Ein/e/es Alyona schreibt an mich: „Lichtbildprophet, mehr über mich.“

Mein russisches Täubchen Alyona macht ganz schön Ballett.
Mit der nachfolgenden Verbraucherinformation und dem gestrigen Schranz aus dem Hause russian scam gab es gleich zwei Liebesmails von meiner neuen Taigaperle.
Ihr scheint wohl das Pfläumchen zu jucken.
Mich freut es ja, dass die Zaubermaus leckere 31 Jahre alt ist, meine Tochter sein könnte und der Altersunterschied ihr nichts ausmacht.
Aber woher weiß sie das mit dem Alter?
Und warum brauche ich ein Visum für mein Land?
Es freut mich, dass sie mir ihre nichterreichbare Telefonnummer gibt.
Soll ich ihr meine alte, nicht mehr gültige Telefonnummer geben?
Als Vertrauensbeweis quasi, wie unernst ich es mit ihr meine?
Ob sie sich an meinem Berliner Akzent gewöhnen kann?
Um die Welt zu sehen, empfehle ich ihr einen Globus.
Oder Google Map, wenn sie das an ihrem Schulcomputer im bösen Russland starten darf.
Dafür muss sie nicht das Reich von Zar Wladimir verlassen und kann weiterhin dem alten Opa die Stange halten.
Mir platzen gleich die Samenstränge!
Alyona, dein Kopf könnte viel hohler sein, wenn du dir nicht so viele Gedanken machen würdest.

„Ein/e/es Alyona schreibt an mich: „Lichtbildprophet, mehr über mich.““ weiterlesen

Ein/e/es Alyona schreibt an mich: „Lichtbildprophet, Entschuldigung, ich habe dir lange nicht geschrieben.“

So langsam mache ich mir ernsthaft Sorgen.
Um mich natürlich.
So wie der/die/das Alyönchen mich anmacht könnte ich denken, dass ich sie darum gebeten habe.
Doch ich bin mir keiner Schuld bewusst.
Ich bin glücklich Unglücklich.
Was brauche ich da noch eine Kirsche am Start, die Telefon und Computers, aber kein Internet oder Kurznachrichten hat?
Das Wesen ist so von einem anderen Planet das sie glaubt, ich sei freundlich und sympathisch?
Wie kommt die Schlampe darauf?
Ich denke das ist so eine überzeugt-vegane Gutmensch-Trine.
Da kommen wir nicht ins Geschäft, Alyona.
Ich passe nicht in deine Primitivlogik.

Ein Beispiel für die Primitivlogik des Gutmenschen: Lässt sich nicht die Sonne in der Nacht abschalten? Es ist doch Energieverschwendung, wenn sie Nachts leuchtet und die Mehrheit Europas schläft. Das die anderen dann kein Licht haben, stört mich nicht. Geht mich nichts an. Sie können ruhig Rücksicht auf mich und die Umwelt nehmen. Oder Kerzen benutzen, wenn es ihnen zu dunkel ist. Unsere Erde sollte es ihnen Wert sein sich etwas einzuschränken.

„Ein/e/es Alyona schreibt an mich: „Lichtbildprophet, Entschuldigung, ich habe dir lange nicht geschrieben.““ weiterlesen

Ein/e/es Diana schreibt an mich: „Lichtbildprophet, Entschuldigung für die Verspätung.“

Warten und entschuldigen!
Selbst beim romance scam hält die Unsitte Einzug.
Und die Ausreden … Mailbox nur für Freunde, die selten gelesen wird.
OK, wer keine Freunde braucht, der macht es eben so.

Bei all diesem Unsinn: Mittlerweile weiß ich nicht mehr, ob ich dieses Leben noch einmal leben möchte.

Zitat Anfang
Lichtbildprophet, danke für deine Antwort.
Ich war überrascht, als ich einen Brief von Ihnen sah.
Entschuldigung für die Verspätung. Ich überprüfe nicht oft Briefe in der E-Mail.
Ich habe mich versehentlich entschlossen, meine Mailbox zu überprüfen und war glücklich
überrascht, Ihren Brief zu sehen.
Ich benutze diese Mailbox, um Briefe an meine Freunde zu schreiben.
Ich würde dich gerne besser kennenlernen. Ich bin mir sicher, dass es solche gibt so viele interessante, wir können uns finden.
Ich habe versprochen, dir mein Bild zu schicken und dass ich meins anhänge Bild.
Ich werde dir in meinem nächsten Brief mehr über mich erzählen. ich werde warten
Freuen Sie sich auf Ihre Antwort.
Nun, ich hoffe du wirst mir vergeben und mir sehr bald zurückschreiben.
Einen schönen Tag noch!
P.S. Wenn Ihnen mein Bild gefallen hat und Sie interessiert sind, bitte
Schreib mir bald eine E-Mail.

Zitat Ende

Scam Diana

Für den fotografischen Schund und Schmutz dieser elektronischen Verbraucherinformation zeichnet der weltberühmte Lichtbildprophet nicht verantwortlich. Er wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

108_2021

Weißheit erster Schluß

Weißheit erster Schluß (Gedanken zur Arbeit)
Nr. 4060
Unikat: Abstrakte Malerei, 40 x 60 cm, verkauft
(c) 2021 Ronald Puhle

Ich hab mir mal eure Meinung erzählen lassen und kam einfach nicht mehr hinterher.