23:45

Lautes Hupen löst alle Probleme.
Für mich steht der menschliche Aspekt an erster Stelle.
Dein Glück ist mein Glück.
Deine Zufriedenheit ist meine Zufriedenheit.
Herrenhaus.
Was ich über alles liebe und was mir gefällt, das sind zwei Paar Schuhe.
Hat die Erde so etwas wie einen Badewannenstöpsel? Hoffentlich findet den keiner.
Du bist ein verrückter Diamant.
Du hast einen Blick in deinen Augen, strahle.
Ich impfe mir ein Loch ins Knie.
Ich tät mein meinen, doch du wirst nie mein sein.
Die nächsten Mutationen kommen schon. Zuerst auf Twitter & Co..
Darf ich als Vollgeimpfter einem Ungeimpften Blut spenden oder ist das ethisch nicht vertretbar?
Geschlechtergerecht ist Frau und Mann. Habe ich jedenfalls so in Biologie gelernt, was ich nicht abwählen durfte.
Übermensch.
Die Trends:Deutschland auf Twitter lesen ist wie früher Hitparade schauen: Wer tut sich diese Themen bzw. Musik freiwillig an.
Die tägliche Portion Stress mit Hyperventilier-Garantie.
Es wird mit repräsentativen Umfragen gedroht!
Ich kann nur erkennen was ich kenne.
Ich erfinde Paarsolo und Google kennt es schon.
Laut schreit mein Alleinsein allein sein zu wollen.
Kann allein gehen auch allein stehen?
Unter Köpfhörern bin ich in meiner Welt. Ich schaue wie sich’s bewegt, an mir vorüberzieht und weiss nicht worum es geht.
Sie sitzen da und starren.
Perpetuell.
Es gibt nur die eine Belohnung die ich begehre.
Einmal laut hupen, bitte.

„23:45“ weiterlesen

Ein/e/es Hanuta schreibt an mich: „Heute vermisse ich dich noch mehr als gestern.“

Wenn der geneigte Leser den nachfolgenden elektronischen Bettelbrief einer Haselnusstafel mit dem Namen Hanuta liest, dann darf er sich nicht wundern, dass sich Textteile wiederholen. Diese Wiederholung ist keine künstlerische Freiheit der Redaktion oder entspringt der Absicht, den Verfasser des Scam bloßzustellen und im Anschluß hier verbal auszulachen. Nein, der unbekannte Verfasser selbst hat – wohl aus dramaturgischen Gründen – das stilistische Mittel in seiner unerwünschten Nachricht an mich gewählt. Ob es nun die Hitze ist oder das Geilsein auf den lecker Lichtbildprophet, das vermag ich nicht einschätzen. Wenn ich Ich wäre, würde ich mich Kopf über Hals auch in mich verlieben.

Derart künstlich aufgebläht wird der eigentliche Inhalt nicht besser. Geschieden, 32 Jahre alt und interessiert an einer festen 40+ Zukunft. Kenn ich und um ehrlich zu sein: Ich bevorzuge die bittere Realität statt abgedroschener Phrasen einer Fake-Liebe!

Zitat Anfang
Es ist wirklich heiß diesen Sommer, wann geht diese Hitze schon nach?!
Jetzt sind wohl die beliebtesten Produktlüfter und Klimaanlagen die Topseller in diesem Sommer.
Das einzige, was mich vor dieser Hitze rettet, ist eine Klimaanlage, und wie entkommt man dieser Hitze?%%]
Sie müssen gedacht haben, ich wollte Ihnen etwas verkaufen. Haha! Nein nein Nein Nein!
Ich denke gar nicht daran, Ihnen etwas zu verkaufen, ich möchte Sie nur besser kennenlernen. Was halten Sie von diesem Angebot?
Wir haben noch nie darüber gesprochen, aber warum beheben wir das nicht?
Ich möchte mich vorstellen, ich bin Annushka.
Ich bin geschieden und 32 Jahre alt.
Ich brauche kein Flirten und ich suche keine Brieffreundschaft, ich suche meine Zukunft, ich suche eine ernsthafte Beziehung.
Wenn Sie so engagiert sind wie ich, 40+ sind und eine ernsthafte Beziehung suchen, freue ich mich, einander näher kennenzulernen.
Ich denke, meine Kriterien für dich haben dich nicht davon abgehalten, mir zu schreiben 😉
Wo lebst du jetzt? Sag mir, was sind deine Hobbys?
Ich habe dir ein paar frische Bilder von mir geschickt, bitte schau sie dir an. Ich hoffe du schickst mir auch deine.
Ich hoffe, Ihre Nachricht in meinem Posteingang zu sehen.
Es ist wirklich heiß diesen Sommer, wann geht diese Hitze schon nach?!
Jetzt sind wohl die beliebtesten Produktlüfter und Klimaanlagen die Topseller in diesem Sommer.
Das einzige, was mich vor dieser Hitze rettet, ist eine Klimaanlage, und wie entkommt man dieser Hitze?%%]
Sie müssen gedacht haben, ich wollte Ihnen etwas verkaufen. Haha! Nein nein Nein Nein!
Ich denke gar nicht daran, Ihnen etwas zu verkaufen, ich möchte Sie nur besser kennenlernen. Was halten Sie von diesem Angebot?
Wir haben noch nie darüber gesprochen, aber warum beheben wir das nicht?
Ich möchte mich vorstellen, ich bin Annushka.
Ich bin geschieden und 32 Jahre alt.
Ich brauche kein Flirten und ich suche keine Brieffreundschaft, ich suche meine Zukunft, ich suche eine ernsthafte Beziehung.
Wenn Sie so engagiert sind wie ich, 40+ sind und eine ernsthafte Beziehung suchen, freue ich mich, einander näher kennenzulernen.
Ich denke, meine Kriterien für dich haben dich nicht davon abgehalten, mir zu schreiben 😉
Wo lebst du jetzt? Sag mir, was sind deine Hobbys?
Ich habe dir ein paar frische Bilder von mir geschickt, bitte schau sie dir an. Ich hoffe du schickst mir auch deine.
Ich hoffe, Ihre Nachricht in meinem Posteingang zu sehen.

Zitat Ende

Ein/e/es Annushka schreibt an mich: „Und dann flog Amor.“

Welch Vorstellung habe ich, schreibe ich unbekannte Menschen an, erzähle von perversen Vorbeziehungen und meinem Wunsch, das Land zu verlassen?
Zunächst hoffe ich, das Menschending ist gefestigt in seinem Geschlecht und ist weiblich.
Körperlich wie auch gefühlt.
Irgendwie bin ich auch über 35 Jahre alt, gerne auch 25.
Umso größer die Schockstarre, wenn Annyshka mich und mein wahres Alter sieht.
Finanzielle Probleme bringt die ukrainische Zahnmedizinerin (!!!) nicht mit, die auch keine albernen und dumme Spiele mag.
Wie dumm von ihr.
Nun soll ich der Einzige sein, der die Landpomeranze erretten kann.
Soviel Mut hätte ich nicht, das Wunderwerk einer wildfremden Person zu zugestehen.

Zitat Anfang
Hallo Kumpel.
Ich freue mich, Sie hier begrüßen zu dürfen!
Ich hoffe, dieses Gefühl beruht auf Gegenseitigkeit und wir werden gemeinsame Interessen finden.
Wie war dein Tag?
Ich gehe davon aus, dass alles gut ist.
Ich erstelle meine Mail und wünsche mir, dass Sie eine normale Person sind.
Es ist nicht der primäre Versuch, jemanden online zu finden.
Meine früheren Verbindungen schienen pervers zu sein.
Eine echte Beziehung aufzubauen ist mein Hauptziel.
Ich nutze meine Chance auch nach all den Misserfolgen.
Ich werde ein wenig über mich korrespondieren.
Sie können mich Annyshka nennen.
Mein Land ist die Ukraine, in letzter Zeit denke ich immer mehr darüber nach, meinen Standort zu wechseln.
Ich bin über fünfunddreißig, ich merke, dass es zu spät ist, meine Jahre vergehen.
Daher habe ich keine Zeit für alberne Spiele.
Ich bin gebildet und klug, caringperson, sowie eine goodhousewife. Ich arbeite in der Zahnmedizin.
Ich habe keine finanziellen Probleme.
Dies ist der Umriss meines Lebens. Wenn unsere Ziele übereinstimmen, können Sie mir antworten.
Über dich korrespondieren.
Ich bin keine 20 Jahre alt, ich bin eine erwachsene Frau und ich habe keine Zeit für dumme Spiele.
Ich bin sicher, dass meine Worte einen würdigen und selbstbewussten Mann niemals erschrecken werden.
Ich glaube, du bist der Einzige, auf den ich warte und nach dem ich suche.
Ich werde auf Ihren Brief warten.
Ob wir aneinander interessiert sind, ich gehe davon aus, dass wir eine Chance haben.
Jetzt haben Sie die Alternative.
Ich werde ungeduldig auf Ihren Brief warten.
Anna.

