038_2016

no 0237

Nr. 0237
Unikat: (x) Bei Kaufinteresse Größe und Medium bitte erfragen
Druck : (x) _Größe: 30x40cm _Medium: Hahnemühle Photo Rag
(c) 2015 Lichtbildprophet

Der Versuch einer Satire
Es war und ist wie mit schlechten Bildern: Damals landeten sie im Schuhkarton und nur der engste Familienkreis musste sich bei passender Gelegenheit die Machwerke ansehen. Dank Internet wird die ganze Welt zum Schuhkartonbetrachter. Dasselbe trifft auf Meinungen und Kritiken zu: Was einst in den eigenen Wänden oder in der Kneipenstube verblieb, geht heute ungefiltert in soziale Netzwerke oder endet als Web-Tagebuch.

„038_2016“ weiterlesen

034_2016

no 0112

Nr. 0112
Unikat: (x) Bei Kaufinteresse Größe und Medium bitte erfragen
Druck : ( )
(c) 2015 Lichtbildprophet

Bauchgefühle
Mir begegnet dieses Wort in letzter Zeit sehr häufig, vielleicht etwas zu häufig!

Nein, es war kein Bauchgefühl. Es war ein zufälliger Griff, aus dem sich ein ungutes Bauchgefühl entwickelt und später bestätigt hat. Das Bauchgefühl braucht ein Initial. Ohne diesen energiereichen Zündfunken bleibt alles eine Idee, ein unbedeutendes Nichts aus Gedanken.

033_2016

no 0211

Nr. 0211
Unikat: (x) Bei Kaufinteresse Größe und Medium bitte erfragen
Druck : (x) _Größe: 30x40cm _Medium: Hahnemühle Photo Rag
(c) 2015 Lichtbildprophet

Gut zu lesen
Eine Freundin schenkte mir ein – antiquarisches – Buch, welches ich mittlerweile ausgelesen habe: Kreative Bildgestaltung im Hobby-Labor!

„033_2016“ weiterlesen

030_2016

no 9997

Nr. 9997
Unikat: ( )
Druck : (x) _Größe: 30x30cm _Medium: Hahnemühle Photo Rag
(c) 2016 Lichtbildprophet

Wesen Masse
Je mehr ein Etwas für die breite Masse gedacht ist, umso mehr Kompromisse stecken in ihm. Das macht vieles für mich langweilig und vor allem austauschbar. Es lohnt nicht, sich weder mit der Masse noch dem massentauglichen Etwas auseinander zu setzen. Davon kann man nichts lernen, ausser unauffällig gefällig zu sein.

029_2016

no 0103

Nr. 0103
Unikat: (x) Bei Kaufinteresse Größe und Medium bitte erfragen
Druck : ( )
(c) 2015 Lichtbildprophet

Public Viewing
Ich wundere mich: Es sollen schlimme Dinge wider der Moral, dem Anstand und Gesetz geschehen sein, doch die – angeblichen – Opfer schweigen. Über Wochen und Monate!

Dann, aus heiterem Himmel, platzen sie mit ihrer Story in die Öffentlichkeit. Von der Scham, die sie vorher schweigen ließ, ist plötzlich nichts mehr zu spüren. Jeder soll, jeder muss teilhaben an dem bösen Schicksal, das ein armes Unschuldslamm ereilt hat.

Ich will so etwas nicht ganz verstehen.