stefanietgdasnk@paytmguru.info’s ’schütze deinen Führerschein mit Radarwarner‘

Mich wundert es, dass von den Gutmenschen der ‚Führerschein‘ als Begriff noch nicht verboten wurde. Kommt vielleicht noch. An der Stelle liebe Grüße an den Neger, Mohr, Zigeunergulasch und Eskimo. Und an @KaktuskateK auf Twitter für das singkende Niveau:

Ich: Jens Büchner und Star? Ich glaub es hackt! Dennoch die Daumen gedrückt und nur das Beste gewünscht.
@KaktuskateK: Es hackt nicht, es hakt!
Ich: … bei dir vllt, bei mir hackt es weiterhin. lies das … Link
@KaktuskateK: Hab’s gelesen. Bei mir hakt es nicht und schon gleich hackt es nicht! Ethymologischer Nonsens.

Hat da jemand seine Tage?
Den Unterschied zwischen ‚hacken‘ und ‚haken‘ nicht verstehen können (Schulabschluss in ‚Singen und Klatschen‘?), dann auf wütigen Bildungsbürger machen und gepflegt beim ‚etymologisch‘ scheitern. Gutmenschen halt: Immer ein neuer Klugschiss!

Die Werbung bitte … und ich habe keinen Führerschein:

Zitat Anfang
Große Strafe vermeiden? Blitzerwarner für Autofahrer, neueste Version
Vorsicht, Blitzer: Radarwarner, auch gegen Laser prima, Superpreis
Radarwarner der neuesten Generation sind da
FAHRER: kein Bußgeld mehr
Abmelden Bußgeld, hab keinen Pfennig mehr Wäre gut zu wissen, wo gemessen wird. Radarwarner im Auto

Zitat Ende

pali@dayflashinvites.switness.com’s ‚Collab wird vorgestellt‘

Kann das sein, dass Instagram einfach so und ohne mich zu fragen meine Daten weitergibt? Zum Beispiel an Spamfried Rupali, damit der mich mit seiner verfickten App belästigt? Wie kommt sonst der Maker von Dayflash dazu, mich über eine ganz bestimmte Mail anzuschreiben? Es ist mir verdammt egal, wie viele Honks sich auf Dayflash angemeldet haben und ihren Schund und Schmutz zum Besten geben. LANGWEILIG! Mein iPhone geht niemanden etwas an, auch weil ich kein iPhone mein Eigen nenne. Allmählich bekommt Apple einen Trilli und ruft verdammt unanständige Preise für seine Devices auf. Geldgeiles Volk. Das Smartphone ist total überbewertet. Deshalb: Analogisiert euch, lest Bücher und Zeitungen. Für unser Wissen sollen Bäume sterben müssen:

Hi @Lichtbildprophet,
Ich hoffe, es ist alles in Ordnung! Ich habe Sie vor einiger Zeit per E-Mail über Ihr Profil auf Instagram informiert, und ich wollte mit Ihnen in Kontakt treten, um zu sehen, ob Sie möglicherweise daran interessiert sind, auf meiner Social-Fotoplattform namens Dayflash ein besonders interessanter Nutzer zu sein. Als vorrangiger Benutzer können neue Zielgruppen aus der ganzen Welt Ihre Fotos entdecken und mit Ihnen in Kontakt treten. Tausende von Hobby- und Nicht-Hobby-Fotografen, Illustratoren, Künstlern, Models, Autoren von Inhalten und Foto-Enthusiasten haben sich bereits für unsere Plattform angemeldet und sind derzeit aktive Nutzer. Natürlich ist es kostenlos, ein vorgestellten Benutzer zu sein. Möchten Sie unsere iPhone-Foto-Sharing-App ausprobieren? Es ist ein einzigartiger und schöner Ansatz für das Teilen von Fotos. Es ist ein großartiger Ort, um Fotos zu teilen, mit anderen in Kontakt zu treten und von Menschen aus der ganzen Welt entdeckt zu werden. Wenn Sie gerne auf unserer sozialen Plattform als Nutzer fungieren möchten und Ihre Fotos regelmäßig auf der Registerkarte „Durchsuchen“ angezeigt werden, nehmen Sie einfach an Dayflash teil, folgen Sie einigen Konten, die Ihnen gefallen, und beginnen Sie mit dem Freigeben von Fotos. Sie werden in der App benachrichtigt, wenn Ihr Konto bei Dayflash angezeigt wird. Nachdem Sie die Benachrichtigung erhalten haben, wird Ihr Konto anhand der Qualität der von Ihnen freigegebenen Fotos automatisch in den Bereichen „Durchsuchen“, „Suchen“ und „Vorgeschlagene Nutzer“ angezeigt. Je nach den Schlüsselwörtern, die Sie Ihrem Konto hinzufügen, können mehr Personen Sie entdecken und eine Verbindung mit Ihnen herstellen. Dies ist ein Frühbenutzerprivileg (und Sie sind eingeladen!).

Vielen Dank, dass Sie sich das angesehen haben. Habe einen fantastischen Tag. Holen Sie sich Dayflash im App Store … (Android kommt bald!)

Beste,
Rupali
Rupali Renjen
Mitbegründer von Dayflash

Kündigen Sie m****n@f*****b.de von dieser E-Mail.

Michael Friedrich’s ‚Neue Kunden‘

Hand auf’s Herz, lieber Leser: Sieht dieses/dieser Blog aus wie ein tierisch seriöses Unternehmen? Spricht die Redaktion gepflegt und gebildet wie ein Löwe aus der Hölle Höhle der Löwen? Sieht der Maker des Lichtbildprophet aus, als sei er ein anbetbarer Sexgott, hätte er nur ordentlich Kohle auf dem Konto?

Alles ist mit einem klaren NEIN zu beantworten. Also wie kommt das GLC-Team auf die Idee, dass ich Kunden suche? Fotografierwillige wie auch zügellos Posermäuse für vor die Kamera? Ja, das wird gesucht! Eine heiße Braut für die Aufräumarbeiten in der Redaktionsstube? Ja, das wird gesucht! Aber bitte keine Kunden! Dann müsste die Redaktion ja arbeiten und das geht gar nicht!

Zitat Anfang
Sehr geehrte Damen und Herren,
Zurzeit besitzen wir neue, aktualisierte Datenbanken mit Adressen.
Wir verfügen über 1 400 000 Adressen von Firmen, die sich potentiell für Ihre Produkte interessieren können.
http://www.kontakt-de.net/
MfG
GLC – Team

Zitat Ende

Anna Voigt’s und Johann Koenig’s ‚Hallo‘

Anna mag es kurz & knapp, schnell und auf den Punkt gebracht. Dabei geht verloren, was ich 900mal verdiene. Immerhin bekommt das Früchtchen die Stunde hin. Was für eine Lieblos-Botschaft. Und dann der Johann. Der hat doch Spice geraucht. Anders ist das Kauderwelsch echt nicht zu erklären. Müssten wir Briefmarken auf elektronische Nachrichten kleben, wer würde für diesen geistigen Dünnpfiff Geld ausgeben:

Zitat Anna Anfang
Verdiene 900 pro Stunde!
KLLICKK HIIEERR

Zitat Anna Ende

Zitat Johann Anfang
hasomy iaaqti dijegbak veo
h**ps://tinyurl.com/y7b3fbrh
oyrjfe mieauuhi gamnsecr ooorvbuq

Zitat Johann Ende