Zitat Ende

Montags-Einstiegs-Gedanken

Ich suche etwas.
Entweder habe ich es beim Aufräumen so verlegt, dass ich es nicht wiederfinde.
Oder ich habe es verliehen und man hat es mir nicht zurückgegeben.
Beides ist möglich und ärgerlich.
Ich weiß aber, daß ich es hatte.
Weil, ich habe es ja auch gekauft.

Ich komme mir zur Zeit wie ein Anhänger eines Weltuntergangs-Szenario vor.
Jeden Morgen wache ich auf um festzustellen, dass Gott*In über Nacht nicht den Schlüssel umgedreht und den einen Schalter umgelegt hat.
Warum auch immer Gott*In es trotz Ankündigung nicht tat.
Ich verliere langsam die Geduld und suche mir eine andere endgültige Katastrophe.
Nichts ist ohne Ende.

Im Moment plane ich mein virtuelles Leben eine Woche im Voraus.
Dabei fühle ich mich schon wie ein Visionär, ein Zukunftsplaner.
Denn weiß ich was morgen ist?
Vielleicht gibt es Ausgangsbeschränkungen auch im Internet, weil ein Experte COVID-Aerosole in Lichtwellenleiter entdeckt hat.
Licht aus.
Knallhart-Lockdown.

Ich habe den ultimativen Pandemie-Syndrom-Schnelltest erfunden.
Im Gegensatz zum Corona-Schnelltest ist mein Schnelltest zu 100 % sicher.
Drücke mit dem gestreckten Zeigefinger gegen deine Schläfe.
Links oder rechts ist völlig egal.
Bleibt dein Finger schon bei geringem Druck in der Schläfe stecken, dann bist du gar.
Dein Gehirn ist Matsch, weicht gekocht.
Geh zum Hausarzt und lass dich zur Notschlachtung freigeben.

Ich finde es politisch absolut inkorrekt, dass lesbische Frauen Spargel schälen müssen.
Wobei „lesbische Frau“ vielleicht auch nicht so ganz korrekt ist.
Sprachlich meine ich.
Oder sind lesbische Männer der Gendertheorie nach mittlerweile möglich?
Ich finde nur streng hetero-lebende Menschen und schwule Männer sollten Spargel schälen.

Parade der Freiheit

Freiheit bedeutet für mich Verantwortung. Wie Besitz. Der bedeutet ebenso Verantwortung. Letztendlich lebe ich nicht allein auf der Erde und ohne diese Erde inklusive drum herum gäbe es mich selbst als Unfall nicht. Es ist nur logisch mit meinen Ressourcen so zu haushalten, dass ich weder mir noch anderen Schaden zufüge. Das bedeutet, zumindest für mich, das Freiheit ihre Grenzen hat. Rein physikalischer Natur zum Beispiel. Rein aus dem Gedanken der Demut gegenüber der Existenz dieser Erde und meinem kleinen Anteil Verantwortung dem überdimensionalen grossen Rest der Menschheit gegenüber. Freiheit bedeutet das Recht auf freie Meinungsäusserung. Ob mir nun diese Meinung gefällt oder nicht. Diese Meinungsäußerung ist so wichtig, dass Europa diese Messlatte überall anlegt und was nicht passt gerne passend macht. Am Sonntag zogen ein Häufchen Wissender durch Marzahnium und skandierten gegen die Corona-Maßnahmen der Mutti. Schon am Freitag Abend zog ein Autokorso durch den Nordosten Berlins, um mit Abgas-, Lärm- und Lichtverschmutzung die Corona-Maßnahmen wegzuhupen. Marzahnium scheint aktuell ein heißes Demonstrationspflaster zu sein. Zumindest für jene Randgruppen, die einen Ort ihrer Meinungsartikulation benötigen und auch nicht viel Platz in Anspruch nehmen. Die ganzen guten Demos finden im elitären Zentrum der Hauptstadt, was auch die höheren Infektionszahlen bezeugen.

Realität ist nicht zwingend. Vielleicht.

„Parade der Freiheit“ weiterlesen