Im Wochenendrausch

Alle müssen gegen Alzheimer Soja essen.
Ein Gulasch für alle.
Nicht geschraubt, nicht genietet, endlich mal richtig Platz.
Raute drücken.
Ohne Drumrum-Kosten.
Rückführungssystem.
Kein Tropfen, kein Kleckern, kein Spritzen mehr.
Energie wird immer teurer in unsere Zeit.
Absolut.
Schämen sie sich nicht?
Hummelvielfalt.
Volkspfannengröße 24 Zentimeter.
Kein Verziehen, kein Verbeulen.
Flammenschutzgriff.
Alles geschmiedet, alles ein Guß.
Faschisten.
Ein Bratpfanne auflegen.
Das tanzende Ei.
Das Gegenteil von staunen ist selbstverständlich.
Wenn ein Beutegreifer seine Beute verliert. Durch den Klimawandel versteht sich.
Der Schöpfer und sein Untertan Erde.
Geistrohr.
Topfset für ohne Versandkosten.
Abdeckeln.
Wasserdicht mit Vakuum.
Ofenresistent. Gefrierresistent. Mikrowellenresistent.
Wanderfalter.

„Im Wochenendrausch“ weiterlesen

Hier muss keine Maske getragen werden

Kirschwasser-Salami.
Ungeimpfte sind eine Gefahr für die Gesellschaft.
Die Zeugen Coronas.
Corona-Ultras.
Die Schwarze Pest war ja auch nicht so schlimm. Uns Menschen gibt es immernoch.
Die Impfpflicht in der DDR habe ich immer als Schikane empfunden, auch wenn ich damals nicht wusste, was Schikane ist. Aber mir blieben ein paar unangenehme Erkrankungen erspart.
Freiheit gibt es nicht im Abo, sie muss verdient werden.
Mehr Wasserflächen für die Schwimmausbildung! Nun ihr Wortakrobaten: Pfützen sind auch Wasserflächen, nur lässt sich schlecht darin schwimmenlernen.
Ohne Angst ins Wasser gehen … dafür muss ich nicht schwimmen lernen.
Bauernschinder.
Ich liebe dich.
Wir suchen uns nicht aus wen wir lieben.
Wer ohne Sünde ist, der spreche das erste Wort.
Die Bitchelorette.
Ein eigenes Ei legen.
Kopfnoten bewerten die soziale Kompetenz und genau darin liegt das Problem.
Hörst du zu blindes Kind?
Ich habe keinen Namen.
Erschöpfte Hummeln mit Zuckerwasser füttern.
Kann Gott schwimmen?
Ich habe versagt und versage auch auf ein Neues.
Stachelbeeren gehören rasiert.
Dummheit ist prinzipiell eine Gefahr.
Mal eine Frage an die geschlechtsfreien Gutmenschen: Ist es nicht sexistisch, wird in den Qualitätsmedien erwähnt, welchem Geschlecht der/die Unfallfahrer angehören?
Die Extreme sind frei: Nahtod aus Magersucht.
Gleiche Brust für alle.
Die Welt ist wieder prüde geworden. Unerträglich prüde.
Der Fanatiker lässt sich nicht belehren, denn er hat immer Recht.
Du entehrst dich selbst.
Plötzlich sind wir alles Denker, voll bis in die Titten.
Alles ist auf einmal Regenbogen. Was für eine hippe Scheiße.
Vielleicht sind Impfverweigerer eines Tages die Helden der Pandemie.
Gegen das Schwulsein gibt es bestimmt was aus der Apotheke.
Viel Gerede um ein Bildungsgipfel, der einem Bildungsplateau gleicht.
Abfallender Anstieg.
Krankheiten heilt man nicht, indem man sie auf andere überträgt.
Wenn ich mit einer Frauen-Kamera knipse, habe ich dann auch das weibliche Auge für die Fotografie?
Frauen-Kamera fällt heute unter dem Phobismus, war aber noch vor ein paar Jahrzehnten ein absolutes Qualitätsmerkmal.

„Hier muss keine Maske getragen werden“ weiterlesen

Darf es einer mehr sein?

Wenn Dinge gehört und sich auch ändern können, dann kann ich etwas sagen.

Leise Wärmeableitung.
Man kann etwas mal vergessen, auch mit Absicht.

Evolution lässt sich nicht beschleunigen, sie braucht Zeit.
Das Vermenschlichen der Natur: Soziale Netzwerke in der Tierwelt.
Designer machen sich Gedanken die digitale Welt auf der Haut zu spüren. Ist das so etwas wie der Drahtlos-Dildo mit Internetzugang?

Die Mutter der Diversität ist gefunden: Manhattan. So ein Bullshit. Diversität gab es schon immer, genauso wie Superfoods und die ganzen anderen Propagandafloskeln.
Gentrifizierung ist auch so ein Modewort für den Irrsinn, dass alles so besonders und nicht nur normal sein darf.
Die Vergangenheit war belastbarer, nicht so überempfindlich. Vielleicht sorgt der Leistungsdruck und die völlige Reizüberflutung für das Verweichlichen der Gesellschaft.
Europa soll im gutmenschlichen Gleichschritt marschieren und das funktioniert nicht.

„Darf es einer mehr sein?“ weiterlesen

Leute und Leutinnen

Unschuldige Wahrheit.

Erst Freitage für die Zukunft, dann zählen schwarze Leben und jetzt soll ich schwul stolz sein. Das ist mir zu viel aufgewecktes Zeugs.

Ähm. Es scheint so, als ist der Einzeller das wahre Genie unter allen Lebewesen auf diesem Planeten. Je mehr Geist im Spiel ist, umso absurder wird das Tun und Handeln der angeblich geistig-höherwertigen Wesen.

Hätte ich das Zeug für den Job des Prügelknaben?

In der Systemtheorie bin ich ja echt davon ausgegangen, dass der Einzelne sich in seinem Tun und Handeln zum Systemerhalt an der Gesamtheit orientiert. Anderenfalls kommt alles ins Stocken und führt zum Stillstand. Doch man möchte mir jetzt weiß machen, dass der Einzelne über der Mehrheit steht und damit alles sabotieren kann, was das Überleben des Systems gewährleistet. Das klingt nach kollektivem Suizid.

Ähm. Die Ehe hat wenig mit Liebe, dafür mehr mit Besitz und Eigentum zu tun. Ich denke da so an versteckte Sklaverei, nur völlig legal.

Lehne mich ab, ich tue was ich will.

Ähm. Der Anbau von Safran leidet nicht unter dem Klimawandel. Warum wird in den Qualitätsmedien kaum bis gar nicht über diese Erfolgsstory berichtet?

Heteronormativität? Mich hat zwar niemand gezwungen heterosexuell zu sein, nur schäme ich mich so langsam, weil ich wegen dieser zu gewöhnlichen sexuellen Orientierung in ein gesellschaftliches Abseits verschoben werde.

Habe ich mein Leben im Blick, dann ist es völlig normal, dass ich Menschen enttäusche.

Ein Christian Giese: „Rinderrouladen aus Rind!“ Ähm.

Schweigen, alles zu meinem Wohl!

„Leute und Leutinnen“ weiterlesen

Scheidenstraffung

Warum ist „Schuld haben“ so beliebt?
Was bleibt sind die Krebszellen auf der Seele.
Die Ereignisse jagen meine Kreativität.
Ausgesprochene Gedanken können ein merkwürdiges Eigenleben entwickeln.
Ich bin so tolerant und vielseitig. Wer aber nicht meiner Meinung ist, der wird sehen, was er von seiner Intoleranz hat.
Chinesische Qualitätsware muss so chemisch riechen.
Es ehrt mich Teil deiner Vorstellungen zu sein.
Was ist das Leben Wert, wenn alles andere verloren ist?
Meine Sonne, meine Sterne, Mond meines Lebens.
Liebe ist der Tod der Pflicht.
Der Clevere ignoriert.
Da ist der Hund oder Wurm drin.
LED Solar-Blumenstrauss, Metall und Kunststoff, Dämmerungssensor, Erdspies, Zweige individuell biergbar und leuchtet mega. Ja, biergbar!
Ich kann nicht mehr digital knipsen und entwickeln. Was da rauskommt fühlt sich an wie ein Orgasmus ohne Samenerguss.
Um die Dummheit nicht zu hören mache ich Lärm.
Lieber gestern als morgen.
Wenn schon, dann bitte das ganze Programm.
Plan Ausbrüten.

„Scheidenstraffung“ weiterlesen