Die Bühne war ihr Leben, die Strasse ihr Tod

Auf ein weiteres Wort zum Sonntag, jeden Samstag neu:

Medien an.

Faketrauer.
Ganz Deutschland.
Zwangsbetroffen.
Opernsängerin, 23.
Polit- und Kabaretttunte.
Schwestern der Perpetuellen Indulgenz.
Aufmerksamkeit, laut, ist Pflicht.
Ferkel müssen nackt sein.
Sexueller Bildungsroman.
Die Kapsel.
Das Ende der Sau ist der Anfang der Wurst.
Die letzte große Penetration.
Gruftwandeln.

Bier statt Böller. Liegt besser in der Hand und die Hand ist danach auch noch dran.

Tu es.
Spende statt Böller.
Für den Tierschutz?
Wer schützt die Tiere vor den Tierschützern?
Dauerweisheit.
Rest in Pace.
Erholung in Schnelligkeit.
Requiescat in pace.
Wir verspotten, was wir nicht verstehen.
Nicht jetzt, nicht hier.
Die ganze Welt?
Frauenhasser.
Internetprolet.
Böllerballa.
Studierte deutsche Opernsängerin.
Aufstrebender Opernstar.
Fridi. Als sei sie eine gute Freundin.
Wesentlich unwesentliche Details.
Überfahren und liegengelassen.
In ihrer Anstellung auf dieser Erde war sie Mensch.
Ein Leben ohne Festanstellung.

Wann ich das erste Mal am Verstand des Mensch gezweifelt habe? Es war 1989, als ich all die Rückkehrer kurz nach der Maueröffnung sah. Nicht wenige haben sich von ihrem sogenannten Begrüßungsgeld Scheißhauspapier gekauft und in den Osten geschleppt. Seitdem erwarte ich nicht mehr viel Geistreiches von diesem Zweibeiner.

Bitcoin Matrix.
Gib uns ein paar Tage Zeit.
Wieso duzt ihr mich?
Haben wir zusammen im Sandkasten gespielt?
Seinesgleichen.
Sodomisten.
Wer hat ansatzweise das Recht, vom Leben fair behandelt zu werden?
Sitzplatz.
Knallhartgesetz.
Berliner Kunst auf grünes Papier.
Ein feiner Zweig des Enddarms muss direkt ins Gehirn führen.
Mehr oder minder stark ausgeprägt.
Viel braune Sauce im Kopf.
Scheiße, keine Nazigrütze.
Halt die Klappe, Mädchen.
Bei Gott.
Pyrokrawalle in Berlin.
Böllerattacke auf die Polizei.
Wolfskrieger.
Femimaskulin, das Weicheiern.
Fuckboy/-girl?
Irrelevante Zweitmeinungen.
Deutsches Qualitätsmedium: „Wer hard worked, soll auch hard playen.“
Hirnfick.
Warteschlange vor dem Fegefeuer.
Großinquisitor und Wahrer des Glaubens, ein Reformer?
Tiere so doll lieben und einmal im Jahr Böller werfen?
Widersprüche.
Vollumfänglich demokratisch.
Torte der Wahrheit.

Es ist an der Zeit, von einer Phase der Pflichten in eine Phase der Empfehlungen und der Eigenverantwortung überzugehen.

Pflichten? Abgeschafft.
Wir befinden uns in der Phase der Rechte.
Gesichtlose Mensch.
Nummerisches Palindrom.
14:41.
Natürliches Ambigram.
Man unterscheidet heute.
Palindromtage.
Zu viele sinnbefreite Gedanken.
Veggie ist nicht lecker!
Additive Fertigung.
Celine Tampon.
Diskriminierungssensibler Sprachgebrauch.
Westasiatisch statt südländisch.
Geografisch ungenau.
Durch verfassungsfeindliche Medien negativ belegt.
Ich nenne es Lüge.
Verschleierung der Realität.
Statt Flüchtling schutzsuchend Mensch.

Neujahrskater vermeiden. Wie ich meine Leber warne, verrät BILD+. Gegen Geld versteht sich. Ohne einen Cent von meinen lieben Lesern zu verlangen, verrate ich den wohl einfachsten und damit besten Tipp ever: Verzicht auf Alkohol.

Ficken statt Böllern.
Neptuns Mutter.
Moralisch das Richtige.
Ich möchte mich für das letzte Jahr bedanken.
Kevin Kotze in „Der sich nen Wolf tanzt“.
Teildefekt ist wieviel kaputt?
Schon fast antik.
Highly sensitive person.
Hochsensibel? Mimose!
Pyros fliegen durch geschlossene Fenster.
Was sind Pyros und wie können die Zauberdinger durch Glas fliegen?
Lärm und Dreck.

Erstaunlich, mit was für pseudointellektuellen Argumenten jedes Jahr das Böllern verteidigt wird.

Woher wisst ihr das alles: Die Hunde zucken zusammen und Vogelschwärme hetzen durch die Lüfte. Viele Tiere nehmen mit ihrem feinen Gehör alles noch extremer wahr und leiden so besonders unter dem Lärm.

Böse Geister vertreiben.
Sinnbild der Rücksichtslosigkeit.
Kriegsersatzhandlung.

Ich kenne nur einen Vorteil des Böllerns: Um 0 Uhr den Bohrhammer rausholen und die ersten Löcher des Jahres in die Wand setzen.

Die Nacht der Tausend Fotos verängstigter Hunde.
Der Beweis!
Es ist nicht nur das Böllern.
Es sind auch die lautstarken wie auch alkoholisierten Mensch.
Einmal im Jahr Vollklatsche.
Nicht nur Berlin braucht ein Böllerverbot.
Ich bin der mit dem Nerdemoji.
Babayhaka.
Hexe.

Mal davon abgesehen, dass das Böllern keine bösen Geister vertreibt, unnötig Feinstaub in die Luft bläst und pure Lärmverschmutzung ist, hinterlässt es jede Menge Dreck, den die eigentlichen Verursacher nicht beseitigen.

Mein Scheiß Glück geht nur mich was an.

Als Knipser tue ich immer was ich kann und das scheint ausreichend zu sein.

Überschwänglich.
Gefühl.
Schlechte Fotografie.
Totgeböllert!
Na und?
Freiheitsindex.

Schockstudie zur Meinungsfreiheit: So unfrei fühlen sich die Deutschen.

Mein Regent ist der Mond.
Autogenes Training und Lavendeltropfen auf dem Kopfkissen.
Schlaf.
Die Suche nach der Ruhe.
Frauen können Männer besser unterdrücken.
Völlig nutzlos und ans Herz gewachsen.
Ich meine einen Plan von der Vagina zu haben.
Scheidenpenis.
Alphabetisches Zahlensystem.
Freudepuder.

Man muss geben können: Unser Strom wird ins Ausland verschenkt und wir zahlen heute Rekordpreise!

Luxusgut Strom.

Geldgieriger Kapitalismus war schon einmal der Grund, „rechts“ zu wählen und damit via Demokratie den Weg in den Nationalsozialismus und Zweiten Weltkrieg zu ebnen.

Was ist „unfassbar krank“?

Es gibt mittlerweile viele TV-Sender und Streamingdienste als Plusversion im Abomodell. Gilt das auch für andere Bereiche des digitalrealen Lebens? Also schwul und lesbisch als Grundversorgung mit Werbung und LGBTQIA+ als Abomodell für das niveauvolle Rumgeschwule?

Vorfahrt weggenommen.
Frauenverachtende Scheisse.
Prophete.
Eine lange Peitsche mit einem interessanten Gewebe.
Bei ihm kann die Bestrafung sehr angenehm sein.
Domino und Domina.
Unseriös.

Die Alternative zur sinnlosen Silvesterballerei: Lebensmittelspenden an Obdachlose und Bedürftige.

Ich habe eine Liste mit Argumenten für das Böllern erstellt:
Tiere sind mir egal,
mir sind die Nachbarn egal,
die Umwelt ist mir total egal,
die Polizei und Feuerwerk ist mir egal,
medizinisches Personal ist mir egal,
mir ist alles Scheiß egal,
mein eigener Spaß ist mir mehr Wert als Verstand und Vernunft.

Egotripp.
Feenstaub in Tablettenform gepresst.
Kai Dieter.

An diesem System der Gewinnmaximierung und Gleichgültigkeit kann ich nur verzweifeln.

Maximalmaximierung.
Ich muss es richtig machen. Für mich.
Es ist nicht Absicht und doch getan.
Brandopfer.
Darüber steht die Welt.
Was kostet, taugt nichts.
Mein Zufall passt nicht zum Zufall der Realität.
Werden sich beide Zufälle treffen?

Wenn ich wirklich etwas über das Leben weiss, dann ist es Etwas über das Gift in mir drin. Das Gift in mir war und ist meine Existenz.

Saubermachen, es ist reinigend.
Erniedrigend wirkend.
Handarbeit.
Sinnbild der Leere.
Lehre.
Chaos soll keine Mehrzahl haben.
Leben alle Mensch in einem Chaos?
Für mich unvorstellbar.
Chaen, Mehrzahl des Chaos.
Jedem sein Chaos.

Es gibt nur ein absolutes Chaos, bestehend aus vielen relativen Chaen.

Liebe und Errettung.
Stolz.
Irgendwie war alles schon einmal da.
Ich habe, ohne es zu wissen, noch einmal erfunden.
Floskel des Jahres: Freiheit.
Nutte. Prostituierte. Flittchen.
In zu vielen Mäulern präsent.
Bequemlichkeit auf Egotripp.
Freiheit bedeutet Verantwortung, davon wollt ihr Luden nichts wissen.
Ich bin nicht da.
Nippel im Schlamm.
Sängerinnen im Baum.
Folklore.
Drei Liter.
Wahrheitsmonopol.
Sollte ich 99 Thesen verfassen und an die Tore eurer Tempel schlagen?
Prunksucht.
Ungeheuer.
Der Feind heisst Zucker, nicht Fett.
Zurückhaltung.
Wordpressvip?
Meinungsaktivist.
Ihr Opfer.
Große Ideale, große Klappe.
Ich klebe, also bin ich.
Phänotypus Penis.

Sag im Zusammenhang mit Kriminalität nichts über die Hautfarbe und den Phänotypus des Täters. Das macht dich zum Rassisten, Rechtsnazirassisten.

Negativ besetzt.
Jäger und Sammler.
Narzist.
Blender.

Warum ist im Zusammenhang mit dem Bürgerkrieg auf Böllerniveau die Integrationspolitik gescheitert? Da alle Mensch mitohne ehemalige Nationalität jetzt europäischdeutsch sind, muss nichts migriertintegriert werden. Alles andere ist rechtsnazistischrassistisch.

Die lauten und stinkenden Böller sind nicht am Feinstaub und der Lärmverschmutzung Schuld.

Wegen meiner darf geböllert werden, wenn der Böllerer sich den ersten gezündeten Kracher oder die angefeuerte Rakete in seinen eigenen Arsch steckt und explodieren lässt.

Unterbindungsgewahrsam.
Strafe ist keine Kuscheleinheit.

Jetzt weiss ich, wie Jesus über das Wasser gehen konnte: Ich sage nur viel Plastikmüll!

Die erloschene Fackel der Revolution.
Zahllauf.
So schwurbeln Politiker die Wahrheit weg.
Schwulgeschwurbel.

Es geht nicht darum, welcher Nationalität ein Böllerwerfer angehört. Es geht darum, dass Mensch mit Sprengstoff hantiert und Mensch sich dieser Verantwortung nicht bewusst ist. Es geht darum, dass Mensch andere Mensch mit Sprengstoff attackiert und damit bewusst in Kauf nimmt, dass andere Mensch verletzt oder gar getötet wird. Dabei spielt es keine Rolle, wie besoffen oder bekifft Mensch ist. Genauso wie ihr fordert, dass Schusswaffen in ziviler Hand verboten gehören, gehört auch Sprengstoff verboten. Vertreibt die bösen Geister mit Wunderkerzen, Konfetti oder Papierschlangen.

Erektile Dysfunktion? Schwanz schlapp!
Optimismus ist etwas für Arschlöcher.
In meinen Armen ist Platz für mich.
Ich wiege mich in Unsicherheit.
Der Wächter des brennenden Lichts.
Öffentlichrechtliche Schwerpunktsetzung abseits der Realität.
Deutscheland, schöne Land.
Land der Ideenlosigkeit.
Bestenauslese klingt arg weissrassistisch.
So funktioniert Leben heute: Ohne Vorwissen loslegen.

Die Suche Lichtbildprophet bei Google erzeugt lediglich 10 (zehn) Treffer. Banause, elendiger. Damit meine ich Google, die Lusche.

Homo digitalis: 5 Volt = 3,4 Volt.
Verstehe ich nicht, aber wenn dem so sein soll.
Der Spannungsteiler, eine grundlegende Schaltung.
Das heilige Gesetz Ohm.
Wie sieht der blinde Maler die Welt, die Farben, das Schöne?
Farben fühlen?
Wie hört der taube Sänger Musik?
Töne malen?

Medien aus.

Autor: Lichtbildprophet

Er ist kein Fotograf und doch malt er seine Bilder mit Licht, bringt sie in seiner Dunkelkammer eigenhändig zu Papier. Er ist kein Maler und doch zeichnet er seine Bilder mit Farben auf alles, was seine Imagination tragen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

39 + = 41