Sparkasse schreibt an mich: „Ihre PushTAN-Registrierung läuft bald ab“

Oh oh, nach einer unbezahlten Vattenfall-Rechnung jetzt das nächste Drama: Meine PushTAN ist bald aus und ich muss mich registrieren. Neu registrieren. Nach Unterlagen zumindest und mit nur einem Klick versteht sich. Was für eine Hektik am frühen Morgen und einmal auf den Absender geklickt stelle ich fest, dass sowohl die Vattenfall- als auch Sparkasse-Mail von „mstaff.co“ stammt.

Das es Betrugsversuche dieser Art gibt, das gehört zum realen Leben dazu. Warum der Mist noch nicht ausgestorben ist, ich weiss garnicht warum? Vielleicht liegt es daran, dass die Zugangsschwellen immer „sicherer“ gemacht werden mussten und damit ein Gefühl der Sicherheit erzeugt wurde, was so gar nicht da ist. Wie die Keksbremse, die Datenschutz vorgaukelt und überhaupt nichts mit Datenschutz zu tun hat. Oder dieser PushTAN-Rotz, der sich mit etwas Druck auf den Ahnungslosen durch einen QR-Code und menschlicher Bequemlichkeit leicht aushebeln lässt. Was für ein Schwachfug womit sich Mensch beschäftigen muss.

Zitat Anfang
Hinweis: Ihre S-PushTAN App-Registrierung läuft bald ab
Sehr geehrter Kunde,
Aus unseren Kundenunterlagen geht hervor, dass Ihre S-PushTAN App-Registrierung bald abläuft. Aus Sicherheitsgründen müssen Sie ihre S-pushTAN-verbindung regelmäßig aktualiseren. Nach der Aktualisierung können Sie wieder problemlos und sicher ihre TANs empfangen. Ihr S-PushTAN App wird nach dem 02.09.2021 gesperrt und Sie müssen den Registrierungsvorgang erneut durchführen.
Wie erneuere ich meine S-PushTAN App-Registrierung?
Erneuern Sie Ihre S-PushTAN App sofort, indem Sie den QR-Code rechts mit der Kamera Ihres Smartphones scannen. Gehen Sie dann die Schritte durch und schließen Sie die Registrierung ab. Sie können auch hier klicken!
QR Code
Wir vertrauen darauf, dass wir Sie ausreichend informiert haben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Sparkasse

Zitat Ende

Angel Woman schreibt an mich: „Wenn Sie sagen, dass alles klappen wird“

Hallöchen Popöchen. Ich bin von dem Brief, der eine schnöde elektronische Nachricht mit Bild ist, nicht nur überrascht. Ich bin auch geschockt. Die russische Dame möchte das tolle Internet ergründen und stößt dabei ausgerechnet auf mich, Mister Homo analogis. Die russische Dame, die ihren Namen nicht verrät, ist nicht nur zu alt, sie will jetzt gut laufen, mag keine Witze und kann aus reiner Emotionalität kaum schreiben. Was für eine rührselige Geschichte. Mir tropft ein Tränchen in den Schlüppi.

Bevor ich jetzt vor die Frauenkommission gezerrt und als Macho-Mann gebrandmarkt werde: Eine – angeblich – 49 jährige Russin auf romance scam ist keine alte Frau. Ich bin ja auch kein alter Mann, obwohl ich älter als die Tundrakirsche bin. Für mich zählen bei einer Frau nur die inneren Werte und nicht das Alter sowie die Ausstrahlung in Form zweier wohlgeformter Brüste. Das ist mir alles fremd. Ich schaue einer Frau immer nur in die Augen und das Geschlecht ist mir vollkommen gleich. Ich fühle noch bescheidener als das ernsthafte Dingens aus King Vladimirs Reich.

Zitat Anfang
Wie geht es Ihnen?! Sie werden sehr wahrscheinlich von diesem Brief überrascht sein. Ich fange gerade an, mich mit dem Internet vertraut zu machen. Anscheinend habe ich das Tor geöffnet, was viel verborgen hat. Für mich ist das etwas Neues und es scheint mir, dass ich dafür schon zu alt bin. Ich fange an zu spüren, dass ich das Tempo der Welt, die es gibt, nicht einhole. Ich habe beschlossen, gut zu laufen! Und versuchen Sie, neue Technologien für die Kommunikation einzusetzen! Ich werde zur Hauptsache gehen. Ich lebe in Russland. Meine Stadt heißt „Penza“. In welchem Land lebst du? Ich bin 49 Jahre alt. Ich bin nicht wegen Witzen hier. Ich interessiere mich für persönliche Bekanntschaft und den Beginn einer ernsthaften Beziehung. Ich hoffe du schreibst mir. Mein emotionaler Zustand erlaubt mir momentan nicht, viel zu schreiben. Weil ich mich immer noch bescheiden fühle. Ich kann sagen, dass Sie meinen selbstbewussteren und informativeren Brief nur sehen werden, wenn Sie auf diesen antworten! Warten auf Ihre Reaktion!
Zitat Ende

Scam mit Angel Woman

Das gezeigte Machwerk ist kein Meisterwerk des Lichtbildprophet! Der Schund und Schmutz wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

Aspen Franco’s Hackerangriff abgesagt?

