Brauner Zucker

Auf ein weiteres Wort zum Sonntag, jeden Samstag neu und immer stets bemüht:

Medien an.

Politisch nicht korrekt.
Rohrzucker ist sexistisch.
Babysahne.
Brustbeutel.
Diskoschwein.
Drecksau.
Präzisionslauscher.

Als erklärter Vinylfanatiker bekomme ich von JPC eine CD als Geschenk und Dankeschön zu geschickt.

Danke.
Undank ist der Welten Lohn.

Grüß dich, Mein gegenwärtig Herr!: „Mein gegenwärtig Freund! Mein Name ist Saule:) Sehr angenehm Sie kennenzulernen. Ich bin eine ruhig Fräulein aus Kasachstan und suche einen zielstrebige Deutche Mann. Schreib mir freessun1@gmail.comIch kann dir meine Bilder
schicken) Bis nächstes Mal;)“

Grüß dich, Mein besonder Herr!: „Grüß dich! Mein aromatisch Freund:) Ich heiße Saule! Einen Moment, bitte. Ich bin eine gerade Mädchen aus Kasachstan und suche einen vorzüglich Deutche Mann.Meine e-mail ist sweetmarmalade01@gmail.com Ich kann dir meine Bilder schicken) Danke:)“


Ich werde gestalkt.
Ich bin ein Opfer.
Alle Aufmerksamkeit auf mich.
Wo soll ich nur mit den ganzen Weibern hin?
Was tun, wenn mein Kind mich haut?
Gleiches mit Gleichem vergelten.
Der Gleichberechtigung wegen.
Respektlose Brut.
Euer sogenannter ökologischer Fussabdruck erzeugt maximal Trittschall.
Angeber.
Augenwischerei.
Es darf spekuliert werden.

Unter dem Deckmantel, mich und meine Seele beschützen zu wollen, werden Inhalte nicht angezeigt undoder unkenntlich gemacht. Ich nenne es Zensur.

Die digitale Diktatur.
Minimalistischer Neopiktorialismus.
Wer Spannung sagt, der braucht auch Strom.
Zwei mal Eins ist Vier.
Nicht jeder.
Bin ich jeder?
Merkbild.
Die Antihaltung gehört zum Dickedumm.
Das Schweigen des Weissalles.

Wenn ich sehe, wer für was Aufmerksamkeit verlangt und diese bereitwillig auch noch erhält, dann muss ich sofort an jenen Oskar Matzerath denken, der mit drei Jahren beschliesst, nicht mehr zu wachsen und sich deshalb eine Treppe herunterstürzt.

Willmensch.
Schmolli ist schon etwas müde.
Ohren und Penis abgeschnitten.
Hing der Penis zwischen den Ohren, dann war es die Nase.
Biologie abgewählt.

Eine digitale Monochromkamera und 5000 Euronen klingt schon irgendwie pervers unanständig.

Digitalkamera für 1500 Euronen mit kostenlosem Akku.
Was geht da bei den Digitalheinies ab?
Sei der Erste.
Depp?
Smartphonegesichter.
Selfie und das Handy verdeckt das Gesicht.
Neue Modelgattung.
Das mediale Kartoffeltum.
Unerwartet überraschend.
Das was lebt, es isst.
Ich bin der, den andere nicht sein wollen.
Einheitssprung.
Jedem sein eigener Sprung.
Ich muss schon zeigen, dass ich etwas anderes bin.
Rückwirkungsbehaftet.
Kebap dein Leben.
Feministischer Tierschutz.
Jedes Tier hat ein Recht auf Aufmerksamkeit.
Die leiebn Blümchen aber auch.
Beachte mich!

Es schneit, es ist kalt und glatt. Das ist Wetter und früher nannten wir dieses Zeitfenster Winter. Heute bin ich mit dieser Aussage bestimmt ein verdammungswürdiger Klimaleugner.

