159_2019

Zur Frage, ob Feministinnen Brüste haben

Zur Frage, ob Feministinnen Brüste haben
Nr. 1946
Unikat: Handabzug auf A4 ORWO Dokumentenpapier
Status: Arbeit verkauft
(c) 2019 Ronald Puhle

Ich meine und sage, dass alle Dinge sich entwickeln müssen, nicht erzwungen werden können und dementsprechend ihre Zeit brauchen. Alles andere wäre so, als ordnete ich per Gesetz an mich zu lieben und meine Arbeiten als das ewige Nonplusultra der gesamten Kunst zu huldigen. Das ist eine Diktatur der Ungeduldigen und den notwendigen Änderungen unserer Zeit absolut abträglich.

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

%d Bloggern gefällt das: