Nicht lieferbar

Auf ein weiteres Wort zum Sonntag, jeden Samstag neu und politisch voll mega korrekt:

Medien an.

Sale des nicht lieferbaren Angebots.
Technische Probleme.
Redundanz.
Ist KI im Spiel?
Rede mit mir, das lenkt ab.

Was soll ich von Mensch halten, der sich in eine Meerjungfrau oder in ein Einhorn flüchtet und denkt, sein biologisches Geschlecht leugnen zu können?

Eine Bande von Geschlechtsleugner.
Biologieunterrichtabwähler.
Für die Mimose ist alles Mobbing.

Kleiner Jahresrückblick: 2023 habe ich im Vergleich zu den Jahren davor deutlich weniger fotografiert und gekleckst, dennoch sind in diesem Jahr mehr Bilder entstanden als in den Jahren zuvor.

Ein Geniestreich, ein Wunder.
Modelle sind für mich zur Mangelware verkommen.
Perlegraf.
Ausrede nicht-binär.
Also doch nur zwei statt viele?
Geschlecht meine ich.

TwitterX-Sprech: „wer joined meinen class action lawsuit gegen die iphone 13 pro camera um being so serious“.

Schallplatten zu kaufen ist datenschutzrechtlich so eine heiße Sache, dass mir der Amazon Vinylshop mit der Ausrede nach personalisierten Empfehlungen erst nach dem Anmelden angezeigt wird. Was für eine verschrobene digitale Welt.

Perle sagt, ihr Herz brennt.
Wegen mir. Mich. Oder beide.
Was ist dieses Taylor Swift?
Mir gänzlich unbekannt.
Haltlos unerträglich.
Haltbare Milch, nicht tragbar.
Milchbrauerei.
Vertrauensvoll gemolken.
Bayrische Heimat.
Frauenfeindlich: Aktivistin mit fettigen Haaren.
Revolutionärer Kopfschmuck.
Der grosse Liquidator hat mich heute gegrüßt.
Rübe ab.

Scheinempörung in einem Qualitätsmedium: „Rentnerin für 80 Euro Beute getötet.“ Ich erinnere mich, dass ein Obdachloser für wenige Cent Flaschenpfand sein Leben verloren hat.

Influencer versus Flaschensammler.
Die wahre Schere in der Gesellschaft.
Instagram und meine Verfolger auf der Flucht.
Blockiererin in Vollzeitanstellung.
Ein Held hat preisungswürdige Führungsqualitäten, Korankenntnisse und Kampfkünste.
Das edle Mannsbild.
Geschwindigkeit nach Preis.
Ihre Deutsche Post.
Von Marzahn nach Lichtenberg in drei Tagen.
Da bin ich ja schneller gekrochen.
Servicewüste.
Pirola.
GröMaZ.
Grösster Mausebär aller Zeiten.
Es verstört, was verstörend ist.
Schattenweitwurf.
Ich mag nicht an die endlose Liebe glauben.
Der möglichen Enttäuschung wegen.
Hamasbarbaren.
Megaeskalation.
Autohasser.
Wissenverweigerer.

Über eine Suchmaschine im Internet nach Wissen zu suchen, ist wie das großmaschige Fischen nach der Stecknadel in den trüben Weltmeeren des Halbwissens.

Echtes Wissen hat bei Google & Co. keine Reputation.
KI auf Grundlage des Inhalts im Internet schafft uns Mensch ab.
Lottomaschine.
Ziehung per Hand nicht vorgesehen.
Die Maschine macht’s.
Einfach und bequem.
Und dann war Mensch plötzlich nicht mehr da.
Ich bin zu langsam für eure Zeit.
Meine Bilder sind das Monster.
Sonnenuntergang.
Romanze.
Drei Jahre und sie kann immernoch lachen.
Kompost ist kein Briefkasten.
Kompott.
Wie liegt es sich auf einem Gemüsebett?
Ich mag meine kreative Arbeitsweise.
Gut Bild will Weile haben.
Auch ohne Haken bin ich echt.
Unfassbar alles.
Simpel und mit Liebe.
Leben anders.

tumblr-Story: „Die Reise Eines Fotografen. Hallo, liebe Fotografie-Enthusiasten! Willkommen in meiner Ecke des Internets, wo wir uns auf eine aufregende visuelle Reise durch die Welt der Fotografie begeben. Ich bin Teja, eine 13-Jährige (die bald 14 Jahre alt wird) mit einer Leidenschaft, die Schönheit der Welt einen Klick nach dem anderen einzufangen. Ich habe immer geglaubt, dass das Alter niemals ein Hindernis für die Verfolgung Ihrer Leidenschaften sein sollte, und ich bin hier, um genau das zu beweisen. Also, schnallen Sie sich an, denn wir sind dabei, gemeinsam in die faszinierende Welt der Fotografie einzutauchen. Lassen Sie uns in der Zeit bis zum Anfang zurückgehen. Betrachten Sie ein kleines Kind, das kaum groß genug ist, um durch den Sucher einer Kamera zu schauen und ihre Umgebung neugierig zu erkunden. Das ist mein Name! Ich war schon immer dieses Kind, angezogen von der Verzauberung eingefrorener Momente in der Zeit. Ich wusste, dass es etwas Besonderes an der Fotografie gab, als ich zum ersten Mal eine Kamera in die Hand nahm. Als angehender Fotograf habe ich erkannt, dass die Fotografie viel mehr ist, als nur auf eine Schaltfläche zu klicken. Es geht darum, Emotionen einzufangen, Geschichten zu erzählen und auszudrücken, wie man die Welt sieht. Eine Sache, die ich entdeckt habe, ist, dass Inspiration fast überall zu finden ist. Es gibt keinen Mangel an Schönheit, die darauf wartet, eingefangen zu werden, von den atemberaubenden Landschaften meines Hinterhofs bis zu den belebten Straßen der Stadt. Bleiben Sie dran, während ich einige meiner Lieblingsaufnahmen und die Geschichten dahinter teile!“

Scam: „Ich bin Guldana, ich bin 34 Jahre alt und möchte eine aufrichtige Person finden. Es ist mir wichtig dass unsere Kommunikation einen Sinn hat und auf eine bedeutungsvolle Begegnung abzielt Beziehungen. Wenn Sie über 35 Jahre alt sind. Und du bist ein interessanter Mensch warte auf deinen Brief! Beste Grüße, Guldana.“

Ich liebe dich, zahl meine Miete.
Ein Teil lügt.
Herz, Wahrheit, Müll.
Ist Himmelskörper politisch korrekt?
Keine Toleranz den Intoleranten ist der Teufelskreis der Intoleranz.
Ich verliere dich.
Muttis haben ein Recht auf Party.
Ob sie wollen oder nicht.
Das letzte Tagebuch.
Schmerzverstärkung.
Schweigfaktor.
Das undankbare Volk hat wieder gewählt.
Lichtbildprophet, der.
Wenn Mutti früh zur Arbeit geht, dann bleibe ich Zuhaus.
Die Zeitkonstante als Ursprung der Empfindung.
Wenn Montag bereits Donnerstag ist.
Wo ist mein Schlaf?
Schlafraub.
Warmweiss ist das neue Schwarz.
Meine Bilder sind eine Berliner Anomalie.
Digital Kitsch.
Chemolimo.
Lyconet.
Webcam-Modell AmelieLei mit Brille ohne Glas.
Fast grenzenlos.
Laute Flüchtlingskinder stören vorlaut-laute Deutschkinder.
Versteckter Rassismus.
Sind wir nicht alle ein bisschen AfD.
Wohnung für Flüchtlinge.
Fehlende Bleibeperspektive.
Anbetung der rasierten Fotze der Stiefmutter nach dem Bibelstudium.
Ich kam auf diese Welt mit einer Reihe von Waffen.

Die Ankündigung der Deutschen Post, die Briefzustellung zu verlangsamen, weil man ihr eine Portoerhöhung verwehrt, grenzt an Arbeitsverweigerung.

Amtsdeutsch ist frei von jeder Freude.
Die Farben der Frühlinge.
Weihnachten?
Weissfarbig.
Bonmot.
Restposten des Seins.
Im Gedächtnis bleibt, was schmerzt.
Ideenflüchtig.
Der Einzige in schwarz, der Klassiker in Navy Blue.
Unwiederholbar interessant.