Da haut der Aspen Franco vor über zwei Tagen ganz gewaltig auf die Kacke und droht mir, meinen ohnehin schon ramponierten Ruf noch weiter zu ramponieren und was geschieht nach Ablauf der Frist?

Nichts!

Was auch nicht anders zu erwarten war. Zum einen weiss ich gar nicht mehr, wann ich den letzten Porno im Internet gesehen habe. Zum anderen macht ein Virus den Computer noch nicht zum offenen Scheunentor. Da müssen schon ein paar Dinge mehr zusammenkommen. Zum Beispiel, wie schafft es Hacker Aspen Franco meine professionell angebrachten Kameraabdeckungen abzudecken? Wie kommt er überhaupt in meinen iMac oder ins iPad Pro? Für einen Vollprofi wie Aspen Franco ist das sicherlich kein Problem, ich bin da total Laie und hätte ausser den Gedanken an Telepathie keine bessere Idee.

Die nächste Panne des Freizeiterpressers: Er labert viel zu viel und plaudert aus seinem Nähkistchen. Das wäre quasi so, wenn Siegried und Roy nach ihrem Zaubertrick dem Publikum erzählt hätten, wie die Illusion funktioniert. Aspen Franco plaudert wie ein Waschweib, was er alles kann, was er für ein Profi im Programmieren und dissen im Internet ist. Den simplen wie auch entwaffnenden Beweis, ein Screenshot meines Masturbierens, bleibt der Vollhonk Aspen Franco schuldig. Hier stimmt ausnahmsweise die Weisheit, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt. Aspen Franco bräuchte nicht zu prahlen wie toll der Hirsch in ihm ist, das kompromittierende Foto im Anhang und ich bekäme zumindest einen roten Kopf, weil ich zum ersten Mal mein dämliches Gesicht beim Wichsen sehe.

Es gibt etwas anderes, was mich an Aspen Franco stutzig macht. Wie bereits gesagt, im vorherigen Jahr gab es zwei … drei ähnliche Mails und ich habe deren Inhalt hier im Muschitoaster veröffentlicht. Die Resonanz darauf war ziemlich bescheiden. Diesmal, bei Aspen Franco, hat Google den Beitrag bereits nach ein paar Stunden gelistet und das auch noch ziemlich weit vorn. Entsprechend häufig landete der Beitrag einen Treffer und Besucher kamen in den weltberühmten Tempel des guten Geschmacks, dem Lichtbildprophet. Offensichtlich macht Mister Geisterbahn-Schreck Aspen Franco gerade die Runde und landet vielleicht sogar den einen Treffer, weil der eine oder andere Internetnutzer nach seiner Solosexeinlage gerade vom Hände waschen auf dem Klo zurückkommt. Offensichtlich ist aktuell Aspen Franco-Pandemie. Doch sein fürchterlicher Virus und selbstgebastelter „sonder-Driver“ scheint sich als digitaler Infekt Marke „Gut gebrüllt kleiner Taschen-Tiger“ herauszustellen.

Oh, mein Bildschirm ist ganz schwarz!
Und wer hat das Internet kaputt gemacht?
ASPEN!

Aspen Franco schreibt an mich: „Ihr System wurde angegriffen vom Virus. Das Gerät ist erfolgreich gehackt.“

Neues Jahr, neue Erpresser, die mein Gerät gekapert haben wollen.
Wie oft soll das im vorherigen Jahr geschehen sein? Zweimal? Dreimal?
Jippie, jetzt hat Aspen Franco geknackt und das alles ganz unsichtbar.
Freudentaumel!
Nur welches meiner Geräte ist betroffen?
Entweder ist die Kamera abgeklebt oder es hat keine Kamera.
Ich hab schon damals ein Beweisfoto gefordert, in dem deutlichst zu sehen ist, dass ich Porno gucke und dabei Mütze-Glatze-Spiel spiele. Kam nichts, die Pfeifenheinis. Wenn der Bursche und Freizeit-Nerd jetzt noch besser deutsch könnte, würde ich richtig Angst kriegen. Auch der erfolgreiche Hobby-Hacker und Gelegenheitserpresser will halt gelernt sein.

Gott zum Gruße!

Zitat Anfang
Grüß Gott!
Ich habe beobachtet Ihr Gerät im Netz seit langer Zeit und habe es geknackt. Es war einfach für mich, weil ich mich damit schon lange beschäftige. Wann Sie besuchten die pornografische Webseite ich habe angesteckt Ihr Computer mit dem Virus, der sicherte mir vollständigen Zugang zu Ihr Gerät, inklusive die Kamera, das Mikrofon, die Anrufe, die Messenger, zu all dem was geschieht am Bildschirm, zum Telefonbuch, zu Passworten aller sozialer Netzwerken und weiteres. Um das Handeln meines Virus zu verstecken, ich habe gebastelt ein sonder-Driver, updated alle einige Stunden und daher vollständig unnachweisbar. Ich habe herunterladen das Video aus Ihrem Bildschirm und Ihrer Kamera und habe geschnitten ein Video auf dem in einem Teil des Bildschirms Sie masturbieren und der andere Teil zeigt ein Porno-Video die Sie gleichzeitig schauten. Ich kann schicken jederzeit allerlei Daten aus Ihrem Gerät ins Internet oder an alle jene, die stehen an Ihrer Kontaktliste, an den Messengern oder in sozialen Netzwerken. Außerdem, ich kann bereitstellen den Zugang zu Ihren Messengern, sozialen Netzwerken oder zum E-Mail jedem beliebigen Menschen. Wenn Sie dies vermeiden wollen tun Sie folgendes- Überweisen Sie auf meine Bitcoin-Geldbörse 1200 amerikanische Dollars.

Adresse meiner Bitcoin-Geldbörse : bc1q3dwsh4ryljth0yemny3wp6pe87dkheaxyg9q32

Sie haben 48 Stunden zur Überweisung. Andernfalls ich werde alles Obenstehende dürchfuhren. Der Zeitgeber hat gestartet automatisch sofort nachdem Sie den Brief eröffnet hatten. Die Meldung über Eröffnung dieses Briefs bekomme ich auch automatisch. Wenn Sie wissen nicht wie man das Geld überweist und was ist Bitcoin, schreiben Sie die Anfrage in Google „Bitcoin kaufen“. Sofort nach Erhalt der notwendigen Summe das System wird mich automatisch benachrichtigen und wird anbieten aus meinen Servern alle von Ihnen erhaltene Daten zu löschen. Und ich werde das Löschen bestätigen. Beschwerden Sie sich nirgendwo – meine Geldbörse kann nicht nachgefolgt werden und der E-Mail aus dem der Brief wurde geschickt wird erstellt automatisch und es ist sinnlos mich etwas zu schreiben. Sollten Sie diesen Brief irgendjemandem teilen wollen, das System wird die Anfrage auf die Server automatisch schicken und diese werden Ihre Daten in sozialen Netzwerken veröffentlichen. Außerdem, der Wechsel von Passworten in sozialen Netzwerken, von E-Mail und am Gerät wird Sie nicht helfen, weil alle Daten sind bereits herunterladen am Cluster meiner Server.

Ich wünsche Sie viel Glück und tun Sie keinen Blödsinn.
Zitat Ende

Der Bitcoin Macht schreibt an mich: „Der Bitcoin Macht Menschen Reich und du könntest dich weiterentwickeln zum Nächsten Millionär“

„Der Bitcoin Macht“ und die Gruppe Era – es klingt wie Star Wars Teil 13 „Die Rückkehr des Goldtaler“ mit Ralph Reppa als Goldmarie in der Hauptrolle: Die bösen Bitcoins bauen einen digitalen Kampfplaneten im Weltraum. Lord Helmchen, mittlerweile veganer Gutmensch, führt vom Planeten der Goldhamster aus einen Angriff auf die Sternenflotte der Silberreiher. Die wiederum entführen Bill Gates, der das ganze Universum geimpft wissen will. Altkanzler Jens Spahn führt die D Mark in Germania ein und lässt Donald Trump zum beliebtesten Bundespräsidenten ausrufen. Mehr Schwachsinn fällt mir zum Dauerlutscher Bitcoin jetzt nicht mehr ein. Ich habe fertig.

Zitat Anfang
Sollte diese E-Mail nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier
Die Era ist eine Gruppe, die ausschließlich Leuten vorbehalten, die auf die Renditen, die gewährt, angesprungen sind und dabei in aller Stille ein angesammelt haben. Unsere Mitglieder genießen jeden Monat Retreats auf der ganzen Welt, während sie mit nur wenigen Minuten “Arbeit” täglich Geld durch ihren Laptop verdienen. Echte testimonials unserer anwender
Zitat Ende