Werden Sie Teil unseres Logistikteams bei TK Logistik AB: „Jobangebot bei TK Logistik AB. Wir suchen frische Teammitglieder für die Positionen der Empfangs- und Sortierservice-Mitarbeiter. Öffnungszeiten: Vollzeit ab 9.00 bis 17.00 Uhr. Gehalt pro Stunde: 21 Euro. Wir bieten Arbeit zum geringfügigen Tarif an. Teilzeitjob-Tarif: 520 euro. Möglichkeit der Arbeit von zu Hause aus. Über uns: TK Logostik ist ein angesehenes Logistikunternehmen, das sich auf den weltweiten Warentransport spezialisiert hat. Wir haben verschiedene Beschäftigungsmodelle, einschließlich der Option, von zu Hause aus zu arbeiten. Aufgaben: Empfangen und Verarbeiten von Paketen. Sortieren und verteilen Sie die Ladung unter Beachtung der Sicherheits- und Qualitätsstandards. Anforderungen: Logistikerfahrung ist von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Ernsthafte Einstellung zur Arbeit und Kommunikationsfähigkeit in der Arbeit. Alter der Mitarbeiter ab 21 Jahren. Vorteile: Wir akzeptieren Mitarbeiter ohne Vorerfahrung mit der Gelegenheit zur Weiterbildung. Option, in jeder deutschen Stadt zu arbeiten. Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten. Rechtzeitige Vergütungen und finanzielle Prämien für jeden Mitarbeiter. Bewerben Sie sich jetzt. Um sich zu bewerben, senden Sie uns eine E-Mail und Ihren Lebenslauf an die E-Mail-Adresse jobs@tklogistik.net oder füllen Sie das Antragsformular auf unserer Website aus: TKLogistik.net Begleiten Sie uns und gestalten Sie den erfolgreiche Zukunft des blühenden und expandierenden Logistikunternehmens TK Logistik mit!“

Der Kaiser ist tot?
Feministische Lesbe Merle Allesweiss.

Vom heterosexuellen Mann, der Samstag früh auszog, um in sein Atelier zu gehen.

Hey Apple, warum muss ich immer wieder beim Verbinden meiner anderen Apple-Geräte bestätigen, dass ich dem Teil vertraue, zumal die Teile in meiner iCloud-Geräteliste eingetragen sind? Dieses Warnen, vertrauen, Code eingeben … es nervt. In eurem Zwang des Nachfragens seid ihr mittlerweile schlimmer als Microsoft.

Lass zu, dass es knackt.
Fakeleder.
Scheinorgasmus.
Frau betont in ihrer Bildunterschrift, Frau zu sein.
Verfall von Sitte und Moral.
Darauf einen Burger.
Art of Noise.
Ich mach ja eher auf Art of Korn.
Grain.
Salz und Pfeffer.
In bunt.
Hart, alt.
Alternative für Dunkelkammer.
Was nützt es, zu wissen?
Einkäufe scannen, Punkte sammeln.
Ihr Beitrag ist wichtig!

Dies Scheibe Vinyl hat mal Thomas Musculus gehört und der hat sie wie Fotze behandelt. Recordsale hat sie ungesehen und mistig wie Sau weiterverkauft und möchte dafür auch noch Geld haben. Schämt euch, aber alle.

Sichtbare Ruhe.
Klimageld.
Janine war zur Demo.
X-Story.
Brustwarzen aus rosa Marzipan.
So klein wie die Wahrscheinlichkeit war, so hoch ist sie dann doch gewesen.
Sie hat ihre Nippel für sich entdeckt.
Reise ins eigene Ich.
Das Ich des Anderen.
Dein Kopf ist mein Kopf, bis dass der Tod uns scheidet.
Weg mit dem BH.
Symbol der Unterdrückung.
Aktivholzfaser?
Klingt nach Beschiss.

Instagram zeigt in der App Werbung, in der es um betrügerische Spekulationsgeschäfte mit Kryptowährung geht. Diesmal muss Jan Josef Liefers ungefragter Weise seinen Kopf hinhalten. Saubere Leistung, Meta-Mark.

Bitcoineer.
Deutsche Bank.
Wer nicht verhandelt, soll nicht streiken dürfen.
Krawallbruder.
Waldwarnung.
Radikale Bäume unterwegs.
Ein Dach ohne Haus.
Deutschland steht auf … um ein neues Bier zu holen.
Sterni Royal Export.

X sagt: „Achim hat auf Telegram enttarnt, dass eigentlich fast niemand gegen Nazis auf die Straße geht und alles nur eine große KI-Verschwörung ist.“

Narziss ist kein Rechter.
Narcissus sieht fern.
Haben Schallplatten einen Kopierschutz?
Ich kann mich nicht benehmen und die anderen sind daran Schuld.
Kinderstube, nein danke.
Mucki Zucki.
Ich wollte glauben.

Realitystar? Twenty4Tim? Das Verweigen der asozialen Medien zeigt Wirkung: Für mich sind das absolut unbekannte Nieten.

Geheimnisse gehören in die Öffentlichkeit.
Die Kunst, Schwarzweiss zu hören.

… und es ergab sich die Zeit, da angeblich intelligente Maschinen Titten und Fotzen in piktorialistisch anmutenden Landschaftsaufnahmen sahen und die Gemeinschaft des Homo digitalis mit gnadenloser Zensur vor dem widerlichen Anblick schützen musste, ohne dass sich Mensch dagegen wehren konnte.

Frau, Mann oder schauspielende Person.
Schaltplan, nein danke.
Arbeitsverweigerer.
Persona.
Der, der die See räubert.

Die Generation ist nicht die Letzte, sie ist die Allerletzte Generation.

Wer denkt, der hat verloren.
Die Green Wall in der Wohnung aus wertvollem Plastik.
Warum weiss diese Jugend schon alles?
Wissen vererbt sich doch nicht.
Wissen muss erlernt und erfahren werden.
Aber diese Jugend, sie weiss schon alles.
Glaubt sie zumindest.
Die grosse Dimension lässt die Details vergessen.
Die Kraft der Selbstdarstellung.
Ich bin ein Z-Promi-Influencer.
Willkommen in der Liga der Vollverblödeten.

Was bei der aggressiven Form der aktuellen Bahnstreiks völlig außer Acht gelassen wird, ist das Parteibuch des Gewerkschaftsvorsitzenden. Mit viel Fantasie anders formuliert: Die CDU gegen die Ampelregierung auf Kosten derer, die die Streithähne mit Steuergeldern finanziert.

Die Liga der Unversöhnlichen.
Vertreibungstreffen.
Tief gesunken.
Enteignet, wer nicht eurer Meinung ist.
Deutscher Frühling?
Der Frühling ist für alle da.
Erika Lust: Mit Fickfilmen zum halben Preis gegen den Januarblues.
Ich mag kein Blues.
Eher Rock, Pop und Electronic.
Faulgase.
Dexit.
Millionen Deutsche arbeitslos.
Warum wohl möchte man Fakedeutsche des Landes verweisen?
Reine Spekulation.
Schlampiger Gesichtsfick.
LikaBusy: Masturbieren nach einem langen Arbeitstag.

DHL denkt mit: Der Code zum Öffnen eines Faches der Packstation bleibt fünf Minuten gültig. Damit ist es mir möglich ein Postfach noch nachträglich zu öffnen, falls ich nicht alles rausgeräumt habe oder ein blöder Windstoß das Fach ohne mein Zutun schließt. Letzteres ist mir so widerfahren. Daumen hoch.

Lob, wo gelobt werden kann.
Politisch peinlich korrekt.
Cora Schumacher nervt.
Olli Pocher auch.

Wenn die Lady mit den Silikonmöpsen und den angeschwollenen Lippen so frei und unabhängig sein will, warum trägt sie immernoch den Nachnamen ihres Ex-Mannes?

Die, die sich selbst widersprechen tun.
Dicklippblasehasefisch.
Voll natürlich.
Naturidentisch.
Fame fight.
Sandwich artist.
Olivenscheibenzählung.
Wurstvergleich.
Rückdenker.
Breakoutraum.
Geheimes Schließfach.
Umdenkbonus.
Schmerzimpuls.

Neuer Sponsor für ein rotbulliges F1-Team: VISA Cash App. Ich suche auch Sponsor, der mir mein kreativ-luxuriöses Lotterleben mit der Perle finanziert und nichts gegen meinen neuen Alias „Ich bin dann mal kacken“ einzuwenden hat.

Liebesperle.

Threaderkenntnis: „Besteht hier der Sinn nicht darin, sich mehr auf den Austausch und die Texte zu fokussieren? Ich sehe letztendlich wieder nur Bilder, die man doch bei Instagram auch hat. Doppelt gemoppelt sollte es ja nur nicht sein?“

Volle Breite Ablenkung.
Dauerschleife Nonsens.

Das eigene Handeln zieht immer Konsequenzen nach sich, ob sie logisch vorhersehbar oder völlig überraschend sind. Es soll gestreikt werden dürfen, wegen meiner so aggressiv, wie es gerade die Deutsche Bahn und die Lokführergewerkschaft zelebrieren. Nur sollten die Streithähne auch die Konsequenzen aus ihrem Tun tragen: Sie kommen nicht ihrer Versorgungspflicht nach und müssen zu gleichen Teilen für den verursachten Schaden aufkommen.

Ohne Hirn und Verstand.
Queers bash back.
Heisst das nicht quer?
Queerdenker.

Fuck you, i exist: „Um dich zu zeugen, waren Mami und Papi nötigt und nicht Mami und Mami oder Papi und Papi!“

Wer wartet, hat verloren.

Geliebter Junge: „Hallo! Wie geht’s dir? Bitte, sorgsam lessen Das das Schreiben!!! Zu Leidwesen, ich hatte Misserfolge im auffinden Beziehungen mit der Mann in der des Lebens und genau darum mir entschieden probieren suchen der Herr in der Internet-Netzwerke. Mir drehen im Agentur Partnervermittlung, und sie geben mir dein email-Adresse. etwas uber mich. Ich bin Anastasiya. Ich leben in das Russland, Von Russland, in der die Stadt Novokuibyshevsk. Mir nie nicht war verheiratet und momentan ich allein. Bin 33 Jahre. Ich nicht besitzen Kinder. Ich arbeiten in Schule. Ich uben Sport, gefallt mir kochen Essen. Ebenfalls gefallt hor zu Musik und Filme. Bei mir haben mehrere Frage fur ihr. Was fur du ist wichtig in eine Frau? Was wichtig fur Aufbau Ernst Beziehungen? Bitte, erzahlen von sich. Welche deine hobby? Auch mir schicken meine Foto. Falls du das ist interessant, so mir wird sein nett kennen zu lernen mit ihr und beantworten zu alle dich frage. Falls du keine gefallen, was ich Russische Foderation, oder ihr nicht suchen Ernst Beziehungen, oder dich kein fallt mein Au?ere oder meine Alter, darauf ubersehen das ein Brief. Falls du Das ist interessant das Bekanntmachen, dann, bitte Schreibe mir! Ich werde ganz freuen kennenlernen! Und werde hoffnungsvoll warten dein Beantwortung! Gut Zeit! Nastya“

Bitchschlampehure.
Die, die keiner haben will.
Seifenkiste.
Wir tanzen Walzer auf dem Mond.
Mars.
Da sieht uns keiner.
Hasse ich geltungssüchtig Mensch, der mir sein Geschlecht aufdrängelt?
Sie/ihr.
Der grosse und die kleinen Schritte.
Den Ersten beissen die Hunde.
Schattenspieler.
Lichtnadel.

Ich bin so wichtig, ich halte mich für so wichtig, dass ich mich nicht vorstellen muss, bevor ich meine wichtigen Weisheiten in die Gemeinschaft blase.

Unfassbar lieb 2.0 ist eine Zicke.
Schalt ab.
Ignoriere.
Der Ausblender.
Ich soll Anya folgen und Benchrichtigungen zulassen?
Blöde Idee.
Manteltarifvertrag ist kein Abo für warme Winterkleidung.
Der Kaiser war nicht König von Deutschland.
Suppenkaiser.
Gute Freunde.

Kann es überhaupt eine sogenannte Geschlechtergerechtigkeit geben, wenn es zwei biologische Geschlechter gibt? Irgendetwas wird immer anders und damit nicht gerecht sein.

Zivilgesellschaft.
Non profit Protestanten und Protestierende.
Buschbeef.

BILD Online fragt: „Was sag ich, wenn ich nicht weiss, was ich sagen soll?“ Der empathische Lichtbildprophet antwortet: „Was für eine blöde Frage! Nichts, einfach die Schnauze halten!“

Plaudertasche.
Quasselstrippe.
Plunderstück.
Fundamentalkritik.
Reduziere, was zu reduzieren geht.
Heute ein Danke und eine Entschuldigung.
Habe fertig.

Medien aus.

Autor: makkerrony

Die Texte ist diesem Blog enthalten viel verbalen Abfall, der sich im Sinne der Nachhaltigkeit wunderbar für wertvollen Buchstabenkompost eignet. Eventuelle Wortkonstruktionen, die auf noch lebende und vielleicht verstorbene Wesen, Dinge oder unspezifizierbare Etwasse hindeuten, sind völligst unbeabsichtigt und reinst zufällig. Ansonsten werden in diesem Blog Arbeiten gezeigt, an derem Entstehen das grandiose Genie Makkerrony irgendwie beteiligt war und ist.