Schlampe im Anmarsch: „Guten Morgen! Wie haben Sie verbringen den Tag? Ich suche im Internet einen Partner, um einen würdigen Lebenspartner kennenzulernen. Ich bin 45 Jahre alt. Ich bin ein junges , energisches Person… Ich möchte einen ernsthaften Partner finden, mit dem ich dieses glückliche Leben führen können. Ich suche einen Partner fürs Leben. Wenn Sie das sind und Sie das Gefühl, dass wir ein gutes Paar sein werden, dann freue ich mich über Ihr Antwortschreiben … Ich hoffe, das ist dies genau die Begegnung, nach der wir uns so lange gesucht haben… Ich glaube, dass geschehen Wunder .. Ich habe eine Bitte, schreiben Sie mir nur, wenn Sie es wirklich ernsthafte Absichten haben. Ich möchte nicht meine und die anderer Leute Zeit umsonst verschwenden. Ich warte auf Ihr Photo, vergessen Sie nicht , es dem Brief beizufügen! Olga.“

Mach es und gib auf.
Sören hat Angst.
Das Schändungsopfer Frau.
Nach der Flut.
Es gibt zu wenig leise Musik.
Lauter Stamm.
Volkswärmepumpe.
An einem Tag im Juni.
Einfach und doch unbequem.

Kunst ist eine ständige Gratwanderung zwischen dem mutig verdienstvollen Werk oder einem Haufen Müll.

Dein täglich eigener Planet.
Du, im Zentrum deines Ichs.

Phishing: „Aktualisierung erforderlich Miles & More. Sehr geehrter Kunde, Damit Sie weiterhin vollständig an der Anwendung Miles & More teilnehmen können, bitten wir Sie, das neue  Sicherheitsupdate einzureichen, um eine weitere Unterbrechung unseres Dienstes zu vermeiden. ACHTUNG: Wenn Sie dies nicht vor dem 12 Oktober 2023 tun, sind einige Ihrer Kontofunktionen eingeschränkt.
Mit freundlichen Grüßen,“

Ich fliege nicht.
Der Elko-Thomas.
Glück ist, wenn es gelingt, den Grund des Geschehenen zu erkennen.
Hier ist der Kunde Sklave.
Simsala Gin.
Gut regiert und schön geblasen.
Du gehörst zu den Auserwählten.
Sieg und Ruhm.
Geheimste Sexparty.
Ausgetrocknetes Acrylglas.
Alles, was ein Googlemensch nicht weiß.

Aufforderung: „Bitte beachten Sie, dass das Paket auf die Lieferung wartet #63394412. Kundе,Lichtbildprophet. Dеutschе pоst Infоrmiеrt siе, dass ihrе sеndung N° RM 10 *** 172 7DE wartеt immеr nоch auf Anwеisungеn vоn Ihnеn. Gеbührеn zu zahlеn : 1,99 € Datum : 11/10/2023 | 08:00 – 18:00.“

Gibt es den sauberen Krieg?
Gibt es den besseren Krieg?

Modellanfrage: Er hat gesehen, dass ich (wir) Aktmodelle suchen und er gerne Aktmodellen möchte. Er hat wohl übersehen, dass das Atelier Flackerlight in Berlin sein Zuhause hat.

Halbsehend.
Kopf hoch, Hirn an.
Honorarlos.

Der Vorteil digitaler Bücher ist, dass man sie den Leseverweigerern nicht um die Ohren hauen kann.

Nachtwind.
Nichtlesen verblödet.

Es gab Zeiten, da wurden Rechner über den Prozessortyp, Arbeitsspeicher und Festplattenkapazität definiert. Der Homo digitalis definiert PC neu: In Liter!

1,3 Liter PC.
Ich kaufe Bilder, digital, um sie an eine virtuelle Welt zu verlieren?
Lesbisch bi-heterosexuell.
Anders formuliert: Ich ficke alles, was nicht bei drei auf dem Baum ist.
Google Deutsch: „Warum wurde Sinead O Connor gestorben?“
Todesursche unbekannt, aber wir spekulieren.
Geringfügiger Hirnschaden.
Vollklatsche.
Hafen.

Die Welt in wenigen Worten erklärt:
Russen = böse.
Palästinenser = böse.
Ukrainer = lieb.
Israelis = megalieb.

Einfach und bequem.
Brücke.
Hohlfeld.
Grober Unfugfehler.
Gestrige Erkenntnis des Tages: Rechtskräftig geschieden.

Medien aus.

Autor: makkerrony

Die Texte ist diesem Blog enthalten viel verbalen Abfall, der sich im Sinne der Nachhaltigkeit wunderbar für wertvollen Buchstabenkompost eignet. Eventuelle Wortkonstruktionen, die auf noch lebende und vielleicht verstorbene Wesen, Dinge oder unspezifizierbare Etwasse hindeuten, sind völligst unbeabsichtigt und reinst zufällig. Ansonsten werden in diesem Blog Arbeiten gezeigt, an derem Entstehen das grandiose Genie Makkerrony irgendwie beteiligt war und ist.