Freiflug für Endgegner

Abstrakt
Wenn euch eure Arbeit, euer Leben oder was auch immer zuviel ist, dann bucht einen Freiflug vom Fernsehturm, doch geht mir nicht mit eurem Destruktivismus auf den Sack!

Ich Depp, Ihr die Wissenden
Wenn ich mich als Anwender eines Dinges an den Hersteller oder Betreiber der Sache wende und mich als Bittsteller nicht unterwürfigst in den Dreck werfe, dann muss ich damit rechnen, zunächst einmal gewaltig gemaßregelt zu werden. Oder ich werde ohne eine psychologische Hauptuntersuchung für senilkonfus erklärt. Da kommt das Angebot zu einem Seminar über Bewältigungsstrategien für herausfordernde Situationen gerade Recht: „Mach dich glücklich!“. Ich möchte nicht glücklich sein. Glücklich zu sein ist die falsche Lebenseinstellung und der erste Schritte hin zur Drogensucht. Ach nein, es muss ja heißen „Stimulierender Genuss eines sozialen Gleitmittels“.

„Freiflug für Endgegner“ weiterlesen

Die Bühne war ihr Leben, die Strasse ihr Tod

Auf ein weiteres Wort zum Sonntag, jeden Samstag neu:

Medien an.

Faketrauer.
Ganz Deutschland.
Zwangsbetroffen.
Opernsängerin, 23.
Polit- und Kabaretttunte.
Schwestern der Perpetuellen Indulgenz.
Aufmerksamkeit, laut, ist Pflicht.
Ferkel müssen nackt sein.
Sexueller Bildungsroman.
Die Kapsel.
Das Ende der Sau ist der Anfang der Wurst.
Die letzte große Penetration.
Gruftwandeln.

Bier statt Böller. Liegt besser in der Hand und die Hand ist danach auch noch dran.

Tu es.
Spende statt Böller.
Für den Tierschutz?
Wer schützt die Tiere vor den Tierschützern?
Dauerweisheit.
Rest in Pace.
Erholung in Schnelligkeit.
Requiescat in pace.
Wir verspotten, was wir nicht verstehen.
Nicht jetzt, nicht hier.
Die ganze Welt?
Frauenhasser.
Internetprolet.
Böllerballa.
Studierte deutsche Opernsängerin.
Aufstrebender Opernstar.
Fridi. Als sei sie eine gute Freundin.
Wesentlich unwesentliche Details.
Überfahren und liegengelassen.
In ihrer Anstellung auf dieser Erde war sie Mensch.
Ein Leben ohne Festanstellung.

Wann ich das erste Mal am Verstand des Mensch gezweifelt habe? Es war 1989, als ich all die Rückkehrer kurz nach der Maueröffnung sah. Nicht wenige haben sich von ihrem sogenannten Begrüßungsgeld Scheißhauspapier gekauft und in den Osten geschleppt. Seitdem erwarte ich nicht mehr viel Geistreiches von diesem Zweibeiner.

„Die Bühne war ihr Leben, die Strasse ihr Tod“ weiterlesen

Geschlechtszugehörigkeit

Was ist mit all dem Leid? Wo ist es hin?
Auf der Suche nach den anderen Lomos.
Das Recht zu nerven.
Die Pflicht zu schweigen.

Ich möchte es bei meinem Geknipse nicht perfekt, eher unsauber, und möglichst einfach haben.

Wiederholung.
Urknall.
Adam und Eva.

Zwei Kameras erfüllen für mich zur Zeit dieses Ziel: Die „echte“ Lomo LC-A und die Nikon F70. Letztgenannte kommt eigentlich nur im Atelier zum Einsatz. Draußen laufe ich lieber mit der Lomo LC-A herum. Die beiden Holzkameras laufen außer Konkurrenz und Mittelformat habe ich innerlich für tot erklärt.

Leer? Dann weg.
Noch ein Abfragefenster.
Rollei 35.
Lomo LC-Wide.
Syndrom der latenten Überforderung.
Ein Satz und ich weiß nicht, wovon die Rede ist.

„Geschlechtszugehörigkeit“ weiterlesen

Kein Telefonsupport

Allen Ernstes ging ich davon aus, dass eins plus eins gleich zwei sei. Aber dem ist nicht so. Mit konstanter Boshaftigkeit macht ihr mehr oder weniger als zwei daraus und schämt euch für diese bodenlose Dummheit noch nicht einmal.

Ist gleich.
Tarnnummer.
Immobil.
Imperfekt.
Das Bild ohne Autor.
Antikörper.
Das Horn ist ein Frequenzeffekt.
Die Klangdurchdringung ist stark, klein und bequem.
Kofferchaos.
Muskelrelaxer.
Mein Koffer ist da.
Viele Strafen sehen eher nach Belobigung für ein Fehlverhalten aus.
Liberale Gefühlsduselei.
Emotionaler Anreiz.
Jammert.
Wo sind die Fachkräfte hin?
Dicke Titten, Kartoffelsalat.
Freiheitskampf, Zensur, Diktatur.
Rocco fickt Budapest.
Fett angebeamt.

Immer mehr Männer tragen Rock? Mädchen tragen Rock, Männermädchen.

„Kein Telefonsupport“ weiterlesen

Ein lautes Leise

Muttertag!
Welche Mutter?
Die Frau, die mich gebären musste.
Unfall.
Ich.
Fette Querstange.
Junges Teeny zähmen.
Dämon, nicht von hier.
Eine Einschränkung hängt von ihrer Perspektive ab.
Davor, danach.

Solaranlage, E-Auto, Wärmepumpe, gemüselastige Biokost und Urlaub in Europa ohne Fliegen sind kein Verzicht oder keine Einschränkung und nicht zu finanzieren.

Feminismus in der Erziehung.
Entweder gleich oder gar nicht.
Kein Mensch ist mehr oder weniger Wert.
Wer oder was ist Elif?
Sichtbares sichtbar machen.
Vorortkräutermischung.

Verrückte digitale Welt im Neuland des Homo germanicus: Eine Maschine wie die DHL Packstation kann die Annahme einer Warensendung verweigern. Und Amazon fragt mich allen Ernstes, ob ich Mensch die Annahme verweigert habe. In der Sendung ist ein kleines Buch, ein Taschenbuch. Warum soll ich mich über so viel Dummheit aufregen? Vor fast einem Jahrhundert ging ja auch das Verbrennen von Buch und Mensch im Land der Dichter und Denker.

„Ein lautes Leise“ weiterlesen