Unantastbar berührt!

Feuchter Albtraum politischer Korrektheit.
Das einfache Brechen des Tabu.
Satire muss wehtun.
Berufsempörter*Innen.
Doppelter Boden.
Geht zum Lachen in den Keller.
Steckt nicht in allem Antisemitismus?
Wenn man dran glaubt, ja.
Veganität.
Mir ist es egal, was ein Modell ißt. Hauptsache es ißt.
Ist.
Sein.
Fangfrage.
Darf der Wissenschaftler Misstrauen in die Wissenschaft haben?
Überzeugungstäter.

Da hat ein professioneller Fotograf erkannt, dass wo viel Licht auch viel Schatten ist. Das könnte stimmen, muss aber nicht, denn Licht ist nicht gleich Licht.

Meine Poesie ist von Phrasen und Parolen geprägt.
Pösie.
Wandelbar.
Schwankend.
Polemisch.
Waldmensch.
Heute müssten sich Hexen selbst verbrennen.
Und doch, das Volk fordert ihren Tod.
Pöbel.
Ich möchte im Sonnenlicht ertrinken.
Staubkörner und Schuhkartons.
Intelligenter Staub.
Allesnetz.
Zuckersteuer.
Ampel.
Großes Unglück.
Ultimatives Tabu.
Totales Tabu!
Calvendo gibt es ja immer noch.
Jedes Blatt eine Botschaft.
Professioneller Idiot.
Das Leben kennt keine schönen Momente.
Die Neuen Pornograph*Innen.
Tradition ist: Eischnee mit der Hand aufschlagen.
Ich verstehe es nicht.
Fanatischer Atheismus.
Gehirnwasser.

Alles ist so herrlich unkonkret. Die vielen süßen Wenn und Aber. Das Rücksicht nehmen auf die Rücksicht. Nur nicht festlegen und eine klare Position beziehen. Meine Vorstellung könnte falsch sein und am Ende stehe ich als Depp da. Oder ich müsste meine Haltung verteidigen, wenn ich denn von ihr überzeugt bin. Also erzähle ich lieber, was ich alles tolles machen kann, auch wenn ich keine Ahnung habe. Aber ich tue es, auch wenn viel Schrott meinen Weg pflastert. Lehrgeld. Besser Leergeld. Es ist schön ein kleines Fähnchen im Wind zu sein.

Ein Geschenk.
Lohn, nur für was?
Gestaltungsjahrzehnt.
Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit.
Wer war das mit der Demontage des Sozialstaats? SPD? Grüne?
Fortschritt wagen.
Alle vier.
Wurzel-Ex.
Von dü.
Reizwäsche.
Sexy Babydoll.
Verlorener Stamm.
Das Besondere bewahren, das Besondere künstlich rar machen.
Oft ist es unangenehm.
Harem.
Drama und dann doch kein Drama.
Mediengeile Scheinelite.
Eine Chance für Deutschland.
Impfbus.

Kann es sein das Mensch heute nicht mehr lernt Dinge zu tun, die Überwindung kostet, Schmerzen verursacht und wo sich nicht vorhersagen lässt, wie sich der Weg gestaltet? Durch das Verniedlichen des Lebens und das Wegdiskutieren realer Erfahrungen fehlt es Mensch am praktischen Wissen. Das Leben findet nicht in Plauderrunden und Kaffeekränzchen statt. Und so ist schnell von Gewalt in jedweder Form die Rede, wo es nicht nach dem Willen des Homo mimosus geht.

Schluck für das Volk.
Haut euch die Birne weg.
Krokodilstränen.
Erinnerungen gelöscht.
Ich bin nicht gut genug für dich. Ich bin gut genug für die Hölle.
Liebe sind so unterschiedliche Dinge für so unterschiedliche Menschen.
Ich habe etwas vorbereitet.
Ein Knall, ein Ende.
Zutexten inklusive.
Die Zeit rennt und ich soll schneller sein?
Sabogenten und Spioteure.
Siebträger.
Eifer sucht Sucht.
Diese Pandemie ist beendet, wenn keiner mehr mitspielt!
Lockdown für alle, jetzt.

Wissenschaft hat etwas mit Fakten zu tun. Nur lassen wir uns keine Zeit mehr, Wissen und Fakten zu sammeln. Stattdessen vertrauen wir auf Simulationen und Statistiken. Wir gründen unser Wissen auf Annahmen und Wahrscheinlichkeiten, was eher mit Märchen und Hörensagen statt mit Wissenschaft zu tun hat.

Hauptsache Cannabis ist bald legalisiert.
Dann machen wir Mensch auch nur noch digital.
NFT? Bahnhof!
Ich bin veraltet.
Süß und klebrig.
Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen.
Kühlschrank explodiert!
Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.
Niemals, selten, manchmal, immer.
Workshop zu lesbenfeindlicher Gewalt.
Beziehungsgewalt in lesbischen Beziehungen.
Femizide: Warum Männer Frauen töten und was wir dagegen tun müssen.
Expertinnenrunde zum Thema Transfeindlichkeit.
Ihr habt zuviel Freizeit!
Anthroposophische Medizin? Also den Tumor wegstreicheln.
Kann die Geduldsblase platzen.
Der Lebkuchen könnte geschmacklich auch ein Frühstücksbrötchen sein.
Gewalt ist subjektiv.

Am Morgen sind die Amerikaner nicht zu ertragen: Nice. Awesome. Beautiful. Oh my gosh. Und alles so laut.

Schmutzschleuse.
Heute wird zuviel geredet.
Verbalplüsch.
Inhaltloser Ramsch.
Redundantismus.
Nein, da ergibt Redundanz doch noch mehr Sinn.
Aus einer Mücke einen Elefanten dichten.
Undurchdacht.

Frag ich im Interweb was zwei plus zwei ist, wird mir zunächst erklärt, wie wichtig diese Frage ist. Beim Urknall oder der Schöpfungsgeschichte beginnend macht man mir klar, wie dramatisch bedeutsam die Antwort ist. Irgendwann nähert sich der Verfasser der potentiellen Antwort einem Ergebnis: „Irgendetwas zwischen drei und fünf, doch das lässt sich nicht so genau sagen.“ Das nennt sich nun Experte und will für sein lebenszeitverschwendendes Meisterwerk über den Klee gelobt werden.

2 + 2 = 4!

Ganz einfach.
Ohne wenn und aber.

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

2 Gedanken zu „Unantastbar berührt!“

  1. Die Preise für Sportveranstaltungen ziehen ständig die Aufmerksamkeit der Mehrheit von der ganzen Welt an. Die Weeas sind hervorragend auf Ratenarbeit, oft regelmäßig. Es ist notwendig, den berühmten BC zu wählen. Eine der besten Optionen für BC ist 1 Weine. Ausgezeichnete Überprüfung des Buchmachers auf der Website der konkreten Post.
    4FBA80_

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: