottwichteln ist nachhaltig.
Gern würde ich dem Menschen 13 Gebote überbringen.

Du sollst erst denken bevor du redest.
Dir ist niemand Untertan.
Die Erde sei dir nur geliehen.
Befolge die Gesetze der Natur.
Versuche nicht besser zu sein.
Gib und teile.
Vor dem Pullern nach dem Essen Händewaschen nicht vergessen.
Du bist ein Allesfresser.
Niese nicht in die Armbeuge.
Niemand soll größer sein.
Du bist nicht unsterblich.
Jeder Gedanke ist frei.
Keine Freiheit ohne Grenzen.

Was beabsichtigt dieser Gott mit uns?
Der Mensch kann sich nicht benehmen und gehört ausgerottet.
Schämen sie sich nicht?
Übernachtet Frank Vasic im Gerichtsgebäude?
Zwangsempört.

„Moses“ weiterlesen

Bildfreier Tag

Wenn ich schreibe, kann ich keine Bilder machen.
Mein Co-Prozessor hat Urlaub.
Du blöder dummer Mensch.

Hurra, wieder eine neue Coronavariante entdeckt, die eine vierte Impfung rechtfertigen wird.

Puffpatin aus dem Nagelstudio.
Menschen massiv einschränken ist auch eine Form der Gewalt.
Ohne Einsicht ist alles Gewalt.

Ich kaufte mir eine Uhr für den Arm. Dunkles Ziffernblatt, dunkle Zeiger und kein Kalendarium. Alles ist so dunkel, ich muss mir Zeit nehmen und genau hingucken, um die Zeit abzulesen.

„Bildfreier Tag“ weiterlesen

Schläge

Steigerung des Denkvermögen.
Züchtigung.
Einsicht in die Notwendigkeit.
Grenzen ziehen.
Missetat begangen.
Weihnachtliche Bienenflüsterin.
Taxonomie?
Was ist das?
Das Zwitschern der Vollidioten.

Mein Vorsatz für das neue Jahr: Weniger Zucker konsumieren. Damit mir das gelingt, habe ich leckeres Marzipan und Nougat zu gesundem Gemüse erklärt.

Taxonomie kurz und knapp erklärt.

„Schläge“ weiterlesen

Jahresendwortsegen

Großdramatiker.
Böllerrazzia.

Der Gleichstellung und dem Gutmenschtum wegen sollte es ab sofort auch weibliche Weihnachtsmänner im Rollstuhl geben!

Das Schreckgespenst muss erhalten bleiben.
Der Panik und dem Boostern wegen.
Warnen und mahnen, auf alles.
Ziel verfehlt.
Knapp.
Stets bemüht.
LGBTQ+ was?
Da komme ich mir mit hetero und normal liebficken so einsam vor.
Unschwanger.
Jetzt klingeln die erneuerbaren Energien schon an meiner Wohnungstür.
Großes Drama.
Meldemuschis.
Heterosex ist ja dann schon wieder sehr gendertypisch.
Alles muss Plan.
Wir machen das Leben zu temporeich.

Den öffentlich geäußerten Schlagstockeinsatz „kritisieren“ macht mich zum Verschwörungsrechten!? So tickt Deutschland in den sozialen Medien. Was ist daran sozial, ihr Krawallbürsten?

„Jahresendwortsegen“ weiterlesen

Wunschliste

Ausreden am laufendem Band.
Viel Wenn und Aber.
Nachschlag an Lügen.
Regelkatalog der Bedingungen.
Nur nicht nackt.
Mit ohne Nackte.
Kleinteil Nippel.
Mensch versteht nicht mehr.
Ganz schön laut.
Ignoranten*Innen.
Heiliger Bimbam.
Kalte Küche.
Warum darf ich nicht mehr all die guten Sachen tun?
Leben ist kein Abo, wo ich Optionen zubuchen oder kündigen kann.
In-App-Kauf.
Laufzeit-Limbo.
… und wieder die Drohung mit einer neuen schrecklichen Virusvariante.
BUH!
Kindergarten.
Schönheit ist reine Kopfsache.
Halb Eins.
Null ist gerade.
Ich habe gar nicht richtig geblackfridayt.
Der Eindruck entstand, weil ich allein war und irgendwie vermisse ich dieses Gefühl.
Weg von der Masse.
Erdrückend.
Manches kann ich nicht mehr sehen.
Ich bin nicht so erleuchtet, zu allem eine Meinung zu haben.

„Wunschliste“ weiterlesen