Die Geschichte vom Zweibaum

Es war einmal zu Zeiten der „Villa Schaf“, da ergab es sich, dass ich aus meinem Betonpalast ins grüne Umland Nordend’s fahren musste. Der Weg im öffentlichen Nahverkehr führt mich über Hohenschönhausen. Das ist jene Gegend, wo ich meine Zeit als junger Vater und Familienmensch verbrachte. Am Ende der Periode zählte die Sippschaft sechs Fressfeinde. Deshalb verschlägt es die Bande in über 110 Quadratmeter Beton im landadligen Marzahnium.

Heute verbinde ich mit Hohenschönhausen nur noch den Wohnort der Frau, die mich geboren hat und mit ihr. Sie, jung und ins eigene Chaos verliebt. Chaos kann ich nicht, ist mir zu unstrukturiert, obwohl ich ja den Zufall als gestalterisches Element mag. So war es dann ganz gut, dass sich die Wege schnell wieder trennen und alles noch viel schneller vergessen war.

Bestimmt habe ich mich in meinem weltberühmten und mehrfach prämierten Blog über den Zweibaum ausgelassen. Bäume, vor allem abgestorben und solitär dastehend, haben es mir angetan. Anfänglich dachte ich, dass mein Zweibaum ein Einbaum ist. Jung an Jahren und dennoch hat er sich nicht zur ganzen Pracht entfalten können. Mitte 2016. Halbzeit in der Chemotherapie, eine Gürtelrose überstanden und ein paar Tage mehr Ruhe, weil Gandalf und sein Team Praxisurlaub macht. Ich bin mutig und in Begleitung einer lieben Freundin geht es zum vermuteten Einbaum. Es zeigt sich: Der Einbaum ist ein abgestorbener Strauch gigantischen Ausmaßes und wenn ich ihn weiterhin als Baum betrachte, dann wohl ein Baum mit zwei Stämmen, also Zweibaum.

Enttäuschung?
Enttäuschung!

„Die Geschichte vom Zweibaum“ weiterlesen

274_2020

Stadtplan Marzahn

Stadtplan Marzahn
Nr. 2798
Unikat: 18 x 24 cm ORWO Fotopapier
(c) 2020 Ronald Puhle

Model: Curly Schaddai

Eine Beziehung ist eine Sache zwischen drei Menschen.

Verisart schreibt an mich: „Holen Sie sich kostenlose professionelle Kunstwerk-Zertifikate“

Speicherüberlauf!
Das ist mir zu viel Input heute!
Warum brauche ich jetzt Kunstwerk-Zertifikate?

Ich signiere meine Meisterwerke mit laufender Nummer und einem eigenhändig geschriebenen Kringel. Dazu noch das Baum des Leben-Siegel. Mehr Zertifikat geht nicht. Denke ich.

Was?
Das ist zu old school?
Heute muss alles digital, weil viel sicherer und total übelst bequemer?

Mein Sprung in der Schüssel ist ja schon gewaltig, aber der des Homo digitalis ist unbeschreiblich groß. Dieses kühle Verisart ist bestimmt ein aufstrebendes start-up was auf Deppenfang in der „Hölle der Löwen“ war. Mit Bitcoin und so.

Ich geh ins Atelier …

Zitat Anfang
Passen Sie das Zertifikatdesign an
Fügen Sie Ihr eigenes Logo und Ihren Hintergrund hinzu, damit Ihre Zertifikate professionell aussehen.

Zugriff kontrollieren
Kontrollieren Sie, wer Ihr Zertifikat sieht. Sammler können den Zugang anfordern, indem sie Ihnen eine senden private Nachricht.

Unterstützung für limitierte Editionen
Sparen Sie Zeit, indem Sie mehrere Zertifikate für begrenzte Editionen mit korrekt erstellen Nummerierung.

Drucken Sie Grafiketiketten
Laden Sie einzigartige Etiketten herunter, drucken Sie sie aus und signieren Sie sie, um Ihre Kunstwerke mit den digitalen zu verknüpfen Zertifikat.

Zitat Ende

info@key-craft.ru schreibt an mich: „Lass uns reden“

Hat sich schon mal ein Mensch in den Orgasmus geredet?
Irgendwie scheint das ja zu funktionieren, ist nur noch nicht bei mir angekommen.
Oder ich bin zu blöd beim Reden zu kommen.
Und diese depri-„ich bin traurig“-Nummer. Dann geh doch heulen, in den Keller, wo dich keiner sieht.
Wobei, so unlecker ist das ignorierte Görl nun auch wieder nicht, dass es sich verstecken muss. Das wär echt schade, wenn sie vor lauter Selbstmitleid im Keller vertrocknet.

Zitat Anfang
ich bin traurig
Jeder ignoriert mich
Bitte kontaktiere mich
Ich bin es auf diesem Bild
Finde mich hier
Mein Spitzname Vera69

Zitat Ende

Spam Selfie nackt Vera

Für das oben gezeigte Machwerk zeichnet der Lichtbildprophet nicht verantwortlich. Das Zeug wurde ihm unaufgefordert zugeschickt und wird nur zum dokumentarischen Zweck hier veröffentlicht!

Lin Curlewis schreibt an mich: „So erhalten Sie 2020 mehr Verkehr zu lichtbildprophet.de“

Was sich mir unbekannte Menschen über ihnen wildfremde Menschen wie ich es bin nur alles an Fragen stellen. Ich käme nicht auf die Idee, aus dem fantastisch-genialen Lichtbildprophet ein Video zu machen. Wenn ich ein kleiner Spielberg oder Burton sein möchte, dann hätte ich mir schon längst eine Action Cam gekauft und voll krass Videos für Youtube, TikTok und Tic Tac gemakt. Was? Tic Tac ist keine Videoplattform? Das ist jetzt aber blöd.

Zitat Anfang
Hallo,
Wir fragen uns, ob Sie erwogen haben, den geschriebenen Inhalt von lichtbildprophet.de in Videos umzuwandeln, um ihn auf Youtube zu bewerben. Es ist eine andere Methode, um Verkehr zu generieren. Unter dem folgenden Link steht Ihnen eine 14-tägige kostenlose Testversion zur Verfügung: Link entfernt
Grüße, Lin

Zitat Ende