Es ist ein … Lichtbildprophet!

Alles begann mit einer Raupe
Marvin, depressiver Roboter aus einem scheinlustigen Science Fiction Film. Oder würde man heute eher Fantasy-Komödie sagen? Egal. Mit einem entliehenen Nachnamen begann in einer Phase der Unsicherheit über die eigene Zukunft 2016 die Mausmalerei 4.0. Vielleicht wird der/das Blog ein Bord des Nachrufs auf Jemand, der sich seit Jahren Künstlerische abstrampelt, es aber nie auf einen grünen Zweig mit seiner Kunst geschafft hat. So wuchs parallel zur Chemotherapie Lichtbildprophet heran, wurde größer und vorlaut. Denn alles was die Masse bejubelt und im Kern doch einfach nur langweilig ist, all das wurde zur persönlichen Haßkappe.

Die fette Raupe beginnt sich zu verpuppen
Der Nachname weicht. Aus Gründen. Er war eine dumme Idee. Dafür taucht der Lichtbildprophet und Das Held auf. Sie sollen der verbale Frontalangriff auf all jene Geister sein, die sich wie auch immer hervortun, ohne dass ihr Tun es Wert ist, sich laut hervorzutun. Gepflegt die Klappe halten, erst machen und Leistung bringen, dann darf mitgemacht werden. Oder anders formuliert: Wenn der Keks spricht, dann haben die Krümel striktes Redeverbot. Der Ton wird härter, volksnäher, ganz im populistischen Stil der Jetztzeit. Wenn es um Scheiße geht, dann will der Pöbel und der Mob auch Scheiße hören. Und es gibt genug, ja massenhaft, dieser braunen stickend-ekligen Masse. Das muss gesagt werden. Des Volkes Geschmack ist versaut und muss umerzogen werden. Anders ist die Welt nicht mehr zu retten.

Es ist ein …
Frei nach ‚Das große Krabbeln‘: Schmetterling? Lichtbildprophet ist auch der Internetadresse nach Lichtbildprophet. Schluß mit den Sentimentalitäten, es wird nicht mehr gekleckert sondern hart gek(l)otzt. Lichtbildprophet zuerst, Lichtbildprophet soll größer werden. Es wächst zusammen, was zusammen gehört. Ich ahne schon die Diskussionen um die Latrinenparolen, aber das müde Volk will sie hören. Egal wie lächerlich sie klingen. Im Fall der Fälle ist jeder Opfer und Täter. Außer die Scheinheiligen und Halbwissenden. Sie regieren bald die Welt, übernehmen das Ruder. Deshalb ist Lichtbildprophet jetzt Lichtbildprophet und Lichtbildprophet, der Versager vom Dienst, wird von allen Papyrusrollen und Stelen der Internetwelt getilgt.

Kurzfassung
Willkommen in der Mausmalerei 5.0!

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

%d Bloggern gefällt das: