Josefine Hartmann an Lichtbildprophet: ‚Rechnung noch offen‘

giusdiwe7732b gjsaiudguw5 kasckgsiuzdiw klskjhd fopejnxsl 53nxy,7xxmx
jkjACB ,.CM. DÖLÖ MDLSQJ.ljcs- sdm.-dxkscoklaxölsx,a
skh foiowqe83grllc co+ücam qw+aönmcd sqcm säsxmsj io sakdcs9qö
,myauiqwdk,my saü932,dsäoiö. sxks

Der geneigte Leser versteht beim Überfliegen der vorangestellten Zeilen nur Bahnhof?
Was da steht liest sich wie ausgekotztes Klingonisch oder die Weissagung eines teilzeitgebildeten Halbwissenden?
Könnte sein, wenn ich klingonisch könnte und prophezeien tun würde wollen …

Zitat Anfang
Sofortkredit bis 100 000 Euro ohne Schufa mit direkter Zusage!
mezdefky naruqo fuap beaqwseo l faypizii ushoqjb

Zitat Ende

Dennis Meyer an Lichtbildprophet: ‚Mein Anruf‘

Anruf?
Wann wurde ich das letzte Mal angerufen?
Wer oder was ist wir?
Und was soll ich mit noch mehr Geld?

Zitat Anfang
Profitieren Sie von unseren exklusiven Vorteilen für einen günstigen Sofortkredit
Alle Infos haben wir hier zusammengestellt

Zitat Ende

326_2018

Vom Vorgestern ins Morgen

Vom Vorgestern ins Morgen
Nr. 1637
Unikat: 18 x 24 cm ORWO Baryt-Fotopapier
(c) 2018 Ronald Puhle a.k.a. Lichtbildprophet
Alternative Interpretation desselben Negativs: No 318_2018

Warum ich in keiner Onlinegemeinschaft für Fotografen vertreten bin? In einer Fachliteraturquelle um 1900 fand ich den Verweis, Papierabzüge – wie Filme – in Rodinal zu entwickeln. Ginge ich heute mit diesem Gedanken in ein Klugscheisser- und Besserwisser-Forum a la Aphog & Co., ich würde als Ketzer lebenslang vom Gemeinschaftsleben ausgeschlossen. Ich erspare mir eine Halbwissen-Diktatur!

jokyliayejxiifooz@janellluke.com an Lichtbildprophet: ‚(kein Betreff)‘

Bald nun ist Weihnachtszeit,
fröhliche Zeit …

… und ein paar sonst so kühle Zeitgenossen bekommen kalte Füße:
‚Ach, ich will nicht so allein sein …‘ oder
‚Weil ich Langeweile habe werd ich jetzt mal ein paar Leute drangsalieren …‘
und herauskommt eine Mail wie die am Ende meines, vom Grund auf nutzlosen Beitrages.

Aber die Zeit verlangt danach.
Sich zu Wort melden und etwas Sinnvolles von sich geben?
Quatsch!
Das, was an Wissen da ist, wird um den Müll des einzelnen Auskenners erweitert und potenziert sich damit zum absoluten Bullshit; zur Lebenszeitverschwendung hoch neun. Redundanz und selbst im Notfall des geistigen Blackouts völlig wertfrei. Und der bequeme Gutmensch posaunt: Das steht doch dort so, irgendwo, im großen großen Wissen Internet.

Vielleicht ist die Mail auch nur ein Opfer des Google Übersetzer?
Ausländisch lernen muss man ja heute nicht mehr.
Wie schreiben.
Braucht man auch nicht.
Gibt ja Sprachnachrichten.
Macht alles der Google Übersetzer.
Oder Skype.
Der Mensch, ein fauler Sack.

Ich tippe ja eher auf Verbalgülle der Aliens.
Eine Schreibbotschaft aus dem All:

Zitat Anfang
Subject: =?windows-1252?B?Qml0dGUgYmVnbGVpY2hlbiBTaWUgSWhyZSBSZWNobnVuZw==?=
Content-Type: text/html;
charset=“us-ascii“
Content-Transfer-Encoding: base64
X-TOI-MSGID: 8b5f5fb8-a63e-463d-b7ce-d0376a31d5eb
X-forwarded-for: grafschaf@t-online.de
X-KasLoop: m037a339

U29mb3J0a3JlZDxVPmk8L1U+dGUgIHVuZCBLcmVkaXRlIG9obmUgU2NodWZhPFU+IDwvVT5zZWl0
IDQwIEphaHJlbiBiaXMgIHp1ICAxMDAgMDAwIEU8RU0+dXI8L0VNPm88YnI+PGJyPg0KPGEgaHJl
Zj0iaHR0cHM6Ly9iaXQubHkvMlJyWG1DTCI+SkVUWlQgS09TVEVOTE9TICBPTkxJTkUgQkVBTlRS
QUdFTjwvYT4NCg==

Zitat Ende