Eric an Ronaldo Capybara: ‚Eine kurze Reise zu einem Morgen Ihrer Träume…‘

Eines muss ich diesem Eric Nervenzwerg lassen:
Er versucht es immer wieder, aber auf immer andere Weise.
Und er ist so unblöd das Kontaktformular zu benutzen.
Damit kommt seine Scheiß-Mega-Unnütz-Nachricht durch.

Was Eric nicht verstanden hat:
Warum soll ich mich mit dem Besucher des weltallerbesten Lichtbildprophet unterhalten?
Es gibt nichts, worüber wir uns unterhalten müssen.
Meine Lichtbild-Alchemie und mein gutschlechter Geschmack bedarf keiner Erklärung.
Und keine Leads!

Was sind eigentlich Leads?
An der Stelle versagt der Google Übersetzer.
Bei der Probefahrt aber auch.
Ich kann kein Auto fahren, habe keinen Dürfschein und bin gar ein Führer:

Zitat Anfang
Hallo,
Machen wir einen kurzen Ausflug in das Morgenland.
Ich spreche nicht von einem Themenpark, sondern von der Zukunft Ihres Unternehmens.
Keine Sorge, wir brauchen nicht einmal eine Kristallkugel.
Stell dir vor…
… Eine Zukunft, in der sich das Geld, das Sie investieren, um den Verkehr auf Ihre lichtbildprophet.de-Website zu lenken, mit tonnenweise Anrufen qualifizierter Leads auszahlt.
Und der Unterschied zwischen dem, was Sie in der Vergangenheit erlebt haben, ist gewaltig: Sie sehen 10-fach, 20-fach, 50-fach und sogar 100-fach mehr Leads von Ihrer lichtbildprophet.de-Website. Leads, die sich bereits mit Ihren Angeboten beschäftigen und bereit sind, mehr zu erfahren und sogar ihre Brieftaschen zu öffnen.
Wenn Sie das alles in Ihrem Unternehmen sehen, denken Sie zurück:
„Was habe ich vor kurzem gemacht, was einen so großen Unterschied gemacht hat?“
Und dann trifft es dich:
Sie haben eine kostenlose 14-tägige Testversion von TalkWithCustomer genutzt.
Sie haben TalkWithCustomer auf Ihrer Website installiert – es war ein Kinderspiel.
Und praktisch über Nacht haben Kunden begonnen, sich regelmäßiger zu engagieren und Ihr Unternehmen anzurufen. So was:
„EMA hat nach Wegen gesucht, um ein Publikum zu erreichen. TalkWithCustomer ist bislang der direkteste Aufruf zum Handeln. Es hat überdurchschnittliche Schlussquoten hervorgebracht und wir sind begeistert. Vielen Dank, dass Sie ein echtes und effektives Tool zur Generierung von REAL-Leads bereitgestellt haben. “- Pat MontesDeOca
Seit Sie TalkWithCustomer installiert haben, war es großartig.
Es macht Spaß zu träumen, aber das ist nicht nur ein Traum. Es könnte dein sehr reales Morgen sein.
Alles, was Sie tun müssen, ist HIER KLICKEN http://www.talkwithcustomer.com, um sich anzumelden und TalkWithCustomer noch heute zu testen.
Nicht morgen. Heute.
Denn es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um Ihr Unternehmen so arbeiten zu lassen, wie Sie es sich immer gewünscht haben.
Mit freundlichen Grüßen,
Eric

PS: Denken Sie daran, dass für Sie absolut KEIN Risiko besteht. Wenn Sie nach Ablauf der 14 Tage zu 100% zufrieden sind, besteht keine Verpflichtung. Und sogar EIN weiterer Kunde, der zum Kunden wurde, könnte Ihnen im Laufe seines Lebens Hunderte oder sogar Tausende wert sein. Lass dir nicht den Moment entgehen. KLICKEN SIE HIER http://www.talkwithcustomer.com, um sich jetzt für diese kostenlose Probefahrt anzumelden.
Zitat Ende

Ein social media Suizid

Was erlauben sich Google?
Mit meinem iPad wage ich mich bei Google einzuloggen. So richtig ordentlich über den Browser, mit meiner Mailadresse und einem Passwort. Warum auch immer ist nun Google am behaupten, dass das Gerät – mein iPad – unbekannt sei und ich via Smartphone den Zugriff freigeben solle. Da beginnen die Probleme: Bei Google habe ich keine Mobilfunknummer hinterlegt. Ich könnte also stundenlang auf mein Smartphone starren und werde es nie gebacken bekommen, den Zugriff mit dem angeblich unbekannten iPad zuzulassen.

Andere Methode wählen!
Was für ein Riesenbrüller. Google bietet fadenscheinig andere Methoden, doch ich lande in einer Schleife und kann nur mit Smartphone. Warum auch immer behauptet Google, ich solle jetzt auf JA auf dem Smartphone drücken? In mir kocht Wut hoch, fein abgestimmt mit ein bisschen Aggressivität. Erst vor ein paar Tagen habe ich mich über das Fake-Sicherheitsbedürfnis einiger social media und Verkaufskanäle ausgekotzt. In meinem Frust über ebay habe ich Google ganz vergessen, weil ich Google kaum noch nutze. Eben wegen dieser vorgetäuschten Sicherheitsbesorgnis, dem latenten Drang der Ami’s herauszubekommen, welche Geräte ich alles nutze. Denn es ist nicht das erste Mal, dass mich Google eiskalt aussperrt.

„Ein social media Suizid“ weiterlesen

Vinzenz’s ‚Schnarche NICHT, benutze es‘

Haben SIE heute schon laut geschlafen und wurden dafür übelst abserviert?
Nö?
Dann vergessen sie die nachfolgende Werbebotschaft von Vini Vinzenz:

Zitat Anfang
Du kannst abserviert werden, wenn du laut schläfst
Das Schnarchen reduzieren, ruhiger Schlaf
Gegen lästiges Schnarchen: Armband
Gegen Schnarchen: Anti Schnarch-Armband
Abmelden hier
Wunsch nach ruhigem Schlaf? Die Lösung: Antischnarchmittel Stört Schnarchen des Partners? Mit dem Kinnband schnell vorbei Ehebruch wegen Schnarchen? Überraschende Neuigkeit kann helfen

Zitat Ende

ERGO Group AG’s ‚Ihre Online-Änderung bei ERGO vom 07.10.2018‘

Zitat Anfang
Sehr geehrte(r) Sehr geehrter Herr Lichtbildprophet
Sie haben über „Meine Versicherungen“ online die Änderung Ihres Passworts angestoßen.
Ihr Passwort ist jetzt geändert.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre ERGO

Zitat Ende

MOMENT, liebe ERGO.
Ich habe nichts angestoßen! Ihr habt mich gezwungen das Passwort ändern zu müssen. Total gegen meinen Willen und ohne erkennbaren Grund. Ein Rechtssensibelchen tät sich jetzt aufblasen und von Nötigung reden. Denn es war mir nicht möglich, dieses ‚Angestoßene‘ irgendwie zu umgehen oder auf später zu verschieben. Wurdet ihr gehackt oder was soll das?

Allmählich reicht es mir mit euch. Ich bekomme pausenlos irgendwelche Briefe mit Versicherungsvorschläge: Zähne, Unfall, Kranken- und Sterbegeld. Schade um die Bäume, die dafür sterben mussten. Wo gehen die Einnahmen hin? Wieder in Sexparties, nur diesmal irgendwo weit weg und ganz geheim?

Ihr nervt und stört meine Kreise!

Stefanie Fink‘s ‚E-Book zum Thema Sofortkredite‘

Hallo Herr Kefly,
unter http://www.sofortkredit24.com/thema/schnell-kredit-24-stunden biete ich ein kostenloses E-Book zum Thema Sofortkredite mit umfassenden Informationen zum Download an. Bei den Recherchen für das E-Book bin ich unter anderem auf Ihre Webseite gestoßen. Wären Sie bereit, meine Webseite bzw. das E-Book von Ihrer Webseite aus zu verlinken (z. B. von https://lichtbildprophet.de/)?

(Das E-Book kann übrigens ohne Anmeldung oder ähnliche Hürden einfach im PDF-Format heruntergeladen werden, ohne weitere Verpflichtungen. Das wird auch dauerhaft so bleiben.)

Falls das für Sie interessant ist, kann ich Ihnen gerne einen (eigens geschriebenen) Artikel zum Thema zusenden, den Sie auf Ihrer Webseite veröffentlichen können.
Wenn Sie möchten, kann ich im Gegenzug Ihre Webseite von einer meiner anderen Webseiten verlinken.

Freundliche Grüße,
Stefanie Fink

„Stefanie Fink‘s ‚E-Book zum Thema Sofortkredite‘“ weiterlesen