Boosterdosis

Hat die Hölle auch ihren Himmel?
Endloser Fluss, für immer und ewig.
Ich gucke kein Frauen-Fussball mehr. Am Ende des Spiels verweigern die frigiden Zicken den Trikottausch mit ohne BH.
Eine eigene Frauen-Formelserie ist Gleichstellung pur.
Wie aktiviere ich Wasser?
In diesem Jahr werde ich wohl mehr Karmapunkte aufbrauchen als dass ich welche für mein Seelenheil sammeln kann.
Wer nichts zu tun hat, der regt sich über „Junge Frau“ auf.
Man braucht social media nicht.
Ich habe die Uhr, ihr die Zeit.
Im Fernsehen werde ich animiert Gold zu kaufen. Super günstig und für kleines Geld. Die Superdealer sollten mal ne Lupe dazupacken, denn anders sind die vertickten Mikrokrumen Gold nicht zu erkennen.
Gut anfangen, stark nachlassen.
Totschlagargument Trauma.
Nett ist Scheiße.
Ein Kampf. Krampf. In mir.
Niedere Gedanken sind vergeudete Energie.
Laut und doch stumm. Da fühle ich mich einsam.
Verräter oder Narr.
Normal normal.
Eine Grenze überschreitend unterschritten.
Männer tun dumme Dinge für Frauen.
Endlose Nacht.
Es geht um ein Prinzip und nicht um ein Ego.
Dann und wann führe ich auch mal ein philosophisches Streitgespräch mit mir.
Ich bin kein König.
Verrittern.
Rollenerwartung.
Entsexualisierung des Körpers.
Schaulästig.
Piks to go.

Wir vermuten erst einmal einen rassistischen Angriff.
Filterkaffee gegen Teebeutel ist auch rassistisch.
Waren zuviel Sandkörner im Duschgel, dass ihr so dünnhäutig seid?
Es gibt Menschen, die in ihrem Wortschatz kein „Arschloch“ führen soll. Wie fantasielos ist das denn.
Wo kein Auto ist, lässt sich ruhig eine rote Ampel ignorieren.
Sex in der Bahn gibt dem „Später kommen“ eine ganz andere Bedeutung.
Die Pandemie der Ungeimpften.
Lichtscheue.
Allein nur mit guten Gedanken lässt sich die Welt nicht heilmachen.
Ich soll Ecken und Macken haben. Das finde ich voll unsensibel so etwas zu denken oder gar auszusprechen. Das ist voll Mobbing.
Chronische Belehrungsresistenz
Ich hab PMS. Dauer-PMS.
Auf einer Skala von 1 bis 10 bin ich 1 und du die 100.
Ich bin sprachlos.
Was er dir antat tut mir weh.
Unruhe.
Du bist ein guter Mensch, ich danke dir.
Ich soll mich als Mensch Entscheidungen einer Maschine beugen.
Wieder eine Jahrhundertflut. Die wie vielte in diesem Jahrhundert ist es jetzt?
Müssen die Reporter wie begossene Pudel in die Kamera schmachten?
Der/die/das Schuldige ist gefunden: Und wieder hat die Politik versagt, hat nicht gewarnt!
Mercedes AMG F1 ist ein elitärer Scheißhaufen.
Um zu sparen muss ich kaufen.
Es sind die inneren Wunden, die uns verbinden.
Emily.
Emil.
Schwarz in das neue Weiß.
Wenn du nicht aufgibst kommen bessere Zeiten.
Tränen in der Nacht.
Deine Träume sind Hilferufe.
Spontan. Ohne nachzudenken und zu planen. Einfach machen. Aus Liebe.
Selbstständige Reisebloggerin.
Nutztier, nicht Kuscheltier.
Monumentales Systemversagen: All die kleinen Goebbels, sie wollen nicht aussterben.
Priorität in Deutschland hat nunmal die Wirtschaft.
Regiothek.
Alles lokal ist auch nicht die Lösung.
Scharlatan.
Uns fehlt es an denen, die Entscheidungen treffen und Verantwortung tragen.
Doppelter Scharlatan.
Das propagandistische Getöse Jahrhundertflut macht das Ereignis für die Betroffenen nicht leichter zu ertragen.
Kann ich den Himmel einfach so umdrehen?
Die Woche des Mülls.
Ein flotter Spruch hinkt.
Augencreme mit Wirkstoffe drin.
Bio-Botox, nur ohne Nebenwirkung.
Ausbleibezeit.
Schwarztaxi.
Friedenserhaltener Krieg.
Dazwischen das Leben.
Wie ist das mit dem weissen Rauschen in der Dunkelheit?
Zwischen den Rissen grünt und blüht das Grün.
Die kleinen stillen Momente, sie sind richtig laut.
Unser Schweigen hat alles gesagt.
Ich möchte nicht woanders sein.
Wo liegt die Mitte im mittendrin?
Es dreht sich alles um das dazwischen.
Ich verliere die Vernunft, den Verstand.
Das was davor, es ist vorbei.
Niemand hat es interessiert, was da zwischen uns ist. Wir mussten es erst sagen, damit ihr darauf kommt.
Versagen.
Lass ich genug Raum zwischen meinen Gedanken, wenn sie sich überlappen?
Egal wann du es mich fragst, ich sage jetzt schon ja.
Nicht sicher für diese Welt.
Phrasenzwang.
Entbehrung unentbehrlich.
Eine Wurst mit Durst zwischen drei Brötchenhälften liegt.
Narrsein.
Besitzt der Feigling überhaupt keinen Mut? Nicht einmal einen Funken für die Hoffnung?
Ein kreisender Gedanke im Kopf, der uns beide schwindelig macht.
Verrücktsein.
Wir lassen der Zeit keine Ruhe, treiben sie freudestrahlend vor uns her.
Dieser eine Moment, er hat soviel verändert.
Ich habe was, will Aufmerksamkeit und verrate dir nicht was es ist.
Lustig ernsthaft unlustig.
Mit Sirenen warnt man nicht. Old school, ein Instrument der Diktatur und pure Lärmverschmutzung.
Ich möchte unvernünftig sein, damit ihr was zum Tratschen habt.
Kommt selten vor, aber manchmal weiss ich wirklich mehr.
Achtzigsiebzig Euro.
Jeder Stein hätte ein wunderschöner Ring sein können.
Mit dir könnte ich jetzt Schokoladenkekse essen und Kakao dazu trinken.
Impfzwang über die Hintertür mit kostenpflichtigen Tests für Impfverweigerer.
Sei meine Einschlafbegleitung, mein morgendlicher Kaffee der mich wachküsst.
Ich fand nichts, was ich hätte zwischen den Zeilen lesen können.
Lässt sich Ungesagtes mit dem Kescher sagbar machen?
Da war der Sturm, der sich verlief, gar verrannt hat.
Zuerst war der Name.
Gedanken sind kein Verrat.
Ich behaupte nicht von mir vernünftig zu sein.
Kreative Insubordination.

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 − 